Detego

Innovation für den Modehandel: Detego InStore für Fixed Reader Infrastructure

Pressemeldungen | von Detego | 03. Juni 2016

Detego InStore Komplettpaket mit Fixed Reader-Infrastructure für permanente Bestandstransparenz und Echtzeit-Analysen zu günstigen Mietkonditionen

Detego, Marktführer im Bereich Real Time Business Intelligence für den Modeeinzelhandel, unterstützt als erster Anbieter im Markt mit seiner In-Store Software ab sofort standardmäßig auch Fixed Reader Infrastructure. Die Detego Suite für Echtzeit-Analysen und Artikeltransparenz basierend auf RFID (Radio Frequency Identification) ist bereits vielerorts im Einsatz. Mit der nächsten Generation des intelligenten Merchandise Managements werden nun hands-free Reader Systeme verwendet, die jederzeit eine vollständige Bestandstransparenz sowie nahezu 100 Prozent Bestandsgenauigkeit liefern, ohne die Notwendigkeit periodischer Bestandserfassungen durch Filialmitarbeiter.

Detego bietet die Hardware und Software als Komplettpaket auf Mietbasis zu einem monatlichen Fixpreis pro Filiale. Dadurch erschließen sich dem Anwender bei geringem finanziellen Einsatz völlig neue Mess- und Auswertungsmöglichkeiten für das Bestandsmanagement und Kundenverhalten im Store. Die Nutzung neuester hands-free RFID-Technologie ermöglicht Modehändlern einen hohen Automatisierungsgrad der Prozesse und Reduktion der administrativen Tätigkeiten auf ein Minimum. So hat das Verkaufspersonal mehr Zeit für den Kunden und durch den Echtzeitblick stets passende Informationen parat, was gemeinsam mit der gesteigerten Bestandstransparenz zu einem verbesserten Einkaufserlebnis und zu einer höheren Conversion Rate führt. Die permanente Echtzeit-Transparenz auf Artikelebene bildet außerdem die Basis für eine erfolgreiche Umsetzung der Omnichannel-Strategien der Fashion Retailer.

Die Digitalisierung und Omnichannel-Strategien im Handel erhöhen den Druck auf die Transparenz im Warenfluss und machen es notwendig, die einzelnen Kanäle besser zu koordinieren. Detego In-Store mit Fixed Reader Infrastructure ermöglicht Modehändlern eine automatische Erfassung von Daten über das gesamte Sortiment in den Filialen und bietet damit jederzeit genaue Bestandsinformationen – alles „hands-free“, ohne menschliches Zutun mit hoher Datenqualität zu geringeren operativen Kosten. „Out-of-Stock“ Situationen werden sofort erkannt und die Warenverfügbarkeit durch einen optimierten Nachschubprozess gesichert. Diese Echtzeit-Transparenz auf Artikelebene schafft die Voraussetzung, Omnichannel-Retailing effizient zu betreiben und Click & Collect oder Ship-from-Store Aufträge zu erfüllen, ohne dabei die Bestände in den Filialen erhöhen zu müssen.

Mit der Nutzung von Fixed Reader Infrastructure und Echtzeit-Analysen stehen dem Modehändler völlig neue Möglichkeiten offen, Einblick in sein In-Store Business zu erhalten und dieses aktiv zu steuern. Durch permanente Erfassung der Warenströme im Store kann er beispielsweise analysieren, welche Artikel in die Umkleide gehen und gekauft werden oder welche nie beim Point of Sale landen, welche Artikel vielleicht bevorzugt gemeinsam anprobiert werden oder welche es gar nie in die Umkleidekabine schaffen. Diese Art der Analyse ermöglicht eine konsequente Optimierung des Artikelangebots und der -präsentation und steigert damit die Umsätze in den Filialen.

Uwe HennigUwe Hennig Uwe Hennig, Geschäftsführer von Detego dazu: „Bestandsgenauigkeit über alle Systeme ist in der heutigen Welt des Omnichannel Pflicht und nicht mehr Kür. RFID-Anwendungen im Modehandel haben ihre Business Benefits längst bewiesen. Nun hat auch der Einsatz von fest verbauten Decken-Readern die notwendige Performance und einen Preispunkt erreicht, wo der vollautomatischen, permanenten Bestandserfassung auf der Fläche nichts mehr im Wege steht. Wir freuen uns, dass wir als Erster im Markt In-Store Software für Fixed Reader anbieten können und diese bereits bei namhaften Kunden erfolgreich im Einsatz ist. Die bisherigen Installationen zeigen, dass Fixed-Reader Infrastructure und Echtzeit-Analysen komplett neue Möglichkeiten für die Steuerung und Optimierung des In-Store Business bieten.“

Letzte Änderung am Freitag, 03 Juni 2016 12:04
RFID & Wireless IoT tomorrow 2017
RFID and Wireless IoT tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos
Programm online auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Melden Sie sich jetzt an !
Wir freuen uns auf Sie!