Blog RFID & WIoT | Balluff Seite 1

Kontakt | Balluff
Balluff

Oliver Pütz-Gerbig

Identification Product Manager
Balluff GmbH

Tel: (+49) 7158-173 400

www.balluff.com/balluff/MDE/de/produkte/Uebersicht-Industrial-RFID-Systeme.jsp
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Balluff

in Pressemeldungen | von Balluff | 14. November 2018

Sicherheit in Balluff Qualität

Automation braucht Sicherheit. Sicherheit basiert auf Verlässlichkeit. Balluff Qualität garantiert Lösungen von besonderer Zuverlässigkeit. So besteht das Balluff Sicherheitskonzept aus Produkten und Lösungen, die über Jahre mit gleichbleibender Sicherheit und Präzision ihre Aufgabe erfüllen.

Und es umfasst eine ständig steigende Zahl an Produkten und Komponenten, die dazu beitragen, die Gefahr für Mensch und Produktionsanlagen zu minimieren. Diese Komponenten lassen sich einfach in Ihre Anlagensteuerung integrieren.

in Pressemeldungen | von Balluff | 12. März 2018

Der Automatisierungsspezialist Balluff stellt seine Pläne für den Neu- und Ausbau des Firmensitzes in Neuhausen a. d. F. vor. Der Baubeginn soll 2019 erfolgen. Der neue Campus bietet dann Arbeitsplätze für insgesamt 1250 Beschäftigte.

in Pressemeldungen | von Balluff | 29. Januar 2018

Zusammenarbeit für die Zukunft des Automobils

Der Sensor- und Automatisierungsspezialist Balluff tritt dem Zusammenschluss von Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Region Stuttgart ARENA2036 bei. Die Kooperation hat das Ziel, die Automobilproduktion zukunftsfähig zu machen.

in Artikel | von Balluff | 24. Mai 2016

Streuungen und Reflexionen im metallischen Umfeld mit einem Knopfdruck im Griff

Wer sich regelmäßig mit der Aufgabe beschäftigt, eine UHF-Applikation optimal an die Umgebungsbedingungen anzupassen, wird wissen, dass dies häufig viel Fingerspitzengefühl erfordert. Mehr Komfort bei der Inbetriebnahme und eine sichere Identifikation verspricht jetzt der neue Short-Range- Schreib-/Lesekopf BIS VU-320 des Industrial RFID-Spezialisten Balluff. Er verfügt als erstes Gerät seiner Klasse über eine Auto- Setup-Funktion und ist speziell für den Betrieb an der universell einsetzbaren Balluff-Auswerteeinheit BIS V ausgelegt. Diese ist ein richtiges Multitalent, denn an ihr lassen sich bis zu vier Schreib-/Leseköpfe simultan betreiben, egal ob LF, HF oder UHF. Damit genügt ein RFID-Controller-Typ für alle Anwendungen, was nicht nur den Handling-Aufwand minimiert, sondern auch die Hardwarekosten.

Von Oliver Pütz-Gerbig, Geschäftsbereich Identifikation, Produktmanager, Balluff

in Artikel | von Balluff | 18. Juni 2015

Hardware costs and expenses for implementing RFID systems can be reduced by using frequency-independent controllers

Hardware costs and implementation expenses are major cost factors for RFID applications. Using the different frequencies HF, LF and UHF in a production environment means the use of various processors for different identification tasks. A controller that can handle all the different frequencies can reduce hardware costs and implementation expenses and this paves the way for traceability. The flow of material can be controlled – starting with the tool identification in production up to the raw material supplies in intralogistics.

By Norbert Popp, Head of Business Unit Identification, Balluff

in Artikel | von Balluff | 21. Juli 2014

HF-Transpondertechnologie

Klasse statt Masse

Robustheit, Temperaturbeständigkeit, Leistungsfähigkeit – wenn es um die dauerhafte Kennzeichnung in industriellen Anwendungen mit speziellen Anforderungen geht, sind langlebige HF-Transponder aus vielerlei Gründen unverzichtbar. Erweiterter Datenspeicher von bis zu 128 kByte, hohe Datenübertragungsraten und neue Bauformen stehen als aktuelle und zukünftige Anforderungen ganz oben auf der Liste, wie Oliver Pütz- Gerbig, Balluff, im Interview erklärt.

Oliver Pütz-Gerbig, Product Manager, Business Unit Identification bei Balluff, im Interview mit Dunja Kandel, „RFID im Blick“

in Artikel | von Balluff | 17. Juni 2014

RFID-Systeme für Produktionsumgebungen

Während die Nachfrage nach industriellen LF-Systemen zurückgeht, wird HF mit immer schnelleren Leseraten und wachsender Speicherkapazität zur gefragten Technologie in Fertigungslinien. Für Sensorspezialist Balluff entscheidet der Kunde über Produktangebot und Neuentwicklungen. Seit 30 Jahren ist das Unternehmen im RFID-Segment den Bedürfnissen des Marktes zuvorgekommen, indem es Lösungskonzepte auf der Grundlage von Kundenbedürfnissen in die Serienfertigung integriert hat. Jetzt kündigt sich ein Generationenwechsel in der Technologie an: UHF-Lösungen greifen durch Flexibilität und Reichweite angestammte HF-Applikationen an. Oliver Pütz-Gerbig erklärt, warum HF-Systeme trotzdem noch viel Potenzial haben und innovative Produkte hervorbringen.

Anja Van Bocxlaer, „RFID im Blick“, im Interview mit Oliver Pütz-Gerbig, Product Manager, Balluff GmbH

in Artikel | von Balluff | 29. Oktober 2013

Fuhrparkmanagement

Führerscheinkontrolle im Handumdrehen

Regelmäßige Führerscheinkontrollen im Rahmen eines Fuhrparkmanagements sind gesetzlich vorgeschrieben, werden jedoch häufig vernachlässigt. Zahlreiche Unternehmen haben eigene Lösungswege entwickelt, um die Kontrollen durchzuführen, zu dokumentieren und Ihre Mitarbeiter über anstehende Überprüfungen zu informieren. Nicht selten kommen dabei handschriftlich geführte Listen oder auf Excel basierende Tabellen zum Tragen – selbst bei Unternehmen, in denen mehrere Hundert Mitarbeiter Fahrzeuge aus dem Firmenfuhrpark nutzen. Der Arbeits- und Zeitaufwand einer händischen Kontrolle ist dementsprechend hoch und fehleranfällig sowie insbesondere für Mitarbeiter im Außendienst zeitaufwändig, da sie zur Kontrolle oftmals in den Unternehmenshauptsitz zur Kontrolle fahren müssen. Zunehmend kommen daher elektronische Führerscheinkontrollen zum Einsatz. Das Unternehmen Balluff hat ein System entwickelt und seit rund zehn Monaten am Standort Neuhausen auf den Fildern im Betrieb, das auf eine innovative RFID-Lösung setzt.

Von Jan Phillip Denkers, Redakteur „RFID im Blick“

in Artikel | von Balluff | 15. September 2012

Instandhaltungsarbeiten in der technischen Industrie können mithilfe von RFID an die Unternehmens-IT angebunden werden. Das erleichtert die elektronische Dokumentation; Bild: Laurentiu Iordache (fotolia.com)Die elektronische Datenerfassung an Anlagen optimiert die Dokumentation von Instandhaltungsarbeiten

Instandhaltung ist häufig noch ein autarker Unternehmensbereich. Viele Wartungstätigkeiten werden auch heute noch in Papierlisten dokumentiert, erklärt Oliver Pütz-Gerbig, Senior Product Manager der Business Unit Identification bei Balluff, gegenüber „RFID im Blick“. Dieser Umstand eröffnet Potenziale für die Nutzung der RFID-Technologie.

RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick