• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

RFID im Blick

Der Konsument ist am Ende des Tages aber kein Autoreifen oder Schnürsenkel

Artikel | von Anja Van Bocxlaer | 01. Juni 2017
RFID im Blick: Das Fachmagazin für kontaktlosen Datentransfer, automatische Identifikation und Prozessoptimierung RFID im Blick: Das Fachmagazin für kontaktlosen Datentransfer, automatische Identifikation und Prozessoptimierung

RFID im Blick | ISSN 1860 - 5907 | Maiausgabe 2017

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,

gleich zwei Schwerpunktthemen erwarten Sie in dieser Ausgabe. Beide stehen stellvertretend für die neuen, technologischen Entwicklungen in der nahen Zukunft.

Erstens ist zu nennen, dass die Technologie den Konsumenten und seine Alltagsbedürfnisse entdeckt hat, sowohl als Empfänger von Komfort, Teilhaber an automatischen Abläufen und Nutzer von Innovationen. Reisende werden an umfangreiche Lokalisierungssysteme angebunden, um Services bedarfsgerecht und just-in-time auf den Gast einzustellen. Fußmatten mit integrierter Sensorik erfassen Vitalitätsdaten von pflegebedürftigen Menschen und ermöglichen eine bessere Versorgung durch Pflegedienste. Freizeitparks ergänzen das traditionelle Spaßerlebnis durch audio-visuelle Erfahrungen aus dem Bereich „Augmented Reality“. Das wertvolle Fahrrad hat eine eigene IP und kann im Falle eines Diebstahls durch den Besitzer und die Polizei identifiziert werden.

Stichworte dieser Entwicklung sind Bürgerbeteiligung und Komfort, aber auch Monitoring und Lokalisation. Wie in fast allen Anwendungen sind die Daten, deren Verknüpfung und Sammlung die entscheidenden Komponenten für die Umsetzbarkeit der Lösungen. Auf dieser Basis werden Bedürfnisse, Nutzerverhalten, Notwendigkeiten, Aktionen und auch Verhaltensmuster erhoben. Die Zielbranchen sind sehr vielfältig: Schutz des Eigentums, Freizeit- und Kauferlebnisse, das selbstbestimmte Wohnen im Alter, der Verkehr in Großstädten oder das gesellschaftliche Zusammenleben in Ballungsräumen.

In der effektiven Weiterentwicklung dieser Anwendungen für die Zukunft gewinnt das IoT immer mehr an Bedeutsamkeit. Automatisierte Datenerhebung, Datenvernetzung und Daten-Sharing lauten die Prozesse. Wer an welchen Daten partizipiert und wer welche Zugangsrechte hat, wird von der Politik mehr schlecht als recht überwacht. Auch die Vorgaben aus Europa greifen nicht weit genug.

Der Konsument ist am Ende des Tages aber kein Autoreifen oder Schnürsenkel. Daher gilt es, alle Prozesse, die mit den Schlagworten Komfort und Einfachheit vermarktet werden, jedoch im Kern aus Lokalisierung, Datensammlung und Monitoring bestehen, genau zu überprüfen und in eine Schutzzone mit der höchsten Stufe zu überführen. Allerdings muss ich gestehen, dass in Zeiten von Facebook, unzähliger Apps oder Google Glasses die Privatheit und Intimität sowieso bereits weitestgehend abgeschafft sind – und die Stichworte Datendiebstahl oder Cyber-Attacken sind in diesem Editorial noch gar nicht angeklungen.

Möge sich in Sachen Datenmissbrauch die Steigerungsrate nicht so schnell vollziehen, wie es derzeit bei der Erderwärmung der Fall ist. Ich erinnere mich, dass bereits in den 1980er-Jahren das Thema auf der Agenda stand. Allerdings als Außenseiterthema der ersten Grünen. Nun ist es so weit. Laut einer Studie des NDR könnte der Meeresspiegel bis 2100 nicht nur um 98 Zentimeter steigen, sondern um bis zu 1,70 Meter – eine knappe Verdopplung der Prognose. Wenigstens einen satirischen Lichtblick gibt es: Die USA sind nicht von den Umweltschäden betroff en, denn dort findet keine Erderwärmung statt.

Wie machen die das bloß?

Ihre Anja Van Bocxlaer
Chefredaktion „RFID im Blick“
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Juni 2017 08:26
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!