• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






RFID im Blick

IoT unter Tage | Zukunftstechnologien werden in einer aktiven Nickelmine getestet

Use Cases | von PR RFID im Blick | 23. Januar 2017
Im Underground Centre können Unternehmen innovative Technologien in einer aktiven Mine entwickeln, testen und präsentieren. Im Underground Centre können Unternehmen innovative Technologien in einer aktiven Mine entwickeln, testen und präsentieren. BILD: Norcat

Norcat bietet das Testfeld für die Zukunft des Bergbaus

Stellen Sie sich vor, in Las Vegas in einem Stuhl zu sitzen und einen Schaufellader in einer über 3.000 Kilometer entfernten Mine zu kontrollieren. Oder immer zu wissen, wo sich Ihr mit RFID getaggtes Personal und Ihre Assets befinden, sogar tief unter der Erde. Norcat in Greater Sudbury, Ontario, Kanada, betreibt ein „aktives Labor“, in dem Unternehmen aus aller Welt Feldversuche durchführen und demonstrieren können, wie drahtlose Kommunikation und andere innovative Technologien den Bergbau verändern werden.

Don Duval, CEO, Norcat, im Gespräch mit „RFID im Blick Global“

Zukunftstechnologien können in einer aktiven Nickelmine getestet werden

Norcat ist ein Non-Profit-Innovationszentrum in Greater Sudbury, Ontario, Kanada. Auch „Nickel City“ genannt, ist Ontario eines der weltweiten Epizentren des Bergbaus. Norcat unterstützt sowohl die lokale Bergbauindustrie als auch Bergbau-Betreiber weltweit mit einem wertvollen Service: „Wir sind das einzige Non-Profit-Innovationszentrum weltweit, das seine eigene Untertagemine betreibt“, sagt Don Duval, CEO von Norcat. „Das Norcat Underground Centre ist ein Bergwerk mit täglichem Betrieb, aber es dient auch als aktives Labor für neue Bergbautechnologien sowie als Trainingseinrichtung für Bergbau- Studenten und neue Betreiber.“

Das Underground Centre nutzt und präsentiert neue Applikationen

Allein in den letzten zwölf Monaten war die Mine Schauplatz für über 60 Projekte unterschiedlichen Ausmaßes und unterschiedlicher Reifephasen. Für Duval trägt diese Vielfalt zum Erfolg von Norcat bei: „Einige dieser Applikationen sind noch nicht kommerzialisiert und werden hier im Underground Centre gründlich getestet. Andere sind bereits kommerzialisiert und als Demonstratoren im Underground Centre installiert. Die gesamte hier implementierte Technologie ist hochmodern, und wir haben zahlreiche Besucher, die sich selbst davon überzeugen und die Zukunft des Bergbaus sehen möchten.“

„Als Innovationsfabrik haben wir einen einzigartigen Überblick darüber, in welche Richtung sich die Branche entwickelt und nach welchen Lösungen Unternehmen suchen. Bergbauunternehmen werden in der Lage sein, Big Data Prozess-Optimierung auf genau die gleiche Weise zu nutzen, wie andere Branchen und Unternehmen es bereits heute können.“ - Don Duval, CEO, Norcat

Bergbaugerät lässt sich aus großen Entfernungen fernsteuern

Auf der MinExpo im September in Las Vegas präsentierte Norcat mehrere Innovationen in Verbindung mit seinen Projektpartnern. Der Bohrspezialist Boart Longyear kündigte die Eröffnung eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums direkt am Norcat Underground Centre an. Unterdessen nutzte die in Sudbury ansässige Firma Hard-Line das Underground Centre für eine Demonstration mit ferngesteuerter Maschinenführung. Von der Bergbau-Messe in Nevada aus, über 3.000 Kilometer entfernt, wurden schwere Maschinen im Norcat-Bergwerk von einem Bediener ferngesteuert. „Für diese Demonstration gab es keinen Bediener am Fahrzeug in Sudbury. Dieser Prozess war zu 100 Prozent WiFi-gesteuert – in Echtzeit, zuverlässig und sicher“, erklärt Duval.

