LIV tec

LIV Care von LIV tec: Schutz von Bewohnern und Mitarbeitern in Pflegeeinrichtungen mit WLAN oder RFID

Pressemeldungen | von LIV tec | 04. September 2014
Die steigenden Herausforderungen bei der Pflege und Betreuung von demenzkranken Personen stellt die Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen vor besondere Aufgaben. Die steigenden Herausforderungen bei der Pflege und Betreuung von demenzkranken Personen stellt die Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen vor besondere Aufgaben. BILD: LIV tec

WLAN- oder RFID-basierte Lokalisierung trägt zur Sicherheit von desorientierten Bewohnern bei

Durch einen aktiven Hilferuf, aber auch durch einen automatisch auslösenden Alarm in Gefahrenbereichen werden Bewohner oder Pflegekräfte mit LIV Care lokalisiert, sodass Hilfeleistende schnell und gezielt handeln können. Die Lösung nutzt eine WLAN-Infrastruktur zur Kommunikation von Alarmierungen, zur Positionsbestimmung des Alarm-auslösenden Endgerätes und zur Kommunikation des weiteren Alarmierungsverlaufs. Im Gegensatz zu kabelgebundenen Rufanlagen ermöglicht der Einsatz von mobilen Geräten (Tags, Pager) einen gebäudeweit auslösbaren Ruf.

Dadurch, dass der Ruftaster beispielsweise am Bewohnerarmband immer erreichbar ist, ist ein maximales Maß an Sicherheit gegeben. Durch die Nutzung verschiedener Technologien zur Positionsbestimmung, wie WLAN- oder RFID-Lokalisierung, trägt eine bewohnerindividuelle Alarmierung zur Sicherheit von desorientierten Bewohnern bei.

Letzte Änderung am Freitag, 05 September 2014 09:50
RFID & Wireless IoT tomorrow 2017
RFID and Wireless IoT tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos
Programm online auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Melden Sie sich jetzt an !
Wir freuen uns auf Sie!