TOSHIBA TEC

TOSHIBAs CO2-Initiative CARBON ZERO unterstützt Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Pressemeldungen | von TOSHIBA TEC Europe | 01. April 2016

Agenda der internationalen Staatengemeinschaft für nachhaltige Entwicklung seit 01. Januar 2016 in Kraft

Eine aktuelle Bewertung der Toshiba CO2-Initiative Carbon Zero hat ergeben, dass das Programm 14 der 17 von den Vereinten Nationen festgelegten nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals - SDGs) unterstützt. Hiermit will die internationale Staatengemeinschaft bis Ende 2030 Armut beseitigen, die Gleichstellung von Frauen vorantreiben, die Gesundheits-versorgung verbessern und dem Klimawandel entgegensteuern. Die SDGs ersetzen die im Jahr 2000 festgelegten Millenniums-entwicklungsziele (Millennium Development Goals - MDGs) und umfassen insgesamt 169 Zielsetzungen.

Das Toshiba Carbon Zero-Programm, mit dem der CO2-Ausstoß der Toshiba Multifunktionssysteme ausgeglichen wird, läuft europaweit seit mehr als sechs Jahren. Unterstützt werden eine Vielzahl von Projekten, die viele der UN-Nachhaltigkeitsziele unterstützen. Hierzu zählen CO2balance-Projekte wie die Einrichtung energieeffizienter Kochstellen in Kenia oder die Sanierung von Bohrlöchern in Uganda, wodurch Familien Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten.

Der Ausgleich des CO2-Austoßes der Toshiba-Systeme ist somit nicht die einzige Zielsetzung des Carbon Zero-Programms. Toshiba hat immer Projekte ausgewählt, die positive Auswirkungen auf das Leben von Menschen und die Umwelt haben, und freut sich sehr darüber, hierdurch die Nachhaltigkeitsziele der UN aktiv zu unterstützen. Auch das Kochstellenprojekt in Kenia zahlt auf viele dieser Ziele ein: Es wird bis zu 50% Feuerholz eingespart und gleichzeitig die Rauchemission erheblich reduziert, was die Lebensqualität von unzähligen Familien in Kenia deutlich verbessert.

Die Bewertung des Programms wurde von den Projektentwicklern von CO2balance, die das Carbon Zero-Programm im Namen von Toshiba durchführen, vorgenommen. Diese ergab, dass das Toshiba Carbon Zero-Programm sechs der UN-Nachhaltigkeitsziele direkt erfüllt und weitere acht der insgesamt 17 SDGs aktiv unterstützt.

Über das Toshiba Carbon Zero-Programm

In Deutschland hat Toshiba TEC die Carbon Zero Initiative zur Unterstützung globaler Umweltprojekte im Juni 2010 gelauncht. Gemeinsam mit den Experten des Kooperationspartners CO2balance wurde ein System entwickelt, das nicht nur das während des gesamten Lebenszyklus‘ des A3-Multifunktionssystems entstehende CO2 ausgleicht, sondern auch die entsprechende Menge der ersten 250.000 produzierten Seiten kompensiert. Zu den wichtigsten unterstützten Projekten zählen das Kochstellenprojekt in Kenia und das Bohrlochprojekt in Uganda.

Über CO2-balance

CO2balance UK Ltd. wurde im Jahr 2003 gegründet und ist ein führender Anbieter im Bereich Carbon Management. Als Projektentwickler erstellt CO2balance UK Ltd. Projekte gemäß African Gold Standard sowie CDM (Clean Development Mechanism)-Projekte, die – neben der Kohlenstoffeinsparung – soziale, gesundheitliche und gesellschaftliche Vorteile für Familien aus den jeweiligen Gebieten erbringen. Weitere Informationen (in englischer Sprache) unter www.co2balance.com.

Letzte Änderung am Freitag, 01 April 2016 17:57
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!