• Technologie








    Schlagwortsuche
    Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

Artikel Seite 9

Kontakt | Winckel
Winckel

Ron Jäger

Executive Manager Sales
Winckel GmbH & Co. KG

Telefon: (+49) 2751-920875 0

www.winckel.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Winckel

Link zum Firmenprofil

in Artikel | von Winckel | 30. November 2016

RFID technology has been endlessly debated for quite some time now within industry and retail. Certainly, it has evolved rapidly in recent years and is becoming more and more important. RFID technology makes it possible to broadly identify objects in large quantities. German companies employ the term “Industry 4.0” widely and are working hard to figure out new ways in which the technology can improve business. RFID and Industry 4.0 are directly linked to each other. The company Winckel has demonstrated this clearly with its latest technology developments.

Written by Jörg Bald, Managing Director, Winckel

Kontakt | exceet Card Group
exceet Card Group

Giuseppe Ciafardini

Vice President Marketing
exceet Card Group AG

Telefon: (+49) 89-33034 302

www.exceet-card-group.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

exceet Card Group

in Artikel | von exceet Card Group | 28. November 2016

Short lead times – specialized centers of excellence – long-term experience - comprehensive production facilities & services

As one of few large providers in Europe, exceet Card Group is able to deliver comprehensive services, including design, development, consulting, production, personalization and lettershop from one source. The card specialist has broad experience in all available printing technologies and is able to guarantee extremely short lead times due to production sides in Western Europe.

Fabian Rau, Head of Segment Logical Access Solutions, Exceet Card Group

Kontakt | Checkpoint
Checkpoint Systems

Dominik Brosch

Global Account Manager
Checkpoint Systems GmbH

Tel: (+49) 6272–928 0

de.checkpointsystems.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Checkpoint

Link zum Firmenprofil

in Artikel | von Checkpoint Systems | 22. November 2016

Von Cloud-Lösungen für Echtzeitanalysen im Store bis hin zum innovativen Inventur-Roboter

2016 ist das Jahr für den „Take-off“. Große Retailer gehen in internationale Rollouts, aber auch inhabergeführte Modehändler bringen sich mit RFID-Implementierungen in Startposition. „Die Reise mit RFID beginnt jetzt“, ist Geert den Hartog, Checkpoint Systems, überzeugt. Um Unternehmen auf diesem Weg optimal zu unterstützen, rundet Checkpoint das Portfolio mit einer cloudbasierten Lösung ab und schärft strategisch sein Profil als „All-in-one“ Solution Provider. „Software-as-a-Service ist neben stationären Lesegräten für Store und Logistik unser Fokusthema in 2016“, so Johannes R. M. Vilmar-Burgert. Darüber hinaus hat das Unternehmen weitere Innovationen im Blick und serienreife Produkte wie einen Inventur-Roboter bereits in den Rollout gebracht.

Johannes R. M. Vilmar-Burgert und Geert den Hartog, Key Account Director, Checkpoint Systems, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Murata
Murata Elektronik

Masahiko Fukuhara

Product Manager
Murata Electronics Europe B.V.

Tel: (+31) 23-5698 363

www.murata.com/products/rfid
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Murata

in Artikel | von Murata Elektronik | 16. November 2016

Als Hersteller von elektronischen Komponenten wie Kondensatoren, Widerständen, Sensoren, Resonatoren und RFID-Technologie mit einem Umsatz von über zehn Milliarden Euro pro Jahr und 50.000 Mitarbeitern ist Murata einer der weltweit führenden Enabler der Digitalisierung. „RFID im Blick“ sprach mit Alexander Schmoldt, Business Innovation Manager bei Murata, über die Herausforderungen, vor denen die digitalisierte Welt heute steht – und mit welcher Philosophie Murata seit der Firmengründung im Jahr 1944 weltweit Anwender begleitet.

Alexander Schmoldt, Business Innovation Manager, Murata, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | OPC Foundation
OPC Foundation

Stefan Hoppe

Global Vice President
OPC Foundation

www.opcfoundation.org
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

OPC Foundation

Link zum Firmenprofil

in Artikel | von OPC Foundation | 09. November 2016

Sicher und robust kommunizieren zwischen Maschine und Cloud

Stefan Hoppe sieht OPC UA bereits heute als einzige Standard-Technologie für die Kombination IoT und Industrie 4.0. Nicht nur, weil die Microsoft Azure Cloud, die SAP Hana Cloud und die Siemens Mindsphere Cloud Daten via OPC UA mit Geräten kommunizieren, sondern vor allem, weil „OPC UA keinem Unternehmen gehört, weil es Open Source ist, weil es sicher ist und weil Daten modelliert werden können.“ Für die optimale Datenmodellation arbeitet die OPC Foundation gemeinsam mit Branchenverbänden an Companion Specifications, um auch das spezifische Experten-Know-how einfließen zu lassen.

Stefan Hoppe, Global Vice President, OPC Foundation, im Interview mit „RFID im Blick“

Kontakt | B-Id
B-Id

Yiwen Jin

Geschäftsführer
B-ID GmbH & Co KG

Tel: (+49) 5541-9566 70

www.b-id.eu
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

B-Id

in Artikel | von B-Id | 12. September 2016

Wideband-Antennen-Design und speziell getunte Antennen von B-Id bieten eine Lösung für flache und robuste On-Metal-Tags.

Bei On-Metal-Lösungen müssen oftmals Abstandshalter zum Einsatz kommen, um den Einfluss des Metalls auf die Transponder-Frequenz zu verringern. Abstandshalter beeinflussen jedoch die Flexibilität der Transponder und schmälern so die Einsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus bedingen der gesteigerte Materialeinsatz und zusätzliche Arbeitsschritte für die Anbringung der Abstandslösung höhere Kosten. Yiwen Jin von B-Id spricht mit „RFID im Blick“ darüber, wie diese Herausforderung mit Wideband-Antennen-Design oder speziell getunten Antennen gelöst werden. Flexible On- Metal-Tags sowie Hard-Tags für die Automobilindustrie und Reifenherstellung sind das Ergebnis.

Yiwen Jin, Geschäftsführer, B-Id, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Neosid
Neosid Pemetzrieder

Yilmaz Benzer

Sales Manager
Neosid Pemetzrieder GmbH & Co.KG

Tel: (+49) 2353-71 46

www.neosid.de/NeoTag
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neosid

Link zum Firmenprofil

in Artikel | von Neosid Pemetzrieder | 10. September 2016

Mehr Sicherheit für Daten, Sensor- und UHF-Transponder – Neosid geht neue Wege 2016 und 2017

So klein wie möglich, so groß wie nötig: Neosid setzt bei HF-RFID Transpondern wie beispielsweise dem Neo-Tag auf eine minimale Bauform bei maximaler Performance direkt aus metallischen Objekten. Yilmaz Benzer von Neosid spricht mit „RFID im Blick“ über die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile miniaturisierter Transponder insbesondere für Prozesse der Wartung und Instandhaltung in Industrieumgebungen. Ein weiterer Fokus liegt auf neuen Entwicklungen für 2016 und 2017. Darunter ein Novum: Erstmals sollen UHF-Transponder präsentiert werden.

Yilmaz Benzer, Sales Manager, Neosid Pemetzrieder, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Fujitsu Electronics
Fujitsu Electronics

Jozsef Miho

Marketing Engineer
Fujitsu Electronics Europe GmbH

Telefon: (+49) 6103-690 476

www.fujitsu.com/feeu
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fujitsu Electronics

in Artikel | von Fujitsu Electronics | 08. September 2016

Gateway to Innovation

On 1 January 2016, Fujitsu Semiconductor Europe, active member of the European electronics market for over 30 years, has become Fujitsu Electronics Europe. The new name reflects the realignment strategy of the global electronics company: Serving the automotive, industrial, communications and home entertainment markets, Fujitsu Electronics Europe not only positions itself as a global distributor, and broadens its portfolio, FEEU also aims to act as gateway to high-quality solutions by removing barriers to innovation, as Managing Director Axel Tripkewitz explains.

Kontakt | Kathrein Solutions
Kathrein

Thomas Brunner

Managing Director
Kathrein Solutions GmbH

Tel: (+49) 8036-90831 21

www.kathrein-solutions.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kathrein Solutions

Link zum Firmenprofil

in Artikel | von Kathrein | 08. September 2016

Mit der Neuausrichtung und dem verstärkten Fokus auf Lösungsangebote richtet die Kathrein Gruppe den Blick in die Zukunft

Hochentwickelte Hardware und Software sind der Schlüssel für Mehrwert schaffende und zukunftssichere IoT-Lösungen. Diese Synergie wurde in der Kathrein Gruppe bereits vor über zwei Jahren als Erfolgsmodell erkannt und umgesetzt. Der Grund liegt auf der Hand: Zukunftsorientierte Unternehmen sind immer bestrebt, smarte Gesamtlösungen zu implementieren und Prozesse ganzheitlich zu realisieren. Kathrein hat sein Lösungsgeschäft zu 100 Prozent auf seine Kunden ausgerichtet.

Heute ist das Geschäftsfeld Kathrein RFID ein Bestandteil der „Solutions Business Unit“ und trägt den Namen „Kathrein IoT Solutions“. Jürgen Walter verantwortet als Senior Vice President die „Solutions Business Unit“. Thomas Brunner leitet als Head of Business Line die „Kathrein IoT Solutions“. Im Interview mit „RFID im Blick“ schildern beide Manager die Strategie hinter der Neuausrichtung, berichten, wie IoT-Applikationen global vorangetrieben werden und welche Vorteile Kunden weltweit von dieser Aufbruchstimmung haben.

Jürgen Walter, Senior Vice President, Solutions Business Unit, und Thomas Brunner, Head of Business Line Kathrein IoT Solutions, Kathrein Gruppe, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Bornemann
Bornemann

Corinna Wetzel

International Sales Manager
Bornemann AG

Tel: (+49) 5321-3345 351

www.bornemann.net
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bornemann

in Artikel | von Bornemann | 05. September 2016

Die Bornemann AG verhilft mittelständischen Unternehmen mit innovativer Technologie und cleveren sowie sicheren Lösungen zum Vorsprung

Szenario eins: Bei Dienstbeginn überprüft der Servicetechniker auf dem Display seines Smartphones sämtliche Reparaturtermine des Tages. Mit einem Tastendruck wechselt er zur Navigationsfunktion, auf dem der erste von vier Auftragsorten bereits angezeigt wird. Wenige Minuten später meldet sich die Ortungsapp – sein Werkzeugkoffer liegt nicht im Fahrzeug! Der Fehler kann korrigiert werden, bevor er zu Mehraufwand und Kosten führt. Szenario zwei: Ein Medikamentenkurier vergewissert sich mit nur einem Blick auf die App, dass Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Inneren des Kühlbehälters stimmen. Kurierunternehmen und Kunde können sicher sein, dass die empfindliche Fracht korrekt ausgeliefert wird. In beiden Szenarien führt die Datenerfassung und -kommunikation per GPS, GSM und RFID zu höherer Effizienz im Unternehmen. Die Bornemann AG aus Goslar im Harz verspricht hochqualifizierte Ortungslösungen, die sich gezielt an Anwender aus dem Mittelstand richten.

Lars Bornemann, CEO der Bornemann AG, im Interview mit „RFID im Blick“

Seite 9 von 43
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!