Februarausgabe „RFID im Blick“ 2016

Ausgabenarchiv | 10. Februar 2016
RFID im Blick - 02/2016
Anzeige
Anzeige
Anzeige

NFC ist für Payment im Handel gesetzt!NFC ist für Payment im Handel gesetzt!

Die Infrastruktur für Contactless Payment steht: Die großen Handelsunternehmen haben ihre Zahlungsterminals auch kontaktlose Pinpads umgestellt und sind damit in der Lage, NFC-Payments mit kontaktlosen Karten abzuwickeln. Deutschlandweit sind einige Rollouts abgeschlossen, sodass weitere Länder folgen. Das Manko: Noch sind die Nutzungsraten gering.

Damit sich die Investitionsbreitschaft auch in messbaren Effekten niederschlägt, braucht es eine hohe Kartenbasis. Doch der Handel gibt sich optimistisch. Mit flächendeckendem Akzeptanznetz wird auch die Voraussetzung für die nächste Stufe geschaffen: Mobile Payment. Hier gilt es vor allem, den Nutzer mit standardisierten Verfahren und Lösungen zu gewinnen, die einfach zu bedienen und sicher sind.

Interviewpartner in der Reportage sind: Dirk Schwarze - Edeka Hessenring, Klaus-Guido Jungwirth - Media-Saturn Deutschland, Bernd Grande - Globus SB-Warenhaus, Ralf-Christoph Arnoldt - Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)

RFID in Fashion: Maßgeschneidert oder zu groß?RFID in Fashion: Maßgeschneidert oder zu groß?

Im Mittelpunkt steht der Kunde – eigentlich keine neue Weisheit im Handel. So sollte es schließlich immer sein. Der Weg, dieses Ziel zu erreichen, wird von Handelsunternehmen jedoch unterschiedlich angegangen. Wie, das berichten die Fashionretailer – vom Modeunternehmen Gerry Weber, über internationale Brands wie Lululemon, Levi Strauss & Co., bis zum inhabergeführten Modehaus.

Wie wird das langersehnte Omni-Channel-Konzept mit RFID erfolgreich? Wie lässt sich mit Cloud- und maßgeschneiderten Lösungen der RFID-Einstieg meistern oder das Shopping-Erlebnis im Store verbessern? Auf diese Fragen und auch wie NFC die Brücke zwischen Kunde und Produkt schlägt, geben die Technologieexperten Antworten.

Interviewpartner in der Reportage sind: Michel Feurich, Olaf Jacobsen und Stephan Prang - Gerry Weber International, Hans Petter Hübert - Moods of Norway, Peter Stöcker - Mode- und Sporthaus Stöcker, Dr. Thomas Schnieders - Otto, Ralf Kodritsch - NXP Semiconductors, Johannes R. M. Vilmar-Burgert und Geert den Hartog - Checkpoint Systems, Dr. Johannes Trabert - MetraLabs, Alexander Gauby - syspro, Uwe Hennig - Detego

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Levi Strauss & Co. testet UHF auf der Fläche
Levi Strauss & Co. testet UHF auf der Fläche

Gemeinsam mit dem Unternehmen Intel testet Jeans-Hersteller Levi Strauss & Co. ein RFID-basiertes System in einem Store in San Francisco. UHF-RFID-Reader mit integrierten Antennen erfassen sämtliche auf der Verkaufsfläche befindlichen Artikel. Wie funktioniert die gemeinsam mit Intel implementierte Lösung?

 

POS-Einbindung als Knackpunkt
POS-Einbindung als Knackpunkt

Nach erfolgreichem RFID-Start bei dem Mode- und Sporthaus Stöcker kamen die Probleme. Die fehlende Einbindung des POS machte Vorteile zunichte. Über die Gründe, die zum Abschalten der Installation führten und wie es RFID-mäßig jedoch in 2016 weitergehen könnte, darüber sprach „RFID im Blick“ mit Geschäftsführer Peter Stöcker.

 

Onlinehändler Otto testet NFC-Labels
Onlinehändler Otto testet NFC-Labels

Im November 2015 gab Otto den Startschuss für ein Innovationsprojekt, bei dem die NFC-Technologie als Teil einer Servicedienstleistung bis Januar 2016 getestet wurde. Kunden, die einen Kaffeevollautomaten über den Otto-Webshop bestellen, erhalten zusätzlich ein NFC-Label. Aufgrund der intuitiven Funktionsweise ermöglicht der Produkt-Assistent schnellen Informationsfluss bei möglichen Fragen zum Produkt.

Gerry-Weber: Die RFID-Erfolgsstory geht weiterGerry-Weber: Die RFID-Erfolgsstory geht weiter

Nach fünf Jahren erfolgreichem RFID-Einsatz startet der RFID-Pionier den Relauch seines RFID-Systems für 800 Filialen und legt damit das Fundament für zukünftige Innovationen. Michel Feurich CIO, Gerry Weber International, berichtet im Interview, wie das Modeunternehmen die Weichen für die Zukunft stellt. Mit Olaf Jacobsen und Stephan Prang sprach „RFID im Blick“ über die Einführung eines neuen Device-Management in den Stores, Retail-Lägern und dem neuen Gerry Weber Logistikzentrum.

 

Mehr Zeit für die Kunden dank RFIDMehr Zeit für die Kunden dank RFID

Der norwegische Fashion-Retailer Moods of Norway hat in kürzester Zeit eine RFID-Lösung für das Fast Stock Taking in allen 14 Stores ausgerollt. Die einfache RFID-Anwendung – Handheld, Ipod und Cloud-Anbindung – überzeugten den Modehändler. Die Filialmitarbeiter können sich jetzt voll und ganz auf die Kunden konzentrieren.

 

NFC-Payment - bei Media-Saturn bald europaweit?NFC-Payment - bei Media-Saturn bald europaweit?

Europas größter Elektronik-Fachmarkt will die NFC-Technik für kontaktloses Bezahlen noch in diesem Jahr auf insgesamt acht europäische Länder ausrollen. Wo geht die Reise bei dem Thema „Mobile“ und der Digitalisierungsstrategie bei Media-Saturn hin?

 

Rollout bei Lululemon AthleticaRollout bei Lululemon Athletica

Der kanadische Sportbekleidungshersteller Lululemon Athletica setzt auf RFID, um das Shopping- Erlebnis der Kunden zu optimieren. Der bis Ende 2015 erfolgte Rollout in Nordamerika sei Teil einer globalen Business-Perspektive von Lululemon. Wo steht das RFID-Projekt Anfang 2016?

 

Gelungener Start für kontaktlose Girocard bei EdekaGelungener Start für kontaktlose Girocard bei Edeka

Edeka als größtes Lebensmittelhandelsunternehmen in Deutschland ist der erste Pilotanwender, der im Oktober 2015 in der Region Kassel-Göttingen die Einführung der kontaktlosen Girocard der VR-Banken gestartet hat. Dirk Schwarze, Geschäftsbereichsleiter Finanzen und IT, Edeka-Hessenring, zieht ein erstes Resümee.

 

NFC-Rollout bei GlobusNFC-Rollout bei Globus

An insgesamt 1.500 Stationen in den 46 deutschen SB-Warenhäusern sowie im neuen „fridel“-Markt in Saarbrücken können Kunden ihre Einkäufe mit NFC-Kreditkarten begleichen: nicht nur an den bedienten Kassen, sondern auch an den Scan&Go-Zahlstationen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Letzte Änderung am Mittwoch, 10 Februar 2016 10:25

RFID tomorrow 2016

RFID tomorrow 2016Mo, 19.- Di, 20. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
20 Technologievorträge | 27 Anwendervorträge
35 Aussteller | 35 SpeedLabs der RFID-Anbieter mit Live-Demos

Download Programm RFID tomorrow 2016:DownloadYour Download

Wir freuen uns heute schon auf die RFID tomorrow im Herbst 2017.

Das Fachmagazin „RFID im Blick“

Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC und Smart Cards
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
Entdecken Sie die spannende RFID-Welt.

Bestellen Sie sich noch heute Ihre Ausgabe!

 

RFID tomorrow

RFID tomorrow 2016

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick

Aktuelle Seite: Home RFID im Blick Aktuelle Ausgabe Ausgabenarchiv Februarausgabe „RFID im Blick“ 2016: RFID und NFC in Fashion und Contactless Payment