• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

BRESSNER

Neue mobile Computing-Serie von Bressner bereitet den Weg für den Einsatz in Industrie und Logistik

Artikel | von BRESSNER Technology | 27. Juli 2016
Längere Texteingaben möglich - Mit einer optionalen Tastatur zum Andocken werden die Tablets der „Scorpion“-Serie zu vollwertigen Laptops. Längere Texteingaben möglich - Mit einer optionalen Tastatur zum Andocken werden die Tablets der „Scorpion“-Serie zu vollwertigen Laptops. BILD: Bressner Technology

Industrial-Handhelds und -Tablets mit optionalen NFC- und HF-Schnittstellen runden das Portfolio um leistungsfähige und preisgünstige Devices ab

Robust, leistungsstark, kompatibel und preisgünstig? Die neue Handheld- und Tablet-Produktserie „Scorpion“ für industrielle Anwendungen von Bressner Technology ist in Größen bis zu 12 Zoll erhältlich und verfügt über hohe IP -Schutzklassen. Sie unterstützt gängige Betriebssysteme und ist mit Barcode-Scanner, Kamera und verschiedenen Schnittstellen ausgestattet. NFC- und HF-Schnittstellen sind optional integrierbar. Alexander Pluntke von Bressner spricht mit „RFID im Blick“ über Produktdetails, Benefits und Anwendungsgebiete der neuen Tablet- und Handheldserie „Scorpion“.

Alexander Pluntke, Fachbereich Vertrieb, Bressner Technology, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Handhelds bis 5,2 Zoll und Tablets bis 12,2 Zoll verfügbar

Im März 2016 präsentierte das Systemhaus und Value-Added Distributor Bressner Technology eine neue Handheld- und Tabletserie, um das Angebot auf diesem Gebiet zu komplettieren. „Die breit aufgestellte ‚Scorpion‘-Serie rundet die Produktpalette ab. Wir können Handhelds von 4,5 Zoll über 5 Zoll bis 5,2 Zoll anbieten. Bei den Tablets sind 7 Zoll, 8 Zoll, 10 Zoll oder 12,2 Zoll verfügbar, wahlweise mit Windows 10 Professional oder Android 5.1 als Betriebssystem“, erläutert Alexander Pluntke und führt aus: „Die Geräte verfügen über Schmutz- und Feuchtigkeitsschutzklassen von IP65 bis IP68. Ein 2D-Barcode-Scanner, eine Kamera und ein 13,56 MHz RFID-Reader können optional in die Geräte integriert werden. Sie unterstützen WLAN, GPS, Bluetooth und je nach Konfiguration LTE und 3G. Kundenspezifische Anpassungen wie eine zusätzliche Schutzfolie gegen Sonneneinstrahlung oder Softwareprogrammierungen sind möglich.“

Alexander PluntkeAlexander Pluntke „Die neue Handheld- und Tablet- Produkt-serie ‚Scorpion‘ für industrielle Anwendungen von Bressner Technology ist in Größen bis zu 12,2 Zoll verfügbar, unterstützt gängige Betriebssysteme, verfügt über hohe Schutzklassen bis IP68 und ist mit Barcode-Scanner, Kamera und optionaler NFC-Schnittstelle ausgestattet. Preislich liegt die Produktlinie weit unter Mitbewerberprodukten, die oftmals das Doppelte bis Dreifache kosten.“

Geringe Kosten – hoher Leistungsumfang

Der Kunde profitiere bei der neuen Produktserie vor allem vom guten Preis-Leistungsverhältnis der „Scorpion“-Geräte, so Pluntke: „Die hohen Schutzklassen schützen das Produkt vor dem Eindringen von Schmutz und Wasser sowie vor Beschädigungen im rauen Betriebsumfeld. Der kapazitive Touchscreen ist widerstandsfähig gegenüber Kratzern und Verschleiß. Auch nach einem Fall aus 1,2 Metern funktionieren die Geräte einwandfrei, da sie schockresistent konstruiert sind. Je nach Stückzahl und Ausstattung variiert der Preis natürlich. Der Kunde profitiert von unserem Rund-um-Service, da Bressner Technology die Bereitstellung komplett abwickelt, kundenspezifische Anpassungen und Qualitätstests übernimmt. Tablets und Handhelds können zwischen vier bis acht Wochen im Rahmen einer Leihstellung vom Kunden in der eigenen Unternehmensumgebung getestet werden“, betont Pluntke.

2D-Scanner zur Authentifizierung, NFC für die Instandhaltung?

Einsatzmöglichkeiten für die Produktreihe sieht Pluntke vor allem im Bereich der Lagerlogistik und Kommissionierung. Die optionale NFC-Schnittstelle sei besonders für Prozessoptimierungen in den Bereichen Wartung und Instandhaltung interessant, so der Vertriebsmitarbeiter. Aktuell würden die Geräte in verschiedenen Projekten in der Praxis getestet: „‚Scorpion-Produkte‘ kommen beispielsweise bei einer Firma zum Einsatz, deren Mitarbeiter deutschlandweit Messstationen abfahren. Vor der Einführung der Produktserie notierten die Mitarbeiter die Messwerte auf Schreibblöcken. Jetzt erfassen sie mit einem 2D-Scanner zur Authentifizierung einen Barcode, um dem System eine Übersicht über die schon angefahrenen und noch anzufahrenden Standorte zu geben. Die Messdaten geben die Mitarbeiter auf dem Tablet ein und haben sie portabel und digital immer verfügbar. Auch in anderen Projekten spielt der 2D-Scanner eine essentielle Rolle. Aktuell sind größere Projekte in der Umsetzung.“

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 27 Juli 2016 11:57
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!