• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






RFID im Blick

Sixt treibt IoT und Automatisierung bei Fahrzeugvermietung voran

Use Cases | von PR RFID im Blick | 13. Juni 2017
UHF-RFID für die manuelle Schlüsselübergabe am Schalter, Telematik-Box zur Kommunikation über das IoT UHF-RFID für die manuelle Schlüsselübergabe am Schalter, Telematik-Box zur Kommunikation über das IoT BILD: Sixt

Anstellen bei der Autovermietung? Unnötig!

Autovermieter Sixt setzt bei der Fahrzeugvermietung verstärkt auf digitale, IoT-fähige Technologielösungen. Eine inhouse entwickelte Telematik-Plattform ermöglicht die Datenabfrage und -kommunikation über das IoT, die virtuelle Abwicklung der Kundeninteraktion via Smartphone-App, das Condition Monitoring der Fahrzeuge sowie Predictive Maintenance. Im Interview mit „RFID im Blick“ berichtet Alexander Boone von Sixt, wie die Telematik-Plattform das IoT und die Automatisierung zahlreicher Prozesse im Unternehmen vorantreibt und wie Kunden noch komfortabler an ihr Mietfahrzeug kommen.

Alexander Boone, Head of Mobility Innovation, Sixt, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Fahrzeugvermietung zu 100 Prozent digital

Eine im Innenraum der Fahrzeuge verbaute Telematik-Box ermöglicht die fl exible Mietfahrzeugauswahl und Fahrzeugaktivierung in Echtzeit. „In der von uns bei Sixt entwickelten Lösung sind Funktionen und Fahrzeugkomponenten im IoT miteinander vernetzt und kommunizieren in Echtzeit über die Telematik-Box. Die IoTfähige Box fragt Daten zum Fahrzeug – vom Tankstand bis zum Kilometerstand – zur Zustands- und Schadensprüfung für den digitalen Mietvertrag und eine transparente Abrechnung ab. Sie ermöglicht das Öffnen und Schließen des Fahrzeugs bei der Fahrzeugübergabe oder Rückgabe.

Alle Daten werden über Mobilfunkverbindungen und Navigationsmodule digital übermittelt. Der Kunde kann auf diese Funktionen und Daten nach einer Fastlane-Registrierung in der aktuellen Sixt App zugreifen. Per Klick können verfügbare Fahrzeuge digital ausgewählt und angemietet und über einen virtuellen Schlüssel geöffnet werden. Der Gang in eine Vermietstation kann komplett entfallen“, erläutert Alexander Boone, Head of Mobility Innovation, Sixt.

Alexander BooneAlexander Boone „Die IoT-fähige Telematik-Box treibt die Digitalisierung und Automatisierung in der Fahrzeugvermietung voran. Fahrzeugkomponenten sind via IoT miteinander vernetzt und kommunizieren in Echtzeit. Die Technologielösung ermöglicht die Mietfahrzeugauswahl und -Öffnung flexibel und digital via App und virtuellem Schlüssel.“

Condition Monitoring und Predictive Maintenance via IoT

„Die Telematik-Box misst und überwacht sicherheitsrelevante Daten für eine vorausschauende Wartung wie den aktuellen Reifendruck des Fahrzeugs in Echtzeit. Weisen die gemessenen Werte bei der Fahrzeugrückgabe starke Abweichungen vom Sollwert auf, sendet die Telematik-Box eine Fehlermeldung an das System. Die Kommunikation erfolgt über ein in der Telematik-Box verbautes GPS-Modul sowie ein GSM-Modul über M2M-Technologien.

Ein ebenfalls verbauter Gyrosensor misst und analysiert Beschleunigungs- und Schockdaten, erkennt so einen Not- oder Autounfall und kann gegebenenfalls einen Notruf absetzen. Ab März 2018 sind alle Fahrzeughersteller laut EU-Verordnung dazu verpflichtet, alle Neuwagen mit einer eCall-Funktion auszustatten, um einen Notruf aus dem Auto über die Telematik-Box absetzen zu können. Dem haben wir damit bereits vorgegriffen“, so Alexander Boone.

...

Dieser Beitrag ist in der Maiausgabe 2017 des Fachmagazins "RFID im Blick" erschienen.

Bestellen Sie die Einzelausgabe und erhalten Sie zahlreiche Informationen aus Fachbeiträgen und persönliche Einblicke von Anwendern. Werfen Sie auch einen Blick auf unser Abo-Angebot, damit die aktuellste "RFID im Blick" automatisch direkt nach Erscheinen in Ihrem E-Mail-Postfach oder Briefkasten landet.

Letzte Änderung am Dienstag, 13 Juni 2017 07:36
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick