• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






Zebra Technologies

Zebra Technologies erweitert RFID-Lösung für die NFL mit getaggten Bällen

Use Cases | von Zebra Technologies | 01. Dezember 2017
Zebra-Analysten bereiten die RFID-Daten in Echtzeit auf, selektieren und filtern sie, bevor sie an die NFL weitergegeben werden. Zebra-Analysten bereiten die RFID-Daten in Echtzeit auf, selektieren und filtern sie, bevor sie an die NFL weitergegeben werden. BILD: Zebra Technologies

Verbesserungen der Analysetools bieten neue Visualisierungen und Statistiken für Teams und Fans

Am 1. Oktober trafen die Football-Mannschaften New Orleans Saints und Miami Dolphins in London aufeinander. Der Quarterback von New Orleans, Drew Brees, erzielte Geländegewinne von 268 Yards, darunter ein sogenannter „Shovel Pass“ von zwölf Yards, der das Spiel entscheiden konnte. Aber wie werden diese Daten gesammelt? Am Rande des Spiels in London erklärte John Pollard, Vice President of Business Development, Zebra Sports, wie RFID-Technologie und Analysetools von Zebra Technologies ein tieferes Verständnis des Spiels für die Teams und Fans erzeugen – und wie sich durch die Integration von RFID-Tags in den Football selbst weitere wichtige Daten gewinnen lassen.

„RFID im Blick“ berichtet aus dem Wembley-Stadion, London

RFID-getaggte Bälle erweitern die Lösung für die Saison 2017/2018

Gemeinsam mit Wilson Sporting Goods, Hersteller des offiziellen Spielballs der Football-Liga NFL, hat Zebra Bälle mit integrierten RFID-Tags entwickelt, die bei allen NFL-Spielen der Saison 2017/2018 zum Einsatz kommen werden. Dies ermöglicht die Sammlung von Echtzeitdaten zu Position, Geschwindigkeit und Rotation der Bälle. In Zusammenarbeit mit der NFL und Wilson testete Zebra den RFID-getaggten Ball während der Saisonvorbereitung und der Donnerstagsspiele der vergangenen Saison. „Der miniaturisierte Tag, der in den Ball integriert ist, wiegt nur etwa vier Gramm. Das Flugverhalten der Bälle wird durch die Integration der RFID-Technologie nicht beeinflusst“, erklärt John Pollard, Vice President of Business Development, Zebra Sports.

„Die Daten, die Zebra und die NFL zur Verfügung stellen, werden es Fans erlauben, noch tiefer in das Spiel vorzudringen – neue Visualisierungen, Statistiken und Empfehlungen für das ‚Fantasy Football‘-Spiel, die nie zuvor zur Verfügung standen. Wir optimieren die RFID-Lösung und unsere Analysen immer mehr.“ - John Pollard, Vice President of Business Development, Zebra Sports

RFID-Technologie unterstützt Schiedsrichter mit präzisen Echtzeit-Daten

Als Teil der sogenannten „Next Gen Stats“ können die Daten aus den getaggten Wilson-Bällen genutzt werden, um das Erlebnis für die Fans zu verbessern – etwa in der Online- oder Fernsehberichterstattung. Über die mediale Nutzung hinaus wird das Competition Committee der NFL weitere Nutzungen der Daten prüfen, um festzulegen, wie die Teams der NFL die Daten bestmöglich einsetzen können. Durch die präzisen Ortungsdaten für den Football und alle Spieler ergeben sich zahlreiche potenzielle Anwendungen: Mit dem integrierten RFID-Tag von Zebra kann die NFL feststellen, ob ein Ball gefangen oder verloren wurde, ob er eine bestimmte Linie überschritten hat – und so Schiedsrichter in ihren Entscheidungen unterstützen. Aktuell müssen sich die Schiedsrichter auf ihre Augen und das Video-Playback verlassen, um auf dem Feld eine Entscheidung zu treffen. In der Zukunft könnten Regelfragen sofort zweifelsfrei geklärt werden.

Aktive RFID-Tags in der Ausrüstung der Spieler übertragen Leistungsdaten

Der RFID-Tag im Ball ergänzt die RFIDTechnologie in der Sportausrüstung aller NFL-Spieler. Um die Datenerfassung während der Spiele zu ermöglichen, stattet Zebra die Ausrüstung mit RFID-Tags aus, die die Bewegungen auf dem Feld erfassen. Seit 2015 enthält jedes der Schulterpolster zwei oder drei (für die Linemen) aktive RFID-Tags. „Die Spieler bemerken die RFID-Tags an der Ausrüstung kaum. Wir haben gemeinsam mit der Liga an der Miniaturisierung und Platzierung gearbeitet, sodass die meisten Spieler nicht wissen, dass die Tags da sind. Aber natürlich wissen viele Spieler die Daten, die die Technologie generiert, zu schätzen. Sie nutzen sie, um ihre Leistung zu messen und ihre Spielzüge zu optimieren“, erklärt John Pollard. „Die Ausrüstung verfügt über einen Tag an jeder Schulter, dazu ein optionaler Tag auf dem oberen Rücken für die Uniformen der Linemen. Die Linemen beginnen die Spielzüge in der Hocke, weswegen die Schulter-Tags teils schwerer lesbar sind.“ Die Batterien, die die aktiven Tags mit Energie versorgen, besitzen eine Lebensdauer von etwa einem Jahr.

Zebra-Analysten bereiten RFID-Telemetrie für die NFL auf

Seit der Saison 2015/2016 sind alle NFLStadien – darunter auch die Stadien für die internationalen Spiele wie das Wembley-Stadion in London – mit RFIDReadern ausgestattet. Bei jedem Spiel bereiten zwei Zebra-Analysten die RFIDDaten in Echtzeit für die NFL auf, indem sie sie selektieren und filtern. Darunter sind Daten für die Fernsehübertragung des Spiels, Daten für die Teams zur Optimierung ihrer Spielzüge und Trainingseinheiten sowie Statistiken für Online-Plattformen und Spiele, an denen sich Fans beteiligen können.

Statistiken für Fans sind tiefgreifender als je zuvor

Gleichzeitig mit der physischen Erweiterung der RFID-Lösung auf den Spielball kündigte Zebra Technologies Verbesserungen der Analysetools an. John Pollard berichtet: „Die Daten, die Zebra und die NFL zur Verfügung stellen, werden es Fans erlauben, noch tiefer in das Spiel vorzudringen – neue Visualisierungen, Statistiken und Empfehlungen für das ‚Fantasy Football‘-Spiel, die nie zuvor zur Verfügung standen. Wir optimieren die RFID-Lösung und unsere Analysen immer mehr. Im Laufe der Zusammenarbeit mit der NFL, den Teams und natürlich den Fans haben wir viel darüber gelernt, welche Daten und Analysen sie interessieren. Dadurch können wir die Lösung verfeinern.“

Tracking-Lösung und Analyse stoßen bei FIFA und Basketball-Liga auf Interesse

American Football ist nicht das einzige potenzielle Einsatzgebiet für präzise Sporttelemetrie. „Beinahe alle professionellen Sportarten können von präziser Datenanalyse und Performance-Tracking profitieren. Aktives RFID kann Daten zur Verfügung stellen, die Regelfragen klären, Übertragungen mit Statistiken bereichern, Teams bei der Verbesserung ihres Spiels unterstützen und weitere Informationen für Fans bereitstellen“, fasst John Pollard zusammen. „Daher sind wir im Kontakt mit Sportligen und -Verbänden in aller Welt. Zebra ist in Gesprächen mit der FIFA, einer Basketball-Liga und anderen, die die Vorteile von Sportdatenanalyse erschließen möchten.“

Letzte Änderung am Freitag, 01 Dezember 2017 12:15
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick