Aprilausgabe „RFID im Blick“ 2014

Ausgabenarchiv | 04. April 2014
RFID-UHF-Lösung von Turck bei Magna
Anzeige
Anzeige

Gläserner Prototyp bei VolkswagenTrack- und Trace-Lösung für Teilebereitstellungswagen

Das AutoID Center des Vorseriencenters bei Volkswagen betreibt seit 2011 das Programm Gläserner Prototyp. Dazu zählt eine ganze Reihe RFID-basierter Track- und Trace-Lösungen. Neben Fahrzeugen und Bauteilen sind auch Transportbehältnisse, Packstücke und Werkzeuge in das Programm einbezogen. Die Aktivitäten umfassen sowohl RFID-Lösungen innerhalb der Vorserienlogistik als auch deren Transfer auf nachgelagerte Serienprozesse.

 

Qualitätskontrolle für RFID-LabelsNeu: Druckbelastungsmodul für die Endkontrolle von RFID-Labels

In der Produktionssteuerung müssen 100 Prozent der RFID-Labels funktionieren, um die Zuverlässigkeit über jeden Prozessschritt zu gewährleisten. Der Etikettenspezialist Herpa Print hat gemeimsan mit Partnern ein neues Druckbelastungsmodul inklusive einer Ansprechfeldstärkenmessung für die Endkontrolle von RFID-Labels entwickelt, das defekte Tags oder Performanceschwankungen im Voraus erkennt.

Anzeige
Anzeige

UHF-Labels und TransponderUHF-Labels und Transponder

Für den Einsatz von Etiketten bei 160 Grad Celsius und mehr bedarf es fundierten Technologie-Know-hows. Anforderungen der Automobilindustrie an UHF-Etiketten und innovative Lösungen im Hochtemperaturbereich stellen die Unternehmen Gera-Ident, Schreiner LogiData und Deister Electronic vor.

Volvo Car GentVolvo Car Gent: Internationaler Rollout

Volvo Car Gent unternimmt weitere Schritte zur Implementierung von RFID auf internationaler Ebene in China und Schweden. Dabei nutzt der RFID-Pionier einen einheitlichen Tag, einen passiven UHF-Transponder, durchgängig von Beginn der ersten Prozesslinie an.

 

SimulationOptimierungspotenziale für RFID-Antennen

Umfangreiche Feldsimulationen gewährleisten einen sicheren Rollout: Sie unterstützen bei der Auswahl und Positionierung der Antennen. 3D-Feldsimulationen von Kathrein RFID erreichen bereits mehr als 90 Prozent Übereinstimmung mit der Realität.

 

Software und StandardsIT-Integration: Mit flexibler Software und Standards die Komplexität meistern

Der EPC-Standard bietet alle Voraussetzungen, damit alle Beteiligten in der Wertschöpfungskette effektiv miteinander arbeiten können, sagt Jörg Bald, Winckel. Auch der Softwarespezialist Nofilis erklärt: Unterschiedliche Standards erschweren die RFID-Nutzung durch die komplette Supply-Chain.

 

Eine effektive Kombination: RFID und SensorikEine effektive Kombination: RFID und Sensorik

Für verschiedenste Anwendungszwecke liegt die Kombination aus RFID-Technologie und intelligenten Sensoren auf der Hand, so das Unternehmen Microsensys. Der Spezialist für RFID-Sensorik erläutert einige innovative Einsatzbereiche.

Letzte Änderung am Donnerstag, 05 März 2015 17:40

RFID tomorrow 2016

RFID tomorrow 2016Mo, 19.- Di, 20. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
20 Technologievorträge | 40 Anwendervorträge
35 Aussteller | 35 SpeedLabs der RFID-Anbieter mit Live-Demos

Download des RFID-Kongressprogramms 2015:DownloadYour Download

Jetzt bestellen

Das Fachmagazin „RFID im Blick“

Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC und Smart Cards
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
Entdecken Sie die spannende RFID-Welt.

Bestellen Sie sich noch heute Ihre Ausgabe!

 

RFID tomorrow

RFID tomorrow 2016

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick

Aktuelle Seite: Home RFID im Blick Ausgabenarchiv Aprilausgabe „RFID im Blick“ 2014: RFID in der Automobilindustrie