• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

Zebra Technologies

Zebra Technologies-Studie im Gastgewerbe zeigt: High-Tech soll Hotelgäste anziehen

Artikel | von Zebra Technologies | 14. Dezember 2016
HIGH TECH FOR HIGH TOUCH: 2016 Hospitality Vision Study HIGH TECH FOR HIGH TOUCH: 2016 Hospitality Vision Study BILD: Zebra Technologies
  • Hauptanreiz für Investitionen: Bedarf an flächendeckendem WLAN für Gäste
  • 77 Prozent der Hotels und Ferienunterkünfte investieren in bessere WiFi-Abdeckung
  • 74 Prozent setzen auf personalisierte Dienstleistungen durch standortbezogene Technologie

Zebra Technologies Corporation (NASDAQ: ZBRA), ein weltweit führender Anbieter von Lösungen, die Echtzeit-Informationen zu Betriebsabläufen liefern, stellt heute die Ergebnisse seiner globalen Hospitality Vision Study vor. Die Studie analysiert Trends in der Hotelbranche und untersucht, welche Technologien die Gesamtzufriedenheit der Gäste beeinflussen.

Die Studie zeigt: Veränderte Erwartungen an WLAN, Gästebetreuung und Treueprämien haben zu einem Sinneswandel bei Unternehmen im Gastgewerbe geführt. Sie investieren jetzt in kundenfreundliche Technik, die etwa den Check-In via Smartphone vereinfacht oder standortbezogene Angebote, Dienstleistungen sowie digitale Treueprogramme ermöglicht. So wollen die Unternehmen den Aufenthalt für ihre Gäste angenehmer gestalten und ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Verbesserte Kommunikation

  • 77 Prozent aller weltweit befragten Hotels/Ferienunterkünfte bauen ihre WiFi-Abdeckung aus, um ihren Gästen zuverlässigen WLAN-Zugang und dem Personal sichere Netzwerke zu bieten. Die Ausstattung des Personals mit Mobilcomputern soll für eine verbesserte Kommunikation mit den Gästen sorgen, für die darüber hinaus das Angebot an standortbezogenen Diensten erweitert wird. Dabei handelt es sich um mobile Dienste, die Nutzern auf Basis ihrer Standortdaten personalisierte Dienstleistungen und Informationen bereitstellen.
  • 66 Prozent der Gäste bewerten ihren Aufenthalt positiver, wenn Mitarbeiter die aktuellste Technik nutzen. 68 Prozent der Gäste würden gerne per Smartphone den Check-In beschleunigen.

Personalisierte Angebote und Treueprogramme

  • 74 Prozent der befragten Gäste begrüßen personalisierte Informationen und Angebote in Hotels. 75 Prozent der Gäste sind entsprechend bereit, persönliche Daten wie Geschlecht, Alter und Email-Adresse anzugeben, wenn sie im Gegenzug individuell zugeschnittene Angebote, Coupons, bevorzugten Service oder Treuepunkte erhalten.

Standortbezogene Dienste

  • Um hochpersonalisierte Angebote und Vorteile anbieten zu können, planen 74 Prozent der befragten Hotels/Ferienunterkünfte, innerhalb des nächsten Jahres standortbezogene Dienste einzurichten. Ganz oben auf der Liste stehen dabei Gäste-Wiedererkennung und –Analytics, standortbezogene Mobilangebote sowie Sonderangebote und Upgrades.
  • Die Studie zeigt, dass weniger Gäste dazu bereit sind, ihre Bewegungsdaten zu teilen als ihre persönlichen Angaben – wobei es hier Generationsunterschiede gibt. 34 Prozent der „Millennials“, aber nur 13 Prozent der 50- bis 64-Jährigen sind bereit, ihre Bewegungsdaten zu teilen.

Regionale Unterschiede

  • In Europa hat Kundenbindung die höchste Priorität, denn hier nutzen Reisende vorhandene Treueprogramme noch am wenigsten.
  • Gäste-Wiedererkennung ist der Haupttreiber für den Einsatz von Ortungstechnologie in Nordamerika. Dort sind Reisende am ehesten bereit, ihren Aufenthaltsort und ihre Social-Media-Profile anzugeben sowie Technologien zu nutzen, mit denen sie selbständig Dienstleistungen buchen oder in Anspruch nehmen können.
  • Hotels/Ferienunterkünfte in Lateinamerika treiben den Einsatz standortbasierter Dienste am schnellsten voran – dort haben Gäste auch die höchsten Ansprüche an die persönliche Aufmerksamkeit, die das Personal ihnen widmet.
  • Im Asien-Pazifik-Raum sind Sonderangebote und Geo-Targeting von Smartphone-Nutzern die wichtigsten Treiber für den Einsatz von Ortungstechnologien. Hier entscheiden die Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft der Gästebetreuer über die Auswahl des Hotels.

Hintergrund und Befragungsmethodik

  • In zwei getrennten globalen Studien wurden knapp 1.200 Mitarbeiter von Hotels und Ferienunterkünften aus den Bereichen IT, Verwaltung, Marketing und Gästebetreuung befragt sowie über 1.680 Verbraucher.
  • Die erste Studie untersuchte, wie die Hotelbranche die Bedürfnisse ihrer Gäste einschätzt, welche Technik sie als strategisch wichtig erachtet und welche Servicepläne sowie Zukunftsvisionen sie hat. Die zweite Studie wertete die Vorlieben von Reisenden aus, ihre Ansprüche an die Technik und welche Faktoren ihre Gesamtzufriedenheit in Hotels und Ferienunterkünften beeinflussen.

Jeff Schmitz, Senior Vice President and Chief Marketing Officer, Zebra Technologies

„Das Gastgewerbe ist ein zunehmend umkämpfter Markt, insbesondere durch die Ausbreitung von Nischenhotels und die Onlinevermittlung von Ferienwohnungen. Um weiterhin Gäste anzuziehen und zu überzeugen, investiert die Hotelbranche verstärkt in High-Tech, um den Service zu verbessern. 92 Prozent der Gäste besitzen ein Smartphone und mit diesem muss es in Zukunft möglich sein, Mahlzeiten zu bestellen, Benachrichtigungen über den Status ihres Zimmers zu empfangen und mögliche Upgrades zu erhalten. Obwohl der Einfluss der Technik von Markt zu Markt unterschiedlich ist, verändert die digitale Disruption in jeder Region die Art und Weise, wie Hotels und Gäste miteinander interagieren. Um die Ansprüche der Gäste besser zu erfüllen, wird Zebra weiterhin Lösungen zur Stärkung der Kundenbindung und Verbesserung der Personalproduktivität liefern.”

RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!