Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2012 JoomlaWorks Ltd.

„RFID im Blick“ Reportage: RFID-Drucker 2015

Anja Van Bocxlaer

Contact

Anja Van Bocxlaer

Chefredakteurin
RFID im Blick

Telefon: (+49) 4131-789529 11

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heutige RFID-Drucker erfüllen die Anforderungen der Praxis

RFID-Drucker 2015Von Dunja Kandel, „RFID im Blick

Robustheit der RFID-Module, 100-Prozent-Kontrolle der Etiketten, Direct-Inlay-Printing – technisch erfüllen RFID-Printer die Anforderungen an sicheres Drucken und Kodieren. Auch um die Anwenderfreundlichkeit haben sich die Hersteller Gedanken gemacht. Denn die obersten Prämissen in der Praxis lauten Zuverlässigkeit, Prozesssicherheit und einfache Integrierbarkeit. Neben Verfeinerungen bestehender RFID-Module werden Drucker um neue Module ergänzt und Neuentwicklungen im Segment Applikatoren vorangetrieben. Welche Visionen im Bereich gedruckter Elektronik und 3D-Druck verfolgt werden, zeigt der Blick über den Tellerrand hinaus.

UHF-Thermodirekt- und Thermotransferdrucker: Global und universell einsetzbar

Frequenzunabhängigkeit, neue Antennentechnologie und Phasenjittermodulation erweitern das Einsatzspektrum von RFID-Druckern

SATODetlev Müller, General Manager bei Sato Germany, im Gespräch mit „RFID im Blick“

„Wir haben das Industriedruckersegment technologisch auf das nächste Level gehoben und entwickeln unsere RFID-Module kontinuierlich weiter, um technologisch eine Vorreiterrolle einzunehmen.“

Global und universell einsetzbar – die neue Generation an UHF-Industriedruckern vereint alle technologischen Voraussetzungen für den Einsatz in weltweiten Supply-Chains in einem Modul, wie Detlev Müller, General Manager, Sato Germany, im Interview mit „RFID im Blick“ erklärt. Mit neuen RFID-Modulen für Applikatoren und Drucker der NX-Serie erweitert Sato die Range im Bereich UHF und HF. Darüber hinaus treibt der Druckerhersteller die PJM-Technologie für Anwendungen im Healthcare-Sektor oder die Diamantenindustrie voran.

Applikatoren schließen die entscheidende Lücke

Print & Apply - Die Kombination aus RFID-Printer und Druck-Spender ermöglicht eine leistungstarke Lösung für die Industrie.

Toshiba TecThomas Nitschke, Vertriebsleiter Toshiba Tec Europe Retail Information Systems, im Gespräch mit „RFID im Blick“

„Die RFID-Technologie ist definitiv über den Entwicklungsstatus hinaus. Die Modultechnologie ist ‚State of the Art‘. Jetzt geht es darum, den Anwendernutzen hinter der Technologie zu heben.“

Geht es um hohe Druckvolumina, ist das manuelle Aufspenden von RFID-Etiketten nicht effizient genug. In allen Branchen, Logistik, Industrie oder Handel, stehen Unternehmen vor der Aufgabe ihre Logistikprozesse zu optimieren. Bei großen Chargen werden Drucksystemlösungen erfoderlich, um die benötigten Etikettenvolumina auch verarbeiten zu können. „Automatische Druck-Spendesysteme schließen eine entscheidende Lücke“, wie Thomas Nitschke, Vertriebsleiter, Toshiba Tec Europe, erklärt.

 

Neue Lösungen und Hardware unter einem Dach

Zebra setzt nach Motorola-Übernahme auf Enterprise-Asset-Management-Lösungen für Industrie 4.0 - Bei der Hardware stehen Drucker für das „Internet of Things“ im Fokus

Zebra TechnologiesDaniel Dombach, Director EMEA Industry Solutions, Zebra Technologies, im Gespräch mit „RFID im Blick“

„Wir möchten den Markt mit Lösungen bedienen, und nicht nur Hardwarelieferant sein. Zu 99 Prozent sprechen wir mit Anwendern über Prozessverbesserung, welche die Gesamtlösung optimieren.“

Das Signal an den Markt ist deutlich: Kontinuität bei Partnerschaften, Investitionssicherheit für Anwender und den Weg bereiten für neue Visionen. Mit der Übernahme der Enterprise-Sparte von Motorola schärft Zebra Technologies seine Postion, um als AutoIDKomplettanbieter Industrie und Logistik mit Enterprise-Asset-Management-Lösungen zu adressieren. Warum Industrie 4.0-Lösungen ein konsequenter Schritt sind, welche Visionen das Unternehmen im Bereich Industry Solutions und Druckerlösungen verfolgt und welche Potenziale der europäische Markt bietet, darüber spricht Daniel Dombach, Zebra, im Interview mit „RFID im Blick“.

 

RFID Drucker und Applikatorensysteme im Überblick

Letzte Änderung am Donnerstag, 30 April 2015 12:13
RFID tomorrow 2017
RFID tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos

Download Brochure:DownloadYour Copy

Wir freuen uns auf Sie!