• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

NXP Semiconductors

STOP WASTING FOOD - Technologielösung von NXP reduziert die Lebensmittelverschwendung

Artikel | von NXP Semiconductors | 28. August 2017
Der Lebensmitteleinzelhandel profitiert von einer ganzheitlichen NFC-Sensor- und RAIN-RFID-Tag-IC-Lösung für Tracking & Tracing, Temperaturüberwachung, Feuchtigkeitsmessung, Manipulationsnachweis und Markenschutz. Der Lebensmitteleinzelhandel profitiert von einer ganzheitlichen NFC-Sensor- und RAIN-RFID-Tag-IC-Lösung für Tracking & Tracing, Temperaturüberwachung, Feuchtigkeitsmessung, Manipulationsnachweis und Markenschutz.

Technologielösung von NXP reduziert die Lebensmittelverschwendung, erhöht Umsätze und verbessert den Umweltschutz

Der Lebensmitteleinzelhandel steht vor bedeutenden Herausforderungen: intransparente Warenströme, Lebensmittelverschwendung durch abgelaufene Produkte und unzufriedene Kunden. Lebensmittelskandale und Produktmanipulationen stellen ebenso ein Risiko dar. Ein Modernisierungsprozess könnte eine Antwort sein. Aber welche Eigenschaften müssen technologische Innovationen besitzen, um Benefits zu generieren und einen nachhaltigen ROI für den Retailer zu schaffen?

NXP Semiconductors bietet eine ganzheitliche NFC-Sensor- und RAIN-RFID-Tag-IC -Lösung für Tracking & Tracing, Temperaturüberwachung, Feuchtigkeitsmessung, Manipulationsnachweis und mehr im Lebensmitteleinzelhandel. Im Gespräch mit „RFID im Blick“ zeigt Ralf Kodritsch, wie technologische Modernisierung, Produkttransparenz, Produktsicherheit, optimierte interne Prozesse, erhöhte Umsätze, einen besseren Umweltschutz und eine höhere Kundentreue ermöglicht.

Ralf Kodritsch, Director Global Segment Manager RFID Solutions, NXP Semiconductors, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Lebensmittelskandale um jeden Preis vermeiden

Alle Lebensmitteleinzelhändler – von kleinen Geschäften bis zu Großmärkten – stehen vor den gleichen täglichen Herausforderungen: suboptimale Bestandsprozesse, intransparente Warenströme vom Lager auf die Verkaufsfläche, abgelaufene Produkte, verdorbene Lebensmittel, kurzfristige Rabattaktionen, Out-of-stocks und unzufriedene Kunden. Zusätzlich stellen Lebensmittelskandale und Rückrufaktionen stets ein Risiko dar. Ein Vertrauensverlust durch Kunden, Imageprobleme und negative Kundenbewertungen müssen um jeden Preis vermieden werden. Insbesondere auf dem Gebiet der hochpreisigen Lebensmittel und Getränke werden zudem Produktfälschungen und Manipulationsversuche zu Herausforderungen, etwa durch bereits geöffnete oder wiederbefüllte Produkte.

Weniger Verschwendung, optimierte Prozesse, zufriedene Kunden

Eine ganzheitliche Supply-Chain-Lösung sichert die Qualität und Frische von Produkten. Sie kann zudem den Zeitraum verlängern, in dem diese Produkte zum Verkauf angeboten werden können. Wenn Verkäufer die genauen Mindesthaltbarkeitsdaten all ihrer Produkte kennen, können sie die Produkte mit den kürzeren Lebensdauern auf der Verkaufsfläche präsentieren und die Produkte mit längeren Lebensdauern im Lager belassen. „First in, first out“ wird durch einen optimierten Warenstrom ersetzt. Auf diese Weise können Kunden je nach ihren Bedürfnissen zwischen teureren Produkten mit längeren Mindesthaltbarkeitsdauern oder Rabatt-Produkten mit kürzeren Mindesthaltbarkeitsdauern wählen und sich dennoch sicher sein, dass beide Produkte zu 100 Prozent frisch und qualitätsgeprüft sind.

Dadurch können Einzelhändler die Umsätze erhöhen, während Kunden davon profitieren, qualitätsgeprüfte Produkte aussuchen und vergleichen zu können – ein Feature, das der Onlinelebensmittelhandel nicht bieten kann. Smart Shelves können zudem das Bezahlen und die Wiederaufstockung der Produkte verwalten, indem sie registrieren, welche Produkte in welcher Anzahl aus dem Regal genommen werden. Sie senden eine automatische Nachricht an die Mitarbeiter, die Regale aufzufüllen. Dadurch hat der Händler stets die optimale Menge an Produkten auf der Verkaufsfläche und der Käufer erlebt keine Out-of-Stocks.

„NXP ist der einzige Anbieter, der RAIN RFID Chips auf Zwölf-Zoll-Wafern anbietet“, erklärt Ralf Kodritsch.„NXP ist der einzige Anbieter, der RAIN RFID Chips auf Zwölf-Zoll-Wafern anbietet. NXP ist dadurch in der Lage, 250.000 ICs auf einem einzigen Wafer zu montieren, was nicht nur die Produktivität der Chipherstellung erhöht, sondern auch zu weniger Verpackungen und weniger Abfall führt und die Umweltbelastung senkt.“, erklärt Ralf Kodritsch.

Ganzheitlicher Ansatz im Lebensmittelhandel

Allerdings sind umfassende Modernisierungsprozesse und innovative Datenlösungen eher die Ausnahme als die Regel im Lebensmitteleinzelhandel. Trotz des gestiegenen Umsatzes sowohl in Deutschland als auch in Europa gibt es keine umfassenden, grenzüberschreitenden Rollouts. Welche wesentlichen Merkmale müssen technologische Innovationen bieten, um eine interessante und profitable Investition für Lebensmitteleinzelhändler zu werden? „Der Lebensmitteleinzelhandel braucht einfach zu installierende und einfach zu bedienende Technologie- Lösungen, die alle Ebenen verbessern. Die Lösung muss die externen und internen Logistikprozesse, die Inventur, das Wiederauffüllen der Verkaufsfläche nach Mindesthaltbarkeitsdaten und automatisierte Rabattaktionen optimieren.

Alle Modernisierungsanstrengungen müssen einen nachhaltigen ROI generieren, den Umsatz steigern, Kunden zufriedenstellen und den Umweltschutz erhöhen. Mehr Transparenz in der Supply Chain und Schutz vor Manipulationen bedeuten mehr Sicherheit für den Lebensmitteleinzelhandel und dessen Kunden. Es wird Vertrauen zwischen dem Kunden und dem Händler hergestellt. Letztlich fühlen sich die Kunden sicher und geschätzt, was zu einer erhöhten Kundenbindung und einem erhöhten Umsatz für den Einzelhändler führt“, erklärt Ralf Kodritsch, Direktor Global Segment Manager RFID Solutions, NXP Semiconductors.

Sensor-Tag-Lösung für die gesamte Supply Chain

NXP Semiconductors bietet Einzelhändlern einen ganzheitlichen Ansatz, um die Transparenz zu erhöhen, die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und den Umsatz zu steigern: eine kosten- und energieeffiziente NFC-Sensor- und RAIN-RFID- Tag-IC-Lösung für die gesamte Supply Chain von der Produktion über die Logistik bis zur Verkaufsfläche. Die Lösung ist für Lebensmittelhändler mit eigenen Marken von besonderem Interesse, denn die Tag-Lösung ermöglicht 100 Prozent Transparenz und Kontrolle über ihre eigenen internen Prozesse, um letztlich den Umsatz in den eigenen Produktsegmenten des Einzelhandels zu steigern. Flache, gedruckte Batterien fungieren als Energiequelle.

Die NFC-Sensor-Etiketten eignen sich zur Wiederverwendung – wenn sie auf den Transportboxen verbleiben – was die Kosten senkt und die Nachhaltigkeit erhöht. Der Speicherchip kann mehrmals neu beschrieben werden. „Die Betriebszeit der Tag-Lösung ist durch die Batterielebensdauer begrenzt. Wie lange die Batterie hält, hängt von den Leseintervallen ab. Im Lebensmittelhandel kann die Lebensdauer länger sein, da Waren in der Regel nicht in sehr kurzen Intervallen überprüft werden müssen. Die Lösung eignet sich auch für die pharmazeutische Industrie, wo hochempfindliche und teure Medikamente häufiger überprüft werden müssen. Der NFC-Sensor-Tag-IC ist bereits auf dem Markt“, erklärt Ralf Kodritsch.

100 Prozent Transparenz und Kontrolle per App

Die Tags können auf der Box-Ebene angewandt werden, etwa für Bulk-Produkte wie Bananen, für die Tags auf jedem einzelnen Produkt zu kostspielig wären. Allerdings kann die Tag-Lösung auch auf der Produktebene eingesetzt werden, etwa bei wertvollen Einzelprodukten, wie Delikatessen oder teuren alkoholischen Getränken. Ralf Kodritsch: „Die Etikettenlösung ermöglicht es Einzelhändlern, den Status der Box oder des Artikels jederzeit und überall innerhalb der Lieferkette zu überprüfen. Die NFC-Lösung kann problemlos über jedes NFC-fähige Smartphone und eine App angesteuert werden.

NXP bietet verschiedene Sicherheitsschichten mit passwortgeschützten Bereichen an, sodass nur autorisiertes Personal auf alle auf dem Chip gespeicherten Daten zugreifen kann. Die NFC-Lösung kann auch Inventar- und Verteilungsprozesse im Lager vereinfachen. Die Lagermitarbeiter können den Status und die Mindesthaltbarkeitsdaten aller Boxen, die Optimierung der Lagerung sowie die Verteilung auf den Verkaufsbereich mit einem einfachen Tipp auf ihr Smartphone leicht überprüfen.“

Lesen Sie in Teil 2 wie Sensor-Technologie als Teil der NFC- oder RAIN-RFID- Tag-Lösung hinzugefügt werden kann.

Letzte Änderung am Montag, 28 August 2017 17:30
RFID & Wireless IoT tomorrow 2017
RFID and Wireless IoT tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos
Programm online auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Melden Sie sich jetzt an !
Wir freuen uns auf Sie!