• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

RFID im Blick

Farsens-RFID- und BLE-Sensoren optimieren Blutbeuteltracking, Bewässerung und mehr!

Artikel | von PR RFID im Blick | 12. Oktober 2017
Die Rocky100 RFID-Chips sind speziell entwickelt, um in der Entwicklung von batterielosen Sensoren, Aktuatoren und anderen externen Geräten eine höhere Konfigurierbarkeit zu bieten. Die Rocky100 RFID-Chips sind speziell entwickelt, um in der Entwicklung von batterielosen Sensoren, Aktuatoren und anderen externen Geräten eine höhere Konfigurierbarkeit zu bieten. BILD: Farsens

Farsens bietet RFID- und Bluetooth-Sensor-Lösungen für alle Branchen

Der spanische Sensorspezialist Farsens hat proprietäre RFID-Sensor-Lösungen für zahlreiche Anwendungen im Fokus. Die Chips des Unternehmens können mit externen Komponenten kommunizieren und diese mit Energie versorgen. Das Produktportfolio von Farsens umfasst auch batterielose RFID-Sensoren und Aktuatoren aller Arten: Temperatur, Druck, Kraft, LEDs, Relais und mehr. Zusätzlich bietet das Unternehmen batteriebetriebene Bluetooth-Sensoren an. Mario Rey, Commercial Director von Farsens, berichtet über mögliche Anwendungsgebiete in der vorausschauenden Wartung, Zustandsüberwachung und Temperaturkontrolle und gibt Einblicke in laufende Projekte im Gesundheitswesen und in der Landwirtschaft.

Mario Rey, Commercial Director, Farsens, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Volle Kontrolle über die Konfigurierung von RFID-Chips und -Sensoren

Farsens entwickelt und produziert seine RFID-Chips inhouse, wodurch das Unternehmen in der Entwicklung die volle Kontrolle über die Konfigurierung von batterielosen Sensoren, Aktuatoren und anderen externen Geräten besitzt. „Unser Rocky100 RFID-Chip bietet eine Energieversorgung für externe Geräte mit einem Low-Dropout-Regler zwischen 1,2 und 3 Volt. Über einen SPI-Port können Nutzer zwischen Master- oder Slave-SPI wählen, je nach ihrem spezifischen Design. Der Chip läuft entweder im komplett passiven oder batterieunterstützten passiven Modus. Kunden können die Batteriedauer mit einem integrierten Batterieschalter einstellen. Auf Basis dieser Chips bietet Farsens drei Produktlinien an: batterielose RFID-Sensoren, batterieunterstützte passive Sensoren und Bluetooth-Sensoren für Anwendungsfelder wie vorausschauende Wartung in der Industrie, Zustandsüberwachung in der Landwirtschaft oder dem Gesundheitswesen und Kühlkettenmanagement“, erklärt Mario Rey, Commercial Director von Farsens.

 Zusätzliche Informationen zu Identität, Ort, Status und Zustand

Das Portfolio an passiven RFID-Sensoren ist von besonderem Interesse für Nutzer, die ihre bereits existierenden RFID-Tracking-Systeme erweitern möchten, so Mario Rey:

„Zahlreiche Krankenhäuser beispielsweise verfolgen ihre Assets bereits mit einer RFID-Identifizierungslösung. Enige von ihnen möchten ihre RFID-Lösung durch Zustandsüberwachung für temperaturempfindliche Assets wie Blut- oder Plasmabeutel erweitern. In diesem Fall geben unsere passiven RFID-Sensoren Zustandsmeldungen zum Status und dem Temperaturverlauf des getrackten Assets. Durch die Konfigurierbarkeit unserer Produkte können sie modifiziert werden, um mit der Firmware des Kunden, einschließlich Readern, Handhelds und Antennen, kompatibel zu werden. Dadurch müssen Kunden keine zweite Infrastruktur installieren oder ihre Hardware ersetzen. Letztendlich bietet die Sensor-Erweiterung zusätzliche Informationen zu Identität, Ort, Status und Zustand des Assets.“

Optimierung von landwirtschaftlichen Bewässerungssystemen durch RFID-Sensorik

In einem weiteren Projekt in den Vereinigten Staaten liefert Farsens Feuchtigkeits- und Temperatursensoren zur Zustandsmessung in der Landwirtschaft, so Mario Rey: „Colorado und Kalifornien besitzen strenge Bewässerungsrichtlinien, um die Dürregefahr zu begrenzen. Daher muss die Landwirtschaft ihre Bewässerungssysteme optimieren. Wie bieten unseren Kunden batterielose Sensoren an, um die Feuchtigkeit und die Temperatur des Bodens in Gewächshäusern und auf freiem Feld zu überprüfen. Im Gewächshaus werden die Parameter mit Handhelds überprüft, auf dem Feld mit Drohnen. Wir versuchen, Kunden konfigurierbare, spezialisierte und individualisierte Sensor-Lösungen für alle Anwendungsbereiche und für ihre Anforderungen zu bieten.“  

Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Oktober 2017 09:02
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!