Diese Seite drucken www.rfid-im-blick.de

Agaplesion Holzminden: Bettentracking via BLE ist erst der Anfang

Use Cases | von PR RFID im Blick | 09. Mai 2017
BLE-Tracking-Lösung mit Live- Daten zu allen Betten. BLE-Tracking-Lösung mit Live- Daten zu allen Betten. BILD: Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden

Die Digitalisierung im Krankenhaus vorantreiben

Automatisierung durch Prozessdigitalisierung: Gemeinsam mit dem Berliner Software-Start-up Simplinic realisiert das Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden eine BLE -Bettentracking-Lösung in der Bettenaufbereitung. Marko Ellerhoff, Geschäftsführer des Holzmindener Krankenhauses, und Steffen Geyer, Geschäftsführer von Simplinic, sprechen mit „RFID im Blick“ nicht nur über die Motivation hinter der Technologielösung inklusive der Benefits. Sie blicken auch auf das Erweiterungspotenzial der Lösung auf andere Krankenhausbereiche – konzernweit gibt es 25 Krankenhausstandorte.

Marko Ellerhoff, Geschäftsführer, Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden, und Steffen Geyer, Geschäftsführer, Simplinic, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Impuls für technologische Innovationen aus der Konzernleitung

„Impulsgeber für das innovative Technologieprojekt am Standort Holzminden war die Führungsspitze der Agaplesion- Unternehmensgruppe, die es sich seit 2016 auf die Fahne geschrieben hat, alle Verbundkrankenhäuser mit Hilfe von innovativen, Effizienz steigernden Lösungen zu technisieren und zu digitalisieren. Durch die Inbetriebnahme eines Anbaus im Oktober 2016 eignete sich unser Krankenhaus hier in Holzminden als eine erste Testumgebung für eine innovative Technologielösung“, erläutert Marko Ellerhoff.

„Auf der Suche nach einem passenden Technologiepartner evaluierte das Krankenhaus nicht nur das Technologieangebot etablierter Player, sondern richtete den Blick gezielt auch auf Start-ups, um technologischen Lösungen möglichst offen zu begegnen. Mit Simplinic haben wir einen Technologiepartner gefunden, mit dem wir Krankenhausprozesse neu denken und gestalten können, um gemeinsam eine Lösung auszuprobieren – als eine Basis, um zu lernen und Applikationen weiter entwickeln zu können.“

Marko EllerhoffMarko Ellerhoff „Nach dem erfolgreichen Testpiloten prüfen wir, ob wir das Gesamtgebäude mit der BLE-Tracking-Lösung ausstatten, den krankenhausweiten Rollout für die Bettenaufbereitung vorbereiten und die Lösung auf andere Prozesse ausweiten können. Sofern wir gute Ergebnisse erzielen, beurteilen wir, ob übertragbare Lösungen auch konzernweit ausgerollt werden könnten.“

Standort Holzminden ideale Testumgebung für Pilotprojekt

Steffen Geyer fügt hinzu: „Wir haben ein gewaltiges Optimierungspotenzial von logistischen Prozessen im Medizinumfeld erkannt. Außerhalb von Gebäuden laufen logistische Steuerungen häufig mittels GPS ab. Dieses Konzept lässt sich übertragen. Daher haben wir uns an Agaplesion mit der Idee gewandt, Live-Daten der Assets zur Effizienzsteigerung in Prozessen zu nutzen.“ ...

Lesen Sie den vollständigen Beitrag mit allen Detailinformationen direkt aus der Lösung in der Märzausgabe 2017 des Fachmagazins "RFID im Blick". Und lesen Sie weiter! Denn dieser Use Case ist Teil einer insgesamt 25 Seiten umfassenden Reportage mit dem Fokus auf „RFID & Wireless IoT in Kliniken“.

Bestellen Sie die Einzelausgabe und erhalten Sie zahlreiche Informationen aus Fachbeiträgen und persönliche Einblicke von Anwendern aus dem Medizinumfeld. Werfen Sie auch einen Blick auf unser Abo-Angebot, damit die aktuellste "RFID im Blick" automatisch direkt nach Erscheinen in Ihrem E-Mail-Postfach oder Briefkasten landet.

Letzte Änderung am Dienstag, 09 Mai 2017 10:54
PR RFID im Blick RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.rfid-im-blick.de Veröffentlicht auf https://www.rfid-im-blick.de
Das Online-Portal des Fachmagazins "RFID im Blick".

Link: https://www.rfid-im-blick.de/de/201705093922/agaplesion-holzminden-bettentracking-via-ble-ist-erst-der-anfang.html