Kabellose Kommunikation schafft Optimierungspotenziale für Prozesse

Für Don Duval spielt drahtlose Kommunikation eine wichtige Rolle in der Zukunft des Bergbaus: „Als Innovationsfabrik haben wir einen einzigartigen Überblick darüber, in welche Richtung sich die Branche entwickelt und nach welchen Lösungen Unternehmen suchen. Fernsteuerung ist kurz- und langfristig ein Bestandteil der Mine der Zukunft. Im Tagebau steigt der Grad der Prozessautomatisierung bereits an, unter Tage ist dies aufgrund von Problemen der drahtlosen Kommunikation noch schwieriger. Aber sobald eine spezielle, widerstandsfähige Kommunikationsinfrastruktur etabliert ist, werden Bergbauunternehmen in der Lage sein, Prozessoptimierung mit Big Data auf genau die gleiche Weise zu nutzen, wie andere Branchen und Unternehmen es bereits heute können.“

Das RFID-„eTag Board“ gewährleistet Sicherheit des Personals

Voraussetzung für die Prozessautomatisierung ist die Verbesserung der Sichtbarkeit von Personal und Ausrüstung. Wie in anderen Branchen auch eignen sich RFID-Lösungen hervorragend, um Transparenz in Prozessen zu generieren. Norcat setzt im Underground Centre auf ein RFID-Tagin-System. „Das ‚TopVu eTag System‘ wurde 2015 von unserem Kunden K4 Integration installiert. Seitdem verwenden wir es sowohl im täglichen Betrieb als auch zu Demonstrationszwecken, wenn Unternehmen die Mine besuchen. Das Board ermöglicht die Sichtbarkeit aller Personen vor Ort, ihrer Ankunftszeit und des Sektors, in dem sie sich befinden. Für uns ist dies ein wichtiges Thema, da sich zusätzlich zum Norcat- Personal eine wechselnde Anzahl an Besuchern und Bergbaustudenten in der Mine aufhält“, sagt Duval, „und im Notfall bedarf es absoluter Sicherheit, wer unter Tage ist.“

Beim Betreten der Räumlichkeiten und dem Wechsel in die bereitgestellte persönliche Schutzausrüstung, bewegen alle Arbeiter, Besucher und Studenten ihr persönliches RFID-Tag von der Off-Site-Spalte in den Sektor, in dem ihre Schicht stattfinden wird. Da es ähnlich funktioniert wie ein manuelles Tag-In-Board, benötigt das ‚eTag‘-System keine Umstellung durch die Belegschaft, schafft allerdings wichtige Prozessvorteile für den Bergbau-Betreiber, erklärt Duval: „Das Gesetz verlangt bereits heute, dass Betreiber die Ein- und Ausfahrzeiten aller Personen in das Bergwerk präzise erfassen. Eine digitale Lösung liefert zusätzliche Daten und Funktionen, wie die Protokollierung von Arbeitsstunden und das Auslösen von automatisierten Alarmen für den Fall, dass ein Tag-out überfällig ist.“

Sichtbarkeit schaffen durch RFID Real Time Location Systeme

Schon bald kann RFID-Technologie weitere Vorteile im Untertage-Bergbau erbringen. Entwickler prüfen die Verwendung von RFID-Tags, um RTLS-Services bereitzustellen, die die Asset-Nutzung und die Sicherheit im Bergbau optimieren. Im Underground Centre von Norcat kann Don Duval bereits heute sehen, wie die Lösungen von morgen entwickelt werden: „Im Moment finden wichtige Investments und Entwicklungen im RFIDTagging von Personal und Ausrüstung statt, das definitiv ein Bestandteil der Mine der Zukunft sein wird.“

Letzte Änderung am Montag, 23 Januar 2017 22:47
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!