Aprilausgabe „RFID im Blick“ 2014

Ausgabenarchiv | 04. April 2014
RFID-UHF-Lösung von Turck bei Magna
Anzeige
Anzeige

Gläserner Prototyp bei VolkswagenTrack- und Trace-Lösung für Teilebereitstellungswagen

Das AutoID Center des Vorseriencenters bei Volkswagen betreibt seit 2011 das Programm Gläserner Prototyp. Dazu zählt eine ganze Reihe RFID-basierter Track- und Trace-Lösungen. Neben Fahrzeugen und Bauteilen sind auch Transportbehältnisse, Packstücke und Werkzeuge in das Programm einbezogen. Die Aktivitäten umfassen sowohl RFID-Lösungen innerhalb der Vorserienlogistik als auch deren Transfer auf nachgelagerte Serienprozesse.

 

Qualitätskontrolle für RFID-LabelsNeu: Druckbelastungsmodul für die Endkontrolle von RFID-Labels

In der Produktionssteuerung müssen 100 Prozent der RFID-Labels funktionieren, um die Zuverlässigkeit über jeden Prozessschritt zu gewährleisten. Der Etikettenspezialist Herpa Print hat gemeimsan mit Partnern ein neues Druckbelastungsmodul inklusive einer Ansprechfeldstärkenmessung für die Endkontrolle von RFID-Labels entwickelt, das defekte Tags oder Performanceschwankungen im Voraus erkennt.

Anzeige
Anzeige

UHF-Labels und TransponderUHF-Labels und Transponder

Für den Einsatz von Etiketten bei 160 Grad Celsius und mehr bedarf es fundierten Technologie-Know-hows. Anforderungen der Automobilindustrie an UHF-Etiketten und innovative Lösungen im Hochtemperaturbereich stellen die Unternehmen Gera-Ident, Schreiner LogiData und Deister Electronic vor.

Volvo Car GentVolvo Car Gent: Internationaler Rollout

Volvo Car Gent unternimmt weitere Schritte zur Implementierung von RFID auf internationaler Ebene in China und Schweden. Dabei nutzt der RFID-Pionier einen einheitlichen Tag, einen passiven UHF-Transponder, durchgängig von Beginn der ersten Prozesslinie an.

 

SimulationOptimierungspotenziale für RFID-Antennen

Umfangreiche Feldsimulationen gewährleisten einen sicheren Rollout: Sie unterstützen bei der Auswahl und Positionierung der Antennen. 3D-Feldsimulationen von Kathrein RFID erreichen bereits mehr als 90 Prozent Übereinstimmung mit der Realität.

 

Software und StandardsIT-Integration: Mit flexibler Software und Standards die Komplexität meistern

Der EPC-Standard bietet alle Voraussetzungen, damit alle Beteiligten in der Wertschöpfungskette effektiv miteinander arbeiten können, sagt Jörg Bald, Winckel. Auch der Softwarespezialist Nofilis erklärt: Unterschiedliche Standards erschweren die RFID-Nutzung durch die komplette Supply-Chain.

 

Eine effektive Kombination: RFID und SensorikEine effektive Kombination: RFID und Sensorik

Für verschiedenste Anwendungszwecke liegt die Kombination aus RFID-Technologie und intelligenten Sensoren auf der Hand, so das Unternehmen Microsensys. Der Spezialist für RFID-Sensorik erläutert einige innovative Einsatzbereiche.

Letzte Änderung am Donnerstag, 05 März 2015 17:40

Das Fachmagazin „RFID im Blick“

Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC und Smart Cards
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
Entdecken Sie die spannende RFID-Welt.

Bestellen Sie sich noch heute Ihre Ausgabe!

RFID tomorrow 2017

RFID tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos

Wir freuen uns auf Sie!

 

RFID tomorrow

RFID tomorrow 2017

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick

Aktuelle Seite: Home RFID im Blick Ausgabenarchiv Aprilausgabe „RFID im Blick“ 2014: RFID in der Automobilindustrie