Märzausgabe „RFID im Blick“ 2017

Ausgabenarchiv | 10. März 2017
RFID im Blick - März 2017

Siemens: Innovationen bei HF-RFID machen Unternehmen fit für den Wettbewerb

Mit den von Grund auf erneuerten Readern RF310R, RF340R und RF350R der neuen Generation stehen zusätzliche Features zur Verfügung. Mit deren Hilfe werden jetzt weitere Einsatzmöglichkeiten, einfache und kostensparende Migrationen oder die Erweiterung von Alt-Identsystemen möglich.

Anzeige
Anzeige

Innovationen bei HF-RFIDLeistungsfähige Kommunikation und Identifikation für die digitalisierte Fabrik

Mit dem rasanten Fortschritt in der Automatisierung wachsen auch die Anforderungen an die industrielle Identifikation stetig. Steigender Wettbewerbsdruck, strengere Normen, gesetzliche Auflagen und zunehmend individuellere Kundenwünsche erfordern gesteigerte Effizienz und Transparenz. Ziele, die sich mittels RFID durch Tracking und Tracing, Asset Management und Produktionssteuerung erreichen lassen. Mit der neuen Readergeneration Simatic RF300 lassen sich Fertigungen modernisieren.

 

Was leistet die Klinik der Zukunft?Was leistet die Klinik der Zukunft?

Controlling von Assets, Managing von Laundry, Lokalisierung von Personal, Monitoring von Patienten, Steigerung der Effizienz – Das Redaktionsteam von „RFID im Blick“ hat sich weltweit umgehört und für die Märzausgabe persönlich mit Prozess- und Projektverantwortlichen von Kliniken, die RFID bereits einsetzen, gesprochen. Die Bandbreite der unterschiedlichen Lösungen zeigt die Effektivität von RFID & Wireless IoT im Gesundheitswesen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Identifikation und Lokalisation sind integrale Bestandteile des Klinikneubaus
Identifikation und Lokalisation sind integrale Bestandteile des Klinikneubaus

2020 wird das neue Universitätskrankenhaus Aarhus die Funktionen von vier bisherigen Krankenhäusern in einem einzigen Campus vereinen. Der Neubau wird durch eine IT-Infrastruktur unterstützt, die es dem Krankenhaus ermöglicht, innovative Technologien wie RFID, WLAN, Kommissionierroboter und mehr einzusetzen.

 

Weniger Kosten, weniger Aufwand, mehr Kontrolle – dank RFID
Weniger Kosten, weniger Aufwand, mehr Kontrolle – dank RFID

Nur ein Pharmazeutik-Techniker pro Medikamententablett, eine fünfminütige Bestandsaufnahme anstatt dreißig Minuten, keine fehlerhafte Etikettierung oder abgelaufenen Medikamente mehr – das NewYork-Presbyterian Brooklyn Methodist Hospital verbessert die Patientenpflege und die sichere Medikamentendistribution mit RFID.

 

Bettentracking via BLE ist erst der Anfang
Bettentracking via BLE ist erst der Anfang

Gemeinsam mit dem Berliner Software-Start-up Simplinic realisiert das Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden eine BLE -Bettentracking-Lösung in der Bettenaufbereitung. Was sind die Benefits?

 

Textil kostenstabil
Textil kostenstabil

Das Ziel der Geschäftsführung war ambitioniert: Die Kosten für das Wäschemanagement der aktuell insgesamt neun Berliner Kliniken von Vivantes sollten auf dem Stand von 2010 eingefroren werden – bei einer gleichzeitig deutlichen Effizienzsteigerung. Wie kann das funktionieren?

 

Im Krankenhaus braucht RFID klare Regeln
Im Krankenhaus braucht RFID klare Regeln

Schränkt der Datenschutz den RFID-Einsatz im Krankenhaus ein? Das Thema ist brandaktuell: Gegenwärtig liegt ein Regierungsentwurf zur Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes vor, der bis zum Mai 2018 europäisches in nationales Recht umsetzen soll. Datenschutzexperten geben Einschätzungen.

Produktübersicht RFID-Drucker 2017Produktübersicht RFID-Drucker 2017

20 Produkte und Lösungen werden vorgestellt. Mit dabei: RFID-Druckersysteme, Smart-Card-Drucker sowie Etikettiersysteme und Applikatoren werden vorgestellt.

 

Smartes Wäschemanagement wird zum StandardSmartes Wäschemanagement wird zum Standard

UHF-RFID-Textillösungen können die Wäschereikosten für Krankenhäuser und Wäschedienstleister gleichermaßen reduzieren. Frizzi Seltmann von Kemas, sprach mit „RFID im Blick“ über automatisierte Wäscheausgabe, Optimierung des Wäschekreislaufs und die Anforderungen, die diese an Krankenhäuser stellen.

 

Technologie-Update für Spindschlösser Technologie-Update für Spindschlösser

Um den Blick in die Zukunft zu richten und einen noch größeren Markt bedienen zu können, ging Schließsystemhersteller Burg F.W. Lüling eine Partnerschaft mit dem RFID-Hardwareanbieter Idtronic ein, der seine Erfahrung und Expertise im Bereich RFID-Technologie in die Zusammenarbeit einbrachte.

 

Die Grenzen des machbaren kontinuierlich ausdehnenDie Grenzen des machbaren kontinuierlich ausdehnen

Umfangreiche Belastungen, wie hohe Temperaturen, Wasserdampf, Druck und Chemikalien dürfen den eingesetzten Transpondern nichts anhaben. Gleichzeitig müssen die Transponder in der Bauform an die Grenzen des minimal Möglichen getrieben werden. Klingt nach viel – ist aber nicht unlösbar. Neosid hat bereits vor einigen Jahren erste Miniaturtransponder auf den Markt gebracht, die bereits weltweit in Pilot-Krankenhäusern genutzt werden.

 

Etikettiersysteme aus Norddeutschland für Prozessoptimierungen weltweitEtikettiersysteme aus Norddeutschland für Prozessoptimierungen weltweit

Logopak Systeme setzt auf eine 100-prozentige Fertigung der den Kundenanforderungen entsprechenden Etikettiersystemen in Deutschland. Die volle Kontrolle über die Produktentwicklung ermöglicht die Realisierung von speziellen Etikettierlösungen.

 

Kennzeichnung schafft Sicherheit für Leib und LebenKennzeichnung schafft Sicherheit für "Leib und Leben"

Uwe Wolter und Kurt Hoppen von Bluhm Systeme sehen den Grund dafür in dem allgegenwärtigen Trend zur Digitalisierung in nahezu allen Wirtschaftssektoren. „Kennzeichnungstechniken sind ‚Enabler‘ für die Umsetzung digitaler Konzepte und Strategien“, so die Kennzeichnungsexperten.

 

Ohne Drucker keine RFID-LösungOhne Drucker keine RFID-Lösung

Der Kleber klebt, der Wecker weckt. Und der Drucker? Druckt und druckt und druckt. Drucksysteme sind ein essenzieller Baustein von RFID-Lösungen und müssen auch im Dauerbetrieb zuverlässig funktionieren, so Sven Biermann von Zebra Technologies.

 

Werden Drohnen den Medizinsektor revolutionieren?Werden Drohnen den Medizinsektor revolutionieren?

Ob der Transport medizinischen Equipments, Proben oder Blutkonserven in entlegene Gebiete nach einer Naturkatastrophe, die Ortung von verschütteten Personen oder die Kartographie von Katastrophengebieten – die möglichen Einsatzgebiete sind vielfältig. „RFID im Blick“ stellt Projekte und Visionen vor.

 

RTLS verbessert Patientensicherheit und unterstützt MitarbeiterRTLS verbessert Patientensicherheit und unterstützt Mitarbeiter

Die Mayo Clinic in Rochester im US-Bundesstaat Minnesota setzt seit 2015 auf RFID, um Patienten in der Notaufnahme zu lokalisieren. Achtzehn Monate nach dem Rollout hat das Krankenhaus bereits mehrere neue Funktionen zur RFID-Lösung hinzugefügt und plant weitere.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Letzte Änderung am Freitag, 10 März 2017 20:16
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2017
RFID and Wireless IoT tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos
Programm online auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Melden Sie sich jetzt an !
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID tomorrow 2017

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick