• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






RFID im Blick

Adler beschließt flächendeckenden RFID-Rollout

Use Cases | von PR RFID im Blick | 13. Juni 2013
Adler beschließt flächendeckenden RFID-Rollout BILD: Adler Modemärkte

Positive Erfahrungen aus Pilotprojekt bestärken das Modehaus in den nächsten Schritten

Der Textilhändler Adler Modemärkte befasst sich seit einigen Jahren mit dem Einsatz der RFID-Technologie, um die Bestandsgenauigkeit der Waren in den Filialen zu erhöhen. Nach einem ersten Rolloutpiloten in insgesamt sieben Modehäusern, der für die Verantwortlichen sehr zufriedenstellend verlaufen ist, plant das Unternehmen jetzt den finalen Schritt zum flächendeckenden Rollout auf alle - zurzeit 170 Standorte – im gesamten Vertriebsnetz, bei dem in der Endstufe laut Planung rund 30 Millionen Teile des Gesamtsortiments pro Jahr mit RFID-Etiketten versehen werden.

RFID fest im Unternehmen verankert

Während der Pressekonferenz zur Präsentation der Unternehmensbilanz für das Jahr 2012 am 21. März erläuterte Adler Modemärkte CEO Lothar Schäfer, dass die Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Piloten in sieben Modehäusern gezeigt hätten, dass der RFID-Einsatz einen deutlichen Effizienzgewinn generiere sowie zusätzliche Umsatzpotenzial eröffne. Daher entschied sich das Unternehmen jetzt für den flächendeckenden Rollout.

Rollout-Abschluss für 2014 anvisiert

Nach einer Übergangsphase, in der die Hardwarebeschaffung sowie die gesamte Logistik für den geplanten Rollout geregelt und konzipiert wird, rechnet Lothar Schäfer damit, dass die Ausstattung mit Warensicherungsgates an den Ein- und Ausgängen, mobilen Handhelds für die Bestandserfassung, Gates am Übergang zwischen Verkaufsraum und Lager sowie die Versorgung mit Druckern und Etiketten aller zurzeit 170 Standorte im Spätherbst 2013 beginnen kann und die gesamte Systemintegration Ende 2014 abgeschlossen ist Alle Partner, mit denen Adler bereits in der Pilotphase zusammengearbeitet hat, werden größtenteils auch den flächendeckenden Rollout begleiten. Es habe nur geringfügige Anpassungen bei der Zusammenarbeit gegeben, so der Adler-Vorstand.

ROI in 2015 erwartet

Die langfristige Planung des Modeunternehmens sieht vor, dass bei einem flächendeckenden Rollout mit einem Return on Investment Ende 2015 zu rechnen ist. Aufgrund der sehr positiven Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt an fünf deutschen und zwei luxemburgischen Standorten, die aufzeigten, dass die RFID-Lösung nicht nur eine stark verbesserte Bestandskontrolle, die Vermeidung von Out-of-Stock-Situationen sowie eine permanente Inventur der Lagerbestände ermöglichen kann, sondern auch Umsatzerpotenziale eröffnen kann, geht Adler Modemärkte aktuell sogar davon aus, dass der ROI schon früher im Jahr 2015 erreicht werden könne, so CEO Schäfer während der Bilanzpressekonferenz. Die Kosten für das Projekt und den jetzt beginnenden Rollout wurden bisher nicht durch Adler Modemärkte detailliert beziffert, der im März veröffentlichte Geschäftsbericht für das vergangene Jahr enthält jedoch die Aussage, dass die Investitionen in immaterielle Vermögenswerte 3,4 Millionen Euro in 2012 betrugen und diese, laut Bericht, im Wesentlichen für das RFID-Projekt angefallen sind.

Prozesse optimieren und Kostenvorteile generieren

Adler Modemärkte will in den kommenden Jahren zur Vergrößerung des Filialnetzes im Schnitt 10 bis 20 neue Standorte pro Jahr eröffnen. Auch die RFID-Technologie ist laut Geschäftsbericht ein Teil der Erweiterungsstrategie, da sich das Unternehmen davon verspricht, mit optimierten Prozessen in der Warensteuerung und -sicherung zusätzlich Kostenvorteile zu realisieren.

Der Beitrag ist in der Aprilausgabe 2013 des Fachmagazins „RFID im Blick“ erschienen.

Hören Sie Roland Leitz, Bereichsleiter IT/Orga bei Adler Modemärkte auf dem RFID-Kongress 2013 am 10. September 2013 in Düsseldorf. In seinem Vortrag spricht er über den RFID-Rollout bei Adler Modemärkte.

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 Oktober 2015 17:51
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick