• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

COT Computer OEM Trading

COT ergänzt das Druckerportfolio um eine Neuentwicklung im 8-Zoll-Segment

Artikel | von COT | 12. Juni 2015
Robuster RFID-Drucker COT C TT-8302r Robuster RFID-Drucker COT C TT-8302r BILD: COT

Auch in der Nische wachsen

Der AutoID-Anbieter COT hat einen neu entwickelten 8-Zoll RFID-Drucker auf den Markt gebracht. Neben Eigenentwicklungen im angestammten Druckersegment wollen die Dieburger das Softwaresegment weiter ausbauen und verstärken sich personell. Zudem soll mit der Übernahme von Teilen der Rodata GmbH die Marktpräsenz wachsen.

Eiko Gramlich, Vertrieb RFID-Lösungen bei COT, im Interview mit „RFID im Blick“

Generationswechsel bei Druckern für die Papierindustrie

Der neue UHF-Drucker COT C TT-8302r im gehobenen Midrange- Bereich für DINA4-Etiketten löst das Vorgängermodell R8U ab. „Ursprünglich als kundenspezifische Entwicklung für die Papierindustrie entstanden, um Kartonfahnen für die Kennzeichnung von Papierrollen und Paletten zu drucken, sind wir bereits vor rund sechs Jahren in die Entwicklung eines 8-Zoll RFID-Druckers gegangen. Dazu haben wir den Basisdrucker veredelt und diesen auf Grundlage des bestehenden Systems weiterentwickelt. Da der Basisdrucker letztes Jahr aufgekündigt wurde, stand nun ein Generationswechsel an, um Bestandskunden in der Papierindustrie einen fließenden Übergang zu ermöglichen“, erklärt Eiko Gramlich. „Wir haben zudem Anfragen von Unternehmen anderer Branchen, die bisher Laserdruck nutzen, die Etikettierung jetzt aber mit RFID umsetzen wollen“, so der RFID-Experte.

Schnittstelleneinheit für prozesssicheren Etikettendruck

Für den 8-Zoll-Drucker ist auch die eigens von COT entwickelte Schnittstelleneinheit für die Ansteuerung der RFIDReader und das Programmieren der Tags verfügbar. Über die Einheit lässt sich außerdem die Konfiguration des Druckers auf einem externen Speicher (Dongle) sichern. „Unternehmen speziell in der Automobilindustrie können sich heute keinen Stillstand leisten, gerade wenn der Drucker am Band im Einsatz ist. Sollte das Gerät einmal ausfallen, ist ein prozesssicheres Drucken durch minimale Austauschzeit des Dongels an einen Ersatzdrucker sichergestellt“, erklärt Gramlich. Die komplette Einstellung wird nach dem Druckerwechsel auf diesen zurückgespielt und es kann 1:1 im Netzwerk weitergedruckt werden.

Softwareentwicklung strategisch weiter forcieren

In den vergangen 15 Jahren hat sich COT vom Druckerspezialisten zum AutoID-Komplettanbieter entwickelt. „Der Weg ist aber für uns nicht weit, auch Nischenprodukte zu kreieren und in Eigenentwicklungen zu gehen, wenn der Markt es erfordert“, so Gramlich. Vor allem der Bereich Softwareentwicklung soll, auch personell, weiter ausgebaut werden. Ein Schwerpunkt der Entwicklung sind Softwarelösungen für netzwerksicheres Drucken sowie anwendungsspezifische Lösungen wie der Sicherheitsdruck von RFID-Etiketten.

Sicherheitsdruck in der Luftfahrt

„Für den Transport luftfahrtzertifizierter Bauteile muss zu 100 Prozent sichergestellt sein, dass der Inhalt des RFID-Etiketts auf den Begleitdokumenten exakt dem Klarschrift- Aufdruck auf dem Barcode entspricht“, so Gramlich. COT hat daher eine Lösung entwickelt, die nach dem Druck eine autarke Prüfung vornimmt, bei der Barcode und Inhalt des RFID-Tags „gematcht“ werden. COT übernimmt als Dienstleister den Sicherheitsdruck und stellt dem Endanwender zusätzlich eine Logdatei als digitale Mitschrift des Etikettendrucks zur Verfügung. Die Lösung ist von dem Kunden abgenommen und bereits seit mehreren Jahren im Einsatz.

Neue Dependance in Neuss

Ende 2014 hat COT Teile der insolventen Rodata GmbH übernommen. „Der Kundenstamm ergänzt sich sehr gut, auch im Produktportfolio ist COT ähnlich aufgestellt“, erklärt Gramlich die Beweggründe. „Vor allem der Bereich Schmalband, den COT vorher nicht abgedeckt hat, ergänzt das Portfolio.“ Die Weiterbetreuung der Kunden wird auch durch die Mitarbeiter in der neuen Dependance in Neuss gewährleistet. „Wir sind im Produktbereich nun noch breiter aufgestellt, haben die Mitarbeiterzahl erhöht und können mehr Service bieten.“

Letzte Änderung am Freitag, 12 Juni 2015 18:37
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!