Blog RFID & WIoT | Winckel Seite 1

Kontakt | Winckel
Winckel

Ron Jäger

Executive Manager Sales
Winckel GmbH & Co. KG

Telefon: (+49) 2751-920875 0

www.winckel.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Winckel

Link zum Firmenprofil

in Artikel | von Winckel | 15. Juni 2017

Jetzt den Wert von Tracking-Daten erkennen und Benefits nutzbar machen

Die Technologie ist bereit, ebenso die System- und Analyselösungen. Doch wie steht es um die Hersteller und Zulieferer? Im Gespräch mit „RFID im Blick“ ist Jörg Bald davon überzeugt, dass OEMs das Potenzial digitaler Lösungen für die Automotivebranche längst erkannt haben und in internen Prozessen bereits sukzessive umsetzen. Jedoch müssen sich OEMs und Zulieferer von der Idee der Insellösung lösen und stattdessen die datentechnische Vernetzung aller in einer Wertschöpfungskette Beteiligten vorantreiben. Jörg Bald sieht hier RFID als Schlüsseltechnologie zur umfassenden Digitalisierung.

Jörg Bald, Geschäftsführer, Winckel, im Gespräch mit „RFID im Blick“

in Artikel | von Winckel | 30. November 2016

RFID technology has been endlessly debated for quite some time now within industry and retail. Certainly, it has evolved rapidly in recent years and is becoming more and more important. RFID technology makes it possible to broadly identify objects in large quantities. German companies employ the term “Industry 4.0” widely and are working hard to figure out new ways in which the technology can improve business. RFID and Industry 4.0 are directly linked to each other. The company Winckel has demonstrated this clearly with its latest technology developments.

Written by Jörg Bald, Managing Director, Winckel

in Pressemeldungen | von Winckel | 31. Juli 2015

Waldemar Winckel bietet eine neue IT-Lösung zur intelligenten Planung sowie Echtzeitsteuerung und -kontrolle von komplexen Prozessketten.

Mit AMIA® hat die Waldemar Winckel GmbH & Co. KG, Bad Berleburg, führender Anbieter RFID-basierter Informationssysteme, jetzt eine neue Plattform-Lösung zur intelligenten Aufbereitung und Nutzung von Daten in RFID-Anwendungen vorgestellt. Die Plattform ermöglicht die Planung, Steuerung und Kontrolle komplexer, RFID-basierter Prozessketten in Echtzeit und hebt bislang ungenutzte Potenziale bei der Auswertung von Identifikationsdaten.

in Pressemeldungen | von Winckel | 17. Juni 2015

identytag®, der produzierende Unternehmensbereich der Waldemar Winckel GmbH & Co. KG, erweitert seine Produktionskapazitäten um eine innovative High-Tech Produktionslinie. Die weltweit einmalige Anlage setzt neue Maßstäbe bei der Qualität von RFID Labels und Tags.

in Artikel | von Winckel | 16. Juni 2015

„Inseldenken blockiert die RFID-Integration“

Die RFID-Technologie ist ein Hebel für effiziente Prozesse in der Automobilindustrie. Die heute verfügbare Hardware ist technisch ausgereift und für Integratoren trotz ihrer Komplexität beherrschbar. Wer RFID in seinen Prozessen einsetzen will, braucht einen Partner, der die Branche von A bis Z kennt und sowohl die Abläufe beim Hersteller als auch beim Zulieferer versteht. Die Vermittlung zwischen allen Beteiligten ist das entscheidende Puzzleteil für effizienzsteigernde RFID-Applikationen. Um jedoch von Beginn eines RFID-Projektes an die richtigen Entscheidungen zu treffen, bedarf es eines ganzheitlichen Blickes sowie eines umfangreichen System-Knowhows, welches Winckel vermitteln will.

Jörg Bald, Geschäftsführer, und Dr. Erhard Schubert, RFID Projektmanagement, Winckel, im Gespräch mit „RFID im Blick“

in Pressemeldungen | von Winckel | 16. Februar 2015

Zahlreiche Beispiele veranschaulichen die Optimierungspotenziale von RFID-Systemen bei der Effizienzsteigerung in Produktion und Logistik sowie unter Zukunftsprojekten wie Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge

Die Waldemar Winckel GmbH & Co. KG, Bad Berleburg, einer der europaweit führenden RFID-Systemanbieter, präsentierte sich auf der LogiMAT 2015 (AIM-Gemeinschaftsstand Halle 4) mit ihrer jüngsten Entwicklung für RFID-basierte Informationslösungen.

Unter dem Motto "making business visible" zeigten die IT-Spezialisten an Praxisbeispielen wie sich komplexe Prozessketten in Industrieunternehmen durch RFID-Technologie in Kombination mit der von Winckel entwickelten Systemplattform AMIA intelligent und zukunftsfähig beherrschen lassen.

in Artikel | von Winckel | 12. November 2014

„Informationen sind das Öl der Zukunft“

Jörg Bald, Geschäftsführer Waldemar Winckel, im Gespräch mit Anja Van Bocxlaer, „RFID im Blick“ über die Entwicklung von Kundenwünschen, die Rolle von Big Data und die Generierung von Informationen durch neue Auswertungsmethoden.

Da die technologische Entwicklung von RFID bereits sehr weit fortgeschritten ist, liegt das Optimierungspotenzial nach Ansicht von Jörg Bald vor allem in der Generierung und Auswertung von Informationen: RFID eröffnet neue Quellen der Datengewinnung – und durch die Verknüpfung dieser gewonnenen Daten zu Informationen in einem zentralisierten System lassen sich bestehende Prozesse analysieren, Probleme identifizieren und Abläufe verbessern.

in Artikel | von Winckel | 04. Juni 2014

Ein enormes Potential zur Effizienzsteigerung liegt in der Verknüpfung von Betriebsdaten und Businessdaten. Die Abläufe der Produktionswelt werden in der Regel über Steuerungen (SPS) mit angeschlossenen Sensoren und Aktoren abgewickelt. Auftragsbearbeitung, Materialwirtschaft, Lagerverwaltung und Produktionsplanungen sind jedoch in der Welt der ERP-Systeme verankert.

in Artikel | von Winckel | 14. Mai 2014

Automotive: Markteinschätzung

Harmonisierung schafft die Grundlage für eine effektive und erfolgreiche Zusammenarbeit

Der EPC-Standard bietet alle Voraussetzungen, damit alle Beteiligten in der Wertschöpfungskette erfolgreich und effektiv miteinander arbeiten können, sagt Automotive: Markteinschätzung Jörg Bald, Geschäftsführer, Winckel. Die Einigung auf die gemeinsame Nutzung des Standards wird jedoch nicht ohne Diskussionen vonstatten gehen.

Jörg Bald, Geschäftsführer, Winckel, im Interview mit Anja Van Bocxlaer, „RFID im Blick“

in Artikel | von Winckel | 28. August 2013

Nachhaltige Systemintegration

„RFID muss durch alle Prozesse hindurch funktionieren“

Von einer soliden Basis aus den Blick für die Gesamtheit der Prozess zu haben, das ist der Anspruch des RFID-Unternehmens Winckel bei der Systemintegration. Nur so lassen sich Prozesse optimieren und die Anfangsinvestition amortisieren, ist sich Geschäftsführer Jörg Bald sicher. Lediglich die Kosten einer Lösung darüber entscheiden zu lassen, ob sie ausgerollt wird oder nicht, hält er für grundlegend falsch und macht eine eigene Rechnung auf.

Seite 1 von 2
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick