COMPRION

eUICC-Zertifizierung mit COMPRION – der Eintritt ins GSMA eSIM Ökosystem

Pressemeldungen | von COMPRION | 31. Januar 2018
eUICC-Zertifizierung mit COMPRION – der Eintritt ins GSMA eSIM Ökosystem BILD: Comprion

Dank der GlobalPlatform Qualifizierung der COMPRION eUICC Consumer Devices Kartentests können Testlabore und Kartenhersteller ihre eSIMs für das GSMA eSIM Ökosystem zertifizieren.

Um Teil des in sich geschlossenen GSMA eSIM Ökosystems zu werden, müssen alle Anwärter – also die eUICCs, Server und Geräte – nachweisen, dass sie die Anforderungen der GSMA erfüllen. „Damit wird sichergestellt, dass sich die einzelnen Player gegenseitig als ‘Gesprächspartner‘ autorisieren und sich damit auch verständigen können,“ erklärt Dr. Frank Oberhokamp, Produktmanager eUICC Consumer Devices Test Solutions bei COMPRION.

Die GSMA als ‚Türhüter‘ für ihr eSIM Ökosystem fordert von den potentiellen Teilnehmern eine Zertifizierung ihrer Produkte. “Für die eSIM-Hersteller bedeutet das, dass sie die geforderten Tests des GlobalPlatform Card Compliance Programms erfolgreich bestehen müssen,“ so Oberhokamp.

Testlabore oder aber auch die eUICC-Hersteller selbst müssen dafür eine von GlobalPlatform qualifizierte Testlösung nutzen. COMPRION hat diese Qualifizierung im Rahmen des letzten GlobalPlatform TestFests erhalten, das vom 13.-15. Dezember in La Ciotat/Frankreich stattfand.

Qualifiziert wurden die beiden COMPRION eUICC Consumer Devices Kartentestpakete:

  1. die GSMA SGP.23 RSP eUICC Consumer Devices Test Bench (sie prüft ob der Profil-Download richtig funktioniert) und
  2. die SIMalliance eUICC Consumer Devices Profile Package Test Bench (sie prüft, ob der Profil-Interpreter auf der Karte richtig funktioniert).

„Die Ausführung der Tests kann simpler nicht sein,“ erklärt Oberhokamp. „Alles was man dazu braucht, ist ein Kartenleser am PC, die COMPRION Software Connectivity Test Center sowie die beiden Test Benches. Sind die Tests fehlerfrei, kann man den Report zu GlobalPlatform schicken, wo er geprüft und zertifiziert wird.

Falls Fehler aufgetreten sind, können diese dank unserer mächtigen Analysesoftware schnell gefunden und behoben werden. Erst mit Hilfe des GlobalPlatform Zertifikats stellt daraufhin die GSMA ein elektronisches Zertifikat auf der Karte selbst aus – die die eUICC für das eSIM Ökosystem zulässt.“

Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Februar 2018 13:00
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!