MPDV

MPDV-Workshop Best-Practice MES: HYDRA-Anwendung bei Häfele Berlin

Pressemeldungen | von MPDV | 07. Juni 2016

Workshop Best-Practice MES

Um in Zeiten von Industrie 4.0 wettbewerbsfähig zu sein, braucht ein Fertigungsunternehmen mehr als nur gute Produkte. Vielmehr kommt es auf die effizienten und transparenten Produktions- und Geschäftsprozesse an. Anforderungen wie Termintreue, Flexibilität und kurze Lieferzeiten rücken immer mehr in den Vordergrund und konkurrieren mit den Zielgrößen Qualität und Kosten. Schlanke Prozesse und ganzheitliche IT-Unterstützung durch ein Manufacturing Execution System (MES) sichern das Bestehen im globalen Wettbewerb.

Wie das in der Praxis aussehen kann, erleben Sie bei den Workshops Best-Practice MES. Die Referenten – Führungskräfte mit langjährigen Erfahrungen – laden Sie in ihr Unternehmen ein und zeigen am eigenen Beispiel, wie sie mit Manufacturing Execution Systemen (MES) die Effizienz ihrer Fertigung nachhaltig gesteigert haben. Der nächste Workshop findet bei Häfele Berlin GmbH & Co KG in Berlin statt.

Häfele Berlin GmbH & Co KG

Häfele Berlin, gegründet 1964, ist eine 100 %ige Produktionstochter der international tätigen Häfele-Unternehmensgruppe (weltweit 7000 Mitarbeiter, jährlicher Umsatz ca. 1,2 Mrd. Euro). Das Unternehmen ist ein Massenfertiger von Möbelverbindern aus Metallen und Kunststoffen. Mit einem modernen Maschinenpark realisiert Häfele Berlin qualitativ hochwertige Produkte in Großserienproduktion (Massenproduktion).

„Die Einführung des MES HYDRA hat uns in die Lage versetzt, einen detaillierten Gesamtüberblick über alle Produktionsbereiche, Werkzeuge und angeschlossenen Ressourcen zu erhalten. HYDRA unterstützt auch unsere Lean-Aktivitäten: z.B. beim Ableiten von Maßnahmen und dem Nachweis der Wirksamkeit – alles nach dem Motto ‚jederzeit 100 % Transparenz‘.“ - Michael von Wilcke, Technischer Leiter bei Häfele Berlin GmbH & Co KG

Seit 2015 nutzt Häfele das MES HYDRA mit den Modulen Betriebsdaten (BDE), Maschinendaten (MDE), Leitstand (HLS), Werkzeug- und Ressourcenmanagement (WRM), Energiemanagement (EMG), Personalzeit (PZE) und Personaleinsatzplanung (PEP).

Durch eine konsequente und umfassende Datenerfassung im Shopfloor profitiert Häfele von 100 % Transparenz in Echtzeit über die gesamte Fertigung. Zudem kann die Wirksamkeit von Maßnahmen einfach überprüft werden. Verschiedene Auswertungen in HYDRA unterstützen Mitarbeiter auf allen Ebenen. Außerdem werden die erfassten Daten genutzt, um das interne Berichtswesen zu versorgen, was den Aufwand für die Erstellung beispielsweise von Management Reports deutlich reduziert. Häfele nutzt das MES HYDRA zur Planung und Optimierung in den Bereichen Zinkdruck- Gießerei, Kunststoff-Spritzerei, Fließpresserei, Automaten-Montage und in der automatischen Verpackung.

21. Juni 2016, Häfele Berlin GmbH & Co KG, Berlin

RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!