Siemens

Siemens: RFID-Anbindung an Cloudsysteme wie MindSphere steigert Effizienz und Qualität

Pressemeldungen | von Siemens | 21. April 2017
Mit der neuen Firmware Version V3 unterstützt das RFID-System Simatic RF600 die offene Schnittstelle OPC UA. Mit der neuen Firmware Version V3 unterstützt das RFID-System Simatic RF600 die offene Schnittstelle OPC UA. BILD: Siemens
  • Simatic RF600 MindSphere-Anbindung via OPC UA
  • Erstes RFID-System mit Datenübertragung an MindSphere
  • Nahtlose Kommunikation mit Anwendungen von Drittanbietern
  • Projektierung über Web-Interface im Browser

Mit der neuen Firmware Version V3 unterstützt das RFID-System Simatic RF600 die offene Schnittstelle OPC UA (OPC Foundation). Dadurch lässt sich das Gerät zum Beispiel über das Industrial IoT-Gateway Ruggedcom RX1400 mit MindConnect oder das Cloud-Gateway MindConnect Nano direkt an das cloudbasierte, offene Internet of Things (IoT) Betriebssystem MindSphere anbinden. Als erstes RFID-System liefert Simatic RF600 damit als Bindeglied zwischen realer und digitaler Welt direkt Daten an MindSphere. Seine plattformunabhängige Schnittstelle ermöglicht eine nahtlose Kommunikation mit Produkten und Software, die OPC UA unterstützen.

Die Projektierung erfolgt über ein Web-Interface im Browser. Zu den Anwendungsbereichen gehören unter anderem Produktion, Logistik und Asset- Management. OPC UA bietet als wichtiger Standard auf dem Weg zur Digitalisierung hohe Performance und bewährte Sicherheitsmechanismen, weshalb Siemens auf OPC UA als Teil einer Komplettlösung vom Sensor bis zur Cloud setzt.

Die Anbindung des RFID Systems Simatic RF600 an die Cloud eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der Nutzung der aus den RFID-Transpondern gewonnenen Daten. So können zum Beispiel Behälter, Paletten oder Produktionserzeugnisse, die mit einem RFID-Transponder ausgestattet sind, erfasst und nachverfolgt werden.

Die Analyse dieser Daten, die durch das webbasierte Konzept weltweit verfügbar sind, schafft Transparenz bei den Schlüsselkennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs) wie beispielsweise Anlagenverfügbarkeit, Auslastungsgrad von Betriebsmitteln oder Energieeinspar-Potenzial. Über das MindSphere-App-Konzept können sich Kunden zum Beispiel RFID-basierte KPIs anzeigen lassen. In der Folge lassen sich Produktionsprozesse und Lieferketten gezielt optimieren, was die Effizienz und Qualität in Produktion, Logistik, Asset-Management und weiteren Bereichen steigert. Als Grundlage für Anwendungen und datenbasierte Siemens- Services für die Bereiche vorausschauende Wartung, Energiedaten-, Asset- und Supplychain-Management sind Simatic RF600 und MindSphere wesentliche Bestandteile der Digitalisierung.

Letzte Änderung am Freitag, 21 April 2017 10:37
RFID & Wireless IoT tomorrow 2017
RFID and Wireless IoT tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos
Programm online auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Melden Sie sich jetzt an !
Wir freuen uns auf Sie!