• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

RFID im Blick

SAW ermöglicht Identifikation, Zustandsmessung und Lokalisierung ohne Stromversorgung oder Chip

Artikel | von PR RFID im Blick | 12. Juni 2017
SAW-Transponder ermöglichen Identifikationslösungen in extremen Hochtemperaturumgebungen wie etwa Bahnführungssystemen in Stahlwerken. SAW-Transponder ermöglichen Identifikationslösungen in extremen Hochtemperaturumgebungen wie etwa Bahnführungssystemen in Stahlwerken.

Vom Hochofen bis in die Tiefen des Weltalls

Spezialisierte Hochtemperaturanwendungen für die Industrie, kommende Anwendungen in der Medizin, Einsatz in der Raumfahrt – das sind die Möglichkeiten von Transpondern und Sensoren mit „Surface Acoustic Wave“-Technologie (SAW). Das auf deutsch Akustische Oberflächenwelle genannte Wirkungsprinzip ermöglicht es, Objekte zu identifizieren und gleichzeitig physische Größen wie Temperatur, Druck oder Gewicht zu messen – bis hin zur schichtweisen Messung von Zellstrukturen und Blutproben, deren Anwendungen in der Biosensorik sich bereits heute abzeichnen.

Von „RFID im Blick“

Piezoelektrischer Effekt

SAW-Transponder und -Sensoren basieren auf dem piezoelektrischen Effekt: dem Wirkungszusammenhang zwischen physischer Verformung und elektrischer Spannung. Der 1880 durch Jacques und Pierre Curie entdeckte Effekt besagt, dass das Verformen eines Objektes elektrische Spannung erzeugt, ebenso wie das Anlegen von Spannung an ein Objekt dieses verformt. Der piezoelektrische Effekt erlaubt somit die Umwandlung von elektrischen Signalen in akustische Signale und umgekehrt; daher wird er beispielsweise in der Mikrofonie oder in Lautsprechern zum Einsatz gebracht.

Der SAW-Effekt ermöglicht zudem die Konstruktion von Bandpassfiltern für niedrige Frequenzbereiche. Zahlreiche Mobilgeräte wie Telefone und Tablets enthalten zehn oder mehr verschiedene SAW-Filter, einschließlich Breitband- und Schmalbandfiltern, Niedrigpass und Hochpass, Vorfiltern und mehr. Diese ermöglichen die Verarbeitung verschiedener Signale, von Telefon- und LTE-Signalen bis hin zu WLAN und Bluetooth, in einem Gerät.

Verwendung als RFID-Tag

In der Fachliteratur werden SAW-Tags teils als Unterform der RFIDTags geführt. Ein SAW-Tag basiert auf einem piezoelektrischen Substrat, auf dem sich ein Wandler als Sender/Empfänger sowie mehrere reflektierende Elemente befinden. Das Signal trifft auf den Empfänger, wird dort in ...

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie über Wireless-IoT-Technologien. In der Aprilausgabe 2017 des Fachmagazins "RFID im Blick" berichten die „RFID im Blick“- Redakteure über die Funktionsweise, Anwendungsgebieten und Zukunftsaussichten von SAW (Surface Acoustic Wave).

Bestellen Sie die Einzelausgabe. Werfen Sie auch einen Blick auf unser Abo-Angebot, damit die aktuellste "RFID im Blick" automatisch direkt nach Erscheinen in Ihrem E-Mail-Postfach oder Briefkasten landet.

Letzte Änderung am Samstag, 03 März 2018 11:37
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!