• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

RFID im Blick

Einsatz von SAW auf der internationalen Raumstation?

Artikel | von PR RFID im Blick | 24. April 2017
Die Nutzung drahtloser Sensoren ohne Energiequelle ermöglicht den Einsatz von Health Monitoring in der Aeronautik, wie etwa auf der Internationalen Raumstation ISS. Die Nutzung drahtloser Sensoren ohne Energiequelle ermöglicht den Einsatz von Health Monitoring in der Aeronautik, wie etwa auf der Internationalen Raumstation ISS. BILD: National Aeronautics and Space Administration (NASA)

Die US-Raumfahrtbehörde NASA sieht SAW als Zukunftstechnologie für die Raumfahrt an: Im Positionspapier „Passive Wireless SAW Sensors for IVHM“ von Wilson, Perey, Aktinson und Barclay (2009) schätzten Wissenschaftler der NASA und der Virginia Commonwealth University die gegenwärtigen und zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten der Technologie trotz technischer Herausforderungen positiv ein.

Drahtlose Sensorik ermöglicht Health Monitoring

„Raumfahrzeuge benötigen Integrated Vehicle Health Monitoring (IVHM), um die Sicherheit der Besatzung und des Fahrzeugs zu gewährleisten. Häufig verhindern Restriktionen wie Kosten, Gewicht, Größe und Energiebedarf die Integration von IVHM-Anwendungen in Raumfahrzeuge. [...] Die Nutzung drahtloser anstatt drahtgebundener Sensoren für IVHM-Anwendungen vermeidet die teure Neuentwicklung von Kabelstrukturen und verringert die Kosten für die erneuerte Sicherheitszertifizierung. Die alle zehn Jahre durchgeführte Umfrage zum Stand der zivilen Aeronautik identifiziert IVHM als oberste Priorität für NASA und die nationale Raumfahrt im Bereich Material und Strukturen.“

SAW-Test auf der Internationalen Raumstation

„Passive, drahtlose SAW-Sensoren funktionieren in einem breiten Temperaturspektrum und benötigen keine Batterien. Daher untersucht NASA den Einsatz von SAW-Technologie für Raumfahrt-Anwendungen. Von Bodentests bis hin zu Langstreckenmissionen könnten zahlreiche Anwendungen von kompakten, passiven, drahtlosen Sensoren profitieren.“

„Ein Team am NASA Johnson Space Center (JSC) testet SAW Radio Frequency Identification, um Assets an Bord der Internationalen Raumstation ISS zu tracken. Da herkömmliche, Chip-basierte RFID-Transponder in diesem Anwendungsfeld nicht zuverlässig gelesen werden können, werden SAW-RFIDTransponder implementiert. SAW-RFID-Transponder besitzen eine bessere Signaldurchdringung in und um Flüssigkeiten und Metalle, sowie robustere Anti-Kollisions-Kapazitäten, daher werden sie genutzt, um Verbrauchsgegenstände wie Mahlzeiten an Bord der ISS zu tracken.“

Fazit: SAW ist für NASA eine „enabling technology“

„Passive, drahtlose SAW-Sensortechnologie bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für IVHM-Sensorik. Für NASA umfassen diese Anwendungen Beschleunigung, Temperatur, Druck, Stress, Verformung, chemische und akustische Emissionen, Ultraschall, Wirbelströme, Thermographie und Terahertzwellen. […] Trotz aktueller Herausforderungen ist SAW eine Technologie, die Mehrwerte erschließt und die Integration von IVHM-Sensoren in großer Zahl auf Luft- und Raumfahrzeugen ermöglicht.“

Quelle: NASA Technical Reports Server

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie über Wireless-IoT-Technologien. In der Aprilausgabe 2017 des Fachmagazins "RFID im Blick" berichten die „RFID im Blick“- Redakteure über die Funktionsweise, Anwendungsgebieten und Zukunftsaussichten von SAW (Surface Acoustic Wave).

Bestellen Sie die Einzelausgabe. Werfen Sie auch einen Blick auf unser Abo-Angebot, damit die aktuellste "RFID im Blick" automatisch direkt nach Erscheinen in Ihrem E-Mail-Postfach oder Briefkasten landet.

Letzte Änderung am Samstag, 03 März 2018 11:40
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!