• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

LAB ID

Lab ID präsentierte neue Produkte auf der RFID & Wireless IoT tomorrow 2017

Artikel | von LAB ID | 11. Oktober 2017
Das Siegel kann nicht manipuliert, entfernt oder geöffnet werden, ohne seine NFC-Eigenschaften zu zerstören. Das Siegel kann nicht manipuliert, entfernt oder geöffnet werden, ohne seine NFC-Eigenschaften zu zerstören. BILD: Lab-ID

Labelspezialist stellte Hybride NFC/UHF-Label und NFC-Siegel gegen Fälschung vor

Lab-ID antwortet auf den aktuellen Trend zum IoT: Auf der RFID & Wireless IoT tomorrow stellte der italienische Tag-Hersteller zwei neue Label-Produkte zur Produktidentifikation und -Authentifizierung mit UHF-RFID und NFC vor. Im Interview mit „RFID im Blick“ erläutert Giovanni Codegoni von Lab-ID, wie RFID Produkte schützen kann - und warum wir möglicherweise vor einem NFC-Boom stehen.

Giovanni Codegoni, Sales and Marketing Director, Lab-ID, im Gespräch mit „RFID im Blick“

HF, UHF, NFC und Value Added Services

Lab-ID ist ein Anbieter von HF-, UHF- und NFC-Labeln für spezielle Anwendungen, von Kleinserien mit 50.000 Labeln bis hin zu Millionenstückzahlen. Hinzu kommen Value Added Services, erklärt Sales and Marketing Director Giovanni Codegoni: „Eine Spezialität von Lab-ID sind unsere Kodierungs-Dienstleistungen. Kunden können uns die Daten senden, die sie auf ihren Labeln wünschen, und wir schicken die Produkte bereit für die Anwendung. Aktuell macht unser Kodierungs-Service 60 Prozent unserer Verkäufe aus und wird 2017 auf etwa 75 Prozent steigen.“

Dual Frequency NFC/UHF-Label

2017 erweitert Lab-ID die Produkt- und Dienstleistungspalette mit neuen Labeln. Das Unternehmen ist einer der ersten Hersteller, der hybride NFC/UHF-Inlays in großen Stückzahlen liefern kann. Das Label kann durch UHF-RFID-Reader, wie sie im Produktions- oder Logistikumfeld eingesetzt werden, ebenso gelesen werden wie durch NFC-Reader, die zahlreiche Endkunden in ihren Smartphones verfügbar haben. „Wir konnten die Herausforderung lösen, den hybriden Chipsatz zu geringen Kosten in die Massenproduktion des Labels zu integrieren. Das Label kann genutzt werden, um Kleidung, Wein, Spirituosen, Schmuck und mehr zu identifizieren“, erläutert Giovanni Codegoni die Features des neuen Produkts.

Mehrere Technologien in einer Anwendung

Mit dem hybriden Label reagiert das Unternehmen auf einen sich für Codegoni abzeichnenden Trend in der RFID-Branche – die Kombination mehrerer Technologien in einer Anwendung: „RFID kann direkt in die Produkte integriert werden, Sichtbarkeit schaffen und sie zu einem Teil des IoT werden lassen. Abhängig von der Anwendung kann Lab-ID zusätzliche Technologien wie NFC einsetzen. NFC bietet ein hohes Potenzial für industrielle Anwendungen, beispielsweise als Benutzerinterface für die Geräteparametrierung. Wir greifen auf ein offenes Portfolio zurück und können Lösungen entsprechend der Anforderungen unserer Kunden anbieten.“

NFC für Industrie- und Consumer-Anwendungen

NFC-Chips können durch zahlreiche aktuelle Smartphones und Tablets gelesen werden. NFC wird daher immer verbreiteter für Anwendungen in der Industrie und im Alltag eingesetzt – und für Lösungen, die beides kombinieren. Der NFC-Markt signalisiert ein Wachstum hinsichtlich der zahlreichen Anwendungen. „Die sichere Authentifizierung von Produkten durch NFC beispielsweise kann Mehrwerte für Hersteller, Händler, Logistikunternehmen und Konsumenten gleichermaßen schaffen“, erklärt Giovanni Codegoni. Mit NFC können alle Teilnehmer an der Wertschöpfungskette das Produkt identifizieren und seine Echtheit überprüfen.

„Wir könnten vor einem NFC-Boom für zahlreiche Anwendungen stehen. Die sichere Authentifizierung von Produkten durch NFC beispielsweise kann Mehrwerte für Hersteller, Händler, Logistikunternehmen und Konsumenten gleichermaßen schaffen. Mit NFC können alle Teilnehmer an der Wertschöpfungskette das Produkt identifizieren und seine Echtheit überprüfen.“ - Giovanni Codegoni, Sales and Marketing Director, LAB ID

Fälschungssicheres NFC-Inlay für Behälter

Auf der RFID & Wireless IoT Tomorrow stellte Lab-ID ein neues NFC-Inlay zur Fälschungsprävention vor, das in Produkt-Label oder -Siegel integriert werden kann. Giovanni Codegoni listet die Schlüsselfeatures auf: „Das IN240T Inlay kann Flaschen, Kartonagen und Behälter effektiv vor Fälschung, Manipulation und unsachgemäßem Gebrauch schützen. Es setzt auf einen NTAG213TT-Chip von NXP und enthält eine digitale Signatur sowie einen Manipulationsnachweis. Das Siegel kann nicht entfernt oder geöffnet werden, ohne seine NFC-Eigenschaften zu zerstören. Die auf dem Label gespeicherte Information kann mit einem Tap auf jedem NFC-fähigen Mobilgerät abgerufen werden.“

Letzte Änderung am Mittwoch, 11 Oktober 2017 14:57
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!