• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

Artikel Seite 11

Kontakt | TexTrace
TexTrace

Stephan Bühler

CEO
TexTrace AG

Telefon: (+41) 62-86551 30

www.textrace.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TexTrace

in Artikel | von TexTrace | 12. November 2015

Logistics, stock-taking, and electronic article surveillance, alongside brand protection and enhancing the customer’s interactive shopping experience of high-quality branded goods

With its extensive expertise in textile manufacturing and consistent market orientation, in just a few years TexTrace has developed from an RFID start-up company into a specialist provider of woven brand labels. This Swiss company now manufactures quality textile labels for international upper-mainstream brands on in-house, specially developed machines, produced in increasingly large volumes. In an interview with ‘RFID im Blick’, Sybille Korrodi, Head of Marketing and Business Development at TexTrace, talks about strategies, technical innovation and benefits for the retail industry.

Sybille Korrodi, Head of Marketing and Business Development at TexTrace, in an interview with ‘RFID im Blick’

Kontakt | Mühlbauer

Mühlbauer GmbH & Co. KG
Tel: (+49) 9461-952 0

www.muehlbauer.de

Mühlbauer

in Artikel | von Mühlbauer | 10. November 2015

Cutting-edge technologies and solutions by the single-source technology partner for the production and personalization of smart cards, ePassports and RFID applications

The RFID technology is experiencing substantial growth in various applications: Garment tags for the apparel industry, NFC tags, RFID ski tickets, public transportation and event tickets - all of them can be produced on Mühlbauer systems. One crucial competitive advantage the Group has to offer is its turnkey solution, covering the complete RFID Smart Label production: Antenna Production, Inlay Assembly, Converting and Personalization.

From Thomas Betz, Managing Director, Mühlbauer

Kontakt | MELZER

International Sales Department
MELZER maschinenbau GmbH

Tel: (+49) 2336-9292 80

www.melzergmbh.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

MELZER

in Artikel | von MELZER | 05. November 2015

Besuchen Sie MELZER auf der Cartes 2015, Stand 3 D 064

Der Familienbetrieb MELZER maschinenbau entwickelt erfolgreich kundenindividuelle Maschinen für die Bereiche ID-Dokumente, Smart-Tickets, Smart-Labels und RFID-Technik

Die Firma MELZER bietet Ihren Kunden seit fast 60 Jahren individuelle Produktionslösungen. Mit innovativen Fertigungstechniken wie Inline- Produktion und getakteten Prozessen ist das Unternehmen sowohl national als auch international erfolgreich. Höchste Präzision, maximale Flexibilität und integrierte Echtzeitkontrollen von Sicherheit und Qualität im Produktionsprozeß machen das Unternehmen zudem führend in den Bereichen ID-Dokumente und RFID-Technik.

Bernd Brunken, Marketing und Sales Manager, MELZER maschinenbau GmbH, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Rinas
Rinas Gerätetechnik

Armin Rinas

Managing Director
Rinas Gerätetechnik GmbH

Tel: (+49) 7552-40588 44

www.rinas.com/de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rinas

in Artikel | von Rinas Gerätetechnik | 04. November 2015

Besuchen Sie Rinas auf der Cartes 2015, Stand 3 B 090

Neues RFID-Codiersystem für Endlos-Tickets ermöglicht Anwendungen von Public Transport bis zur Kundenbindung

Rinas Gerätetechnik steht seit 30 Jahren für hochwertige Codiersysteme mit vielfach erprobten Komponenten „made in Germany“ und ist etablierter OEM-Lieferant großer Maschinenbauer und Kartenpersonalisierer. Mit dem Launch einer neuen Codiermaschine für RFID-Endlostickets geht der Pionier in der Codiertechnik weitere mutige Schritte im Bereich RFID und hat mit City-Pass-, Mitarbeiterausweis- und Kundenbindungslösungen bereits die Zielmärkte im Ticketsegment im Blick.

Armin Rinas, Managing Director, Rinas Gerätetechnik, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Checkpoint
Checkpoint Systems

Dominik Brosch

Global Account Manager
Checkpoint Systems GmbH

Tel: (+49) 6272–928 0

de.checkpointsystems.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Checkpoint

in Artikel | von Checkpoint Systems | 20. August 2015

Strategieumsetzung und Technologiewechsel mit RFID

Traditionelle Modehändler kommen an RFID nicht vorbei, wenn sie sich erfolgreich für die Zukunft am Markt positionieren wollen, sagt Geert den Hartog, Checkpoint Systems: „Der Technologiewechsel von EAS zu RFID ist daher der erste logische Schritt, um einen Strategiewechsel umzusetzen.” Johannes R. M. Vilmar-Burger bekräftigt: „RFID ermöglicht digitale Bestände und schafft damit die Voraussetzungen für verkaufsfördernde Omni-Channel- Konzepte im Handel.“ Der Komplettanbieter legt den strategischen Fokus auf RFID und richtet das Angebot an Hard- und Software sowie Beratung darauf aus, Retailer bei dem Technologiewechsel zu unterstützen.

Johannes R. M. Vilmar-Burgert und Geert den Hartog, beide Checkpoint Systems Europe, im Gespräch mit „RFID im Blick”

Kontakt | TexTrace
TexTrace

Stephan Bühler

CEO
TexTrace AG

Telefon: (+41) 62-86551 30

www.textrace.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TexTrace

in Artikel | von TexTrace | 13. August 2015

White Paper

In recent years, omnichannel has been touted as one of the most promising new business marketing strate-gies worldwide… and there is a very good reason for this. The omnichannel approach offers significant op-portunities to increase profits and brand loyalty by creating a seamless, integrated, customer-centric experi-ence at every consumer touch point across all channels, both real and virtual. Omnichannel helps realize the increased customer satisfaction that results from placing the customer at the center of your business. This allows you to respond to their needs promptly and appropriately, creating a deeper, richer experience for the customer.

The true power of omnichannel is the ability to collect data that provides valuable insight into buying habits and preferences, offering a priceless opportunity to differentiate and personalize marketing to the consumer. By leveraging this rich data, a retailer can create a complete, 360-degree profile of each customer based on purchase history, shopping behavior, preferences and demographics, providing the keys that unlock today’s retail marketing success.

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Artikel | von PR RFID im Blick | 28. Juli 2015

eTickets sind weit mehr als der Wechsel vom Papierticket zur Smart Card. Weiterentwicklungen sind herausfordernd, aber vielversprechend

Der VDV eTicket Service ist der Herausgeber der VDV Kernapplikation – dem deutschen Standard für das elektronische Ticketing. Mehrere Millionen Menschen können, vor allem in Ballungsräumen, die komfortable Form des Ticketings in unterschiedlichen Ausprägungen nutzen. Doch der VDV eTicket Service sieht sich nicht als Verwalter, sondern als Innovator. Neue Lösungen, nicht zuletzt die Nutzung von NFC-Smartphones sowie die Weiterentwicklung des Sicherheitsmanagements und internationale Standardisierungen stehen im Fokus. Über die Herausforderungen und nächsten Schritte im eTicketing sprach „RFID im Blick mit Niels Zeino-Mahmalat.

Niels Zeino-Mahmalat, Geschäftsführer VDV eTicket Service, im Interview mit „RFID im Blick“

in Artikel | von PR RFID im Blick | 16. Juli 2015

Standards sind eine tragende Säule der Industrie 4.0

Die RFID-Standardisierung innerhalb der deutschen Automobilindustrie ist seit fast zehn Jahren durch die anhaltende und intensiv geführte Diskussion um zwei alternative Standards geprägt: ISO/IEC oder GS1? In Q1 2015 hat der RFID-Expertenkreis jetzt eine Grundsatzentscheidung gefällt und eine klare Empfehlung für die Umsetzung von ISO/IEC-Standards ausgesprochen.

Die applikationsübergreifende RFID-Richtlinie VDA 5500 und die anwendungsspezifischen Industrieempfehlungen VDA 5501 (Behälter), VDA 5509 (Prototypenteile), VDA 5510 (Serienteile) und VDA 5520 (Fahrzeuge) werden entsprechend angepasst. Damit haben sich die ISO/IEC-Standards in den logistischen Kernprozessen der unternehmensübergreifenden Supply-Chain der Automobilindustrie durchgesetzt.

Dr. Malte Schmidt (Volkswagen AG), Dr. Gerd Scheying (Robert Bosch GmbH), Olaf Schütze (Adam Opel AG), Vertreter des RFID-Expertenkreises (VDA), im Interview

Kontakt | Bartsch International

Bartsch International GmbH
Telefon: (+49) 89-60805 0

www.bartsch.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bartsch International

in Artikel | von Bartsch International | 14. Juli 2015

Mit kundenspezifischen Lösungen versorgt das Ottobrunner Unternehmen seit mehr als 60 Jahren Kunden weltweit mit Label- und Kartenlösungen

Nur kurze Zeit nach der Gründung des Unternehmens 1954 als Fachverlag, machte sich Bartsch bereits nach wenigen Jahren international einen Namen in der Flugticketfertigung. Ein halbes Jahrhundert später ist der einstige Verlag ein auf kundenspezifische Identifikationslösungen spezialisiertes Unternehmen, dessen Produkte sowohl in heimischen Logistikunternehmen zum Einsatz kommen als auch in siebenstelligen Stückzahlen an einem Flughafen im Nahen Osten. Über die Herausforderung, immer wieder innovative Lösungen zu entwickeln, die – wenngleich sie auf den ersten Blick simpel wirken – umfangreiche Prozesse optimieren, sprach Sebastian Schmode, der das internationale Geschäft verantwortet, mit „RFID im Blick“.

Sebastian Schmode, Director International Sales, Bartsch International, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Winckel
Winckel

Ron Jäger

Executive Manager Sales
Winckel GmbH & Co. KG

Telefon: (+49) 2751-920875 0

www.winckel.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Winckel

in Artikel | von Winckel | 16. Juni 2015

„Inseldenken blockiert die RFID-Integration“

Die RFID-Technologie ist ein Hebel für effiziente Prozesse in der Automobilindustrie. Die heute verfügbare Hardware ist technisch ausgereift und für Integratoren trotz ihrer Komplexität beherrschbar. Wer RFID in seinen Prozessen einsetzen will, braucht einen Partner, der die Branche von A bis Z kennt und sowohl die Abläufe beim Hersteller als auch beim Zulieferer versteht. Die Vermittlung zwischen allen Beteiligten ist das entscheidende Puzzleteil für effizienzsteigernde RFID-Applikationen. Um jedoch von Beginn eines RFID-Projektes an die richtigen Entscheidungen zu treffen, bedarf es eines ganzheitlichen Blickes sowie eines umfangreichen System-Knowhows, welches Winckel vermitteln will.

Jörg Bald, Geschäftsführer, und Dr. Erhard Schubert, RFID Projektmanagement, Winckel, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Seite 11 von 30