• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






RFID im Blick

In der Reifenindustrie funkt‘s gewaltig - Noch keine ISO-Standards für RFID in der Reifenindustrie

Use Cases | von PR RFID im Blick | 04. Mai 2017
Der koreanische Reifenhersteller Kumho Tire nutzt passive UHF-RFID-Tags, um die Rohgummi-Materialien in der Herstellung von PKW-Reifen zu überwachen und zu tracken. Der koreanische Reifenhersteller Kumho Tire nutzt passive UHF-RFID-Tags, um die Rohgummi-Materialien in der Herstellung von PKW-Reifen zu überwachen und zu tracken. BILD: Kumho Tire

Sechs der zwölf umsatzstärksten Reifenhersteller setzen auf RFID & Wireless IoT-Lösungen

Ob Motorsport, PKW oder Nutzfahrzeug: Wird die Nutzung des Reifens optimiert, steigen Effizienz und Sicherheit des Fahrzeugs. Zu geringe Profiltiefe oder Luftdruck dagegen erhöhen den Treibstoffverbrauch, verschlechtern Sicherheitseigenschaften und führen zu verlängerten Bremswegen sowie Aquaplaning-Gefahr. Daher setzen Reifenhersteller seit einigen Jahren verstärkt auf innovative Sensorik und Kommunikationstechnik, um ihre Reifen über kontaktlos datenübertragende Technologien in das IoT einzubinden und Anwender bei der effizienten Nutzung zu unterstützen.

Michelin Americas Truck Tires integriert RFID in alle LKW-Reifen

Im Februar 2017 kündigte Michelin Americas Truck Tires an, künftig RFID-Transponder in die gesamte Produktpalette von LKW-Reifen zu integrieren. Dies betrifft sowohl neue Reifen als auch durch Michelin durchgeführte „Retreads“, Reifenaufbereitungen. Damit ist Michelin laut Eigenauskunft der erste Reifenhersteller, der im Nutzfahrzeugbereich ganzheitlich auf RFID setzt.

Durch den Einsatz von RFID-Transpondern werden in Michelins kommerzieller Serviceplattform Michelin Tire Care weitere Funktionen bereitgestellt: Durch eine längere Lebensdauer und verbesserte Ausnutzung der Reifen etwa durch Predictive Maintenance sinken laut Michelin sowohl die Treibstoffkosten als auch die Kosten für neues Reifenmaterial.

Bridgestone plant Markteinführung von RFID-Anwendungen

Bridgestone arbeitet daran, in Zukunft Nutzfahrzeugreifen mit RFID-Transpondern anbieten zu können. Noch in diesem Jahr sollen laut dem japanischen Unternehmen erste Lösungen und Produkte auf den Markt kommen. Bridgestone-Tochter Bandag hat auf dem brasilianischen Markt bereits 2010 erste Projekte mit RFID-Anbietern durchgeführt, um die Integration von RFID-Readern in Reifenaufbereitungsmaschinen zu erproben.

Goodyear und Dunlop liefern intelligente RFID-Lösungen für Rennsport und LKW

Bereits seit 2011 stattet die Goodyear-Marke Dunlop die Reifen für die British Touring Car Championship zur Identifikation mit RFID-Transpondern aus. Für die Saison 2017 stellt Dunlop als Reifenausrüster und Sponsor der Meisterschaft eine neue, intelligente RFID-Lösung zur Verfügung: Die per RFID erfassten Daten werden genutzt, um die gefahrene Strecke und Beanspruchung der Reifen zu ermitteln und somit Pannen im Rennablauf vorzubeugen. Zudem sind in der BTCC auch alle Fahrzeuge mit RFID-Transpondern ausgerüstet und können beim Ein- und Ausfahren in die Boxengasse erfasst werden.

Damit greift Goodyear im Rennsport auf die technische Erfahrung aus dem Nutzfahrzeugsektor zurück. Seit 2012 bietet das Unternehmen den LKW-Reifen RHT II RFID an, welcher sich mit dem Internet-basierten Reifenmanagement-Programm Fleet Online Solutions verbinden lässt. Dieses ist per Bluetooth auch mit der Reifendruck- und Reifenprofilmessung integriert. Dadurch lassen sich die Reifen und ihr Zustand durch den Flotten- Betreiber in Echtzeit erfassen.

Continental entwickelt intelligente Reifendruckkontrolle weiter

Der Automobilzulieferer Continental setzt auf eine Sensorik direkt im Reifen. Das Unternehmen bietet mit eTis ein Reifendruckkontrollsystem für die Automobilindustrie an, das während der Fahrzeugproduktion in das Innere des Reifens integriert wird. Wird der Reifen getauscht, lässt sich der Sensortransponder herausnehmen und in den neuen Reifen einsetzen.

Durch die Zusammenarbeit der Elektronik- und Reifenentwicklung innerhalb des Unternehmens erweitert Continental den Funktionsumfang dieser Systeme 2017: Der Drucksensor kann nun aus den Nutzungsdaten des Reifens auch deren Profiltiefe errechnen. Mit der Filling Assistant App stellt Continental dem Fahrer zudem auf dem Smartphone Informationen zum Füllstand der Reifen zur Verfügung.

Kumho nutzt RFID in Produktion und Distribution

Der koreanische Reifenhersteller Kumho Tire nutzt passive UHF-RFID-Tags, um die Rohgummi-Materialien in der Herstellung von PKW-Reifen zu überwachen und zu tracken. Da die zur Reifenproduktion verwendeten Materialien während ihrer Lagerung auszuhärten beginnen, muss zur Gewährleistung der Qualität des Endproduktes in der Intralogistik nach dem Prinzip „First-in, First-out“ vorgegangen werden. Die RFID-Lösung soll die Produktion unterstützen, die gleichbleibende Qualität der produzierten Reifen zu sichern und die Verschwendung von Material zu reduzieren.

2014 stellte Kumho auf der Reifenmesse Essen erstmals Nutzfahrzeugreifen mit integrierten RFID-Transpondern vor. Die RFID-Transponder werden durch Kumho, die Distributionspartner des Unternehmens und Endkunden dazu genutzt, das Reifeninventar zu verwalten und die Lagerhaltung zu optimieren.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in der Aprilausgabe 2017 des Fachmagazins "RFID im Blick". Und lesen Sie weiter! Denn dieser Use Case ist Teil einer insgesamt 30 Seiten umfassenden Reportage mit dem Fokus auf „RFID & Wireless IoT in der Automotive-Industrie“.

Bestellen Sie die Einzelausgabe und erhalten Sie zahlreiche Informationen aus Fachbeiträgen und persönliche Einblicke von Anwendern. Werfen Sie auch einen Blick auf unser Abo-Angebot, damit die aktuellste "RFID im Blick" automatisch direkt nach Erscheinen in Ihrem E-Mail-Postfach oder Briefkasten landet.

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Mai 2017 11:36
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick