Blog RFID & WIoT | Instandhaltung Seite 1

Wartung und Instandhaltung von Geräten, Gebäuden und Fahrzeugen sind die Voraussetzung für die reibungslose Funktion aller Unternehmen. Durch die steigende Zahl an Assets, die gewartet werden müssen, und den Einsatz externer Dienstleister werden Maintenance-Prozesse immer komplexer. RFID und Wireless IoT können durch Zugangskontrolle, Anwesenheitsnachweise, Zustandsüberwachung bis hin zu Predictive Maintenance, Zeiterfassung und automatisierte Abrechnungen Transparenz in der Instandhaltung schaffen. Dieser Blog enthält Berichte aus der Praxis und Use Cases von Anwendern.

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 13. Juni 2017

Anstellen bei der Autovermietung? Unnötig!

Autovermieter Sixt setzt bei der Fahrzeugvermietung verstärkt auf digitale, IoT-fähige Technologielösungen. Eine inhouse entwickelte Telematik-Plattform ermöglicht die Datenabfrage und -kommunikation über das IoT, die virtuelle Abwicklung der Kundeninteraktion via Smartphone-App, das Condition Monitoring der Fahrzeuge sowie Predictive Maintenance. Im Interview mit „RFID im Blick“ berichtet Alexander Boone von Sixt, wie die Telematik-Plattform das IoT und die Automatisierung zahlreicher Prozesse im Unternehmen vorantreibt und wie Kunden noch komfortabler an ihr Mietfahrzeug kommen.

Alexander Boone, Head of Mobility Innovation, Sixt, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | BRESSNER
BRESSNER Technology

Alexander Pluntke

Fachbereich Vertrieb
BRESSNER Technology GmbH

Telefon: (+49) 8142-47284 42

www.bressner.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BRESSNER

Link zum Firmenprofil

in Use Cases | von BRESSNER Technology | 02. Februar 2017

Industrial handhelds and tablets with optional NFC and HF interfaces will round off the portfolio with efficient and reasonably priced devices

Robust, efficient, compatible, and reasonably priced? The new “Scorpion” handheld and tablet product series for industrial applications by Bressner Technology is available in sizes of up to 12 inches and in high IP protection classes. It supports common operating systems and is equipped with a barcode scanner and a camera as well as various interfaces. NFC and HF interfaces can be optionally integrated. Alexander Pluntke from Bressner speaks with “RFID im Blick Global” about product details, benefits, and application areas of the new “Scorpion“ tablet and handheld series.

Alexander Pluntke, Sales Department, Bressner Technology, in an interview with “RFID im Blick Global”

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 23. Januar 2017

Norcat bietet das Testfeld für die Zukunft des Bergbaus

Stellen Sie sich vor, in Las Vegas in einem Stuhl zu sitzen und einen Schaufellader in einer über 3.000 Kilometer entfernten Mine zu kontrollieren. Oder immer zu wissen, wo sich Ihr mit RFID getaggtes Personal und Ihre Assets befinden, sogar tief unter der Erde. Norcat in Greater Sudbury, Ontario, Kanada, betreibt ein „aktives Labor“, in dem Unternehmen aus aller Welt Feldversuche durchführen und demonstrieren können, wie drahtlose Kommunikation und andere innovative Technologien den Bergbau verändern werden.

Don Duval, CEO, Norcat, im Gespräch mit „RFID im Blick Global“

Kontakt | RFID & Wireless IoT Global
PR RFID & Wireless IoT Global

Anja Van Bocxlaer

Chief Editor and Publishing Director
RFID & Wireless IoT Global

Phone: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-wiot.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID & Wireless IoT Global

in Use Cases | von PR RFID & Wireless IoT Global | 23. Januar 2017

Staying Cool

Auf dem letztjährigen Branchentreffen Cool Logistics Global verkündete Maersk, dass alle 270.000 Kühlcontainer der weltgrößten Reederei mit IoT-Trackinglösungen ausgerüstet worden seien. Dieses Jahr lief die Cool Logistics Global Bremen an – und Maersk berichtete von seinen Erfahrungen mit Remote Container Management.

Catja Rasmussen, Head of Remote Container Management, und Shereen Zarkani, Head of Reefer Management, Maersk Line, im Gespräch mit „RFID im Blick Global“

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 21. November 2016

Reedereien und Häfen rüsten sich für die Zukunft

Für eine weltweite Verfolgung ist jeder Container einer führenden Schifffahrtslinie mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet, die Temperatur, Feuchtigkeit, Bewegungsstatus und andere Faktoren tracken und diese Daten an eine in dem Container montierte Telemetrievorrichtung senden. Einmal pro Stunde sendet der Container einen Statusbericht mit über 80 Datensätzen an das Rechenzentrum der Reederei in den Philippinen, in dem täglich Millionen von Updates verarbeitet werden. Aus diesen Daten generiert die Reederei einen Bericht und eine Vorhersage über den Container- und Ladezustand. Orbcomm trug die Softwarelösung und schlussendlich die Systemintegration bei.

Michael Dempsey, VP Containers and Ports Solutions, Orbcomm, im Interview mit “RFID im Blick”

Kontakt | Balluff
Balluff

Oliver Pütz-Gerbig

Identification Product Manager
Balluff GmbH

Tel: (+49) 7158-173 400

www.balluff.com/balluff/MDE/de/produkte/Uebersicht-Industrial-RFID-Systeme.jsp
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Balluff

Link zum Firmenprofil

in Use Cases | von Balluff | 15. November 2016

Mold-ID from Balluff forges transparency for the use of injection molds

Predictive maintenance extends the service life of production systems and components, supports reliable operation, increases productivity, and improves cost-effectiveness. This is especially true for the molds in the machines. They normally experience extensive wear and have a non-trivial impact on production costs. These were the reasons behind the choice of Switzerland-based Max Riner AG to optimize the use of its injection molds with Mold-ID from Balluff. The standalone system can be easily adapted to each machine without having to interact with the control system, enabling condition-based maintenance via industrial RFID technology.

Written by John Großpietsch, Freelance Editor for Balluff

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 28. Oktober 2015

Ein dauerhaftes Monitoring mit RFID schützt präventiv vor Überhitzung von Schaltanlagen und beugt Folgeschäden vor

Fällt eine Schaltanlage im Rechenzentrum, Kraftwerk oder einem Chemiewerk durch Hitzestress aus, hat dies fatale Folgen: Für Betreiber kann dies nicht nur richtig teuer werden, sondern auch Personen in höchste Gefahr bringen. „Um moderne Schaltanlagen mit hoher Verfügbarkeit vor einem Ausfall zu schützen, ist eine permanente Thermoobservation mit RFID die einzige Möglichkeit für ein Monitoring im laufenden Betrieb, sagt Michael Krämer von dem Unternehmen Köhl s.à.r.l. Der Schaltanlagenhersteller stattet seine Neuanlagen als Dienstleistung mit einem RFID-Sensor-System aus.

Michael Krämer, Head of International Business Operations & Sales, Köhl Unternehmensgruppe, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | RFID tomorrow
RFID & Wireless IoT tomorrow

Anja Van Bocxlaer

Responsible Event Manager
RFID & Wireless IoT tomorrow conference & exhibition

Tel: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-tomorrow.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID tomorrow

in Use Cases | von RFID & Wireless IoT tomorrow | 30. Juli 2015

Bei Hofor (Copenhagen Energy) werden alle Komponenten im Trinkwassernetz der dänischen Hauptstadt sowie in 15 Pumpstationen mit RFID erfasst und zentral verwaltet

Ein 2.000 Kilometer langes Wassernetz, durch das 50 Milliarden Liter Frischwasser pro Jahr fließen und eine Million Bewohner im Großraum Kopenhagen täglich mit Trinkwasser versorgt. Eine Mammutaufgabe! Nicht nur für den Wasserversorger Hofor (Copenhagen Energy), der die höchste Qualität des Frischwassers durch strenge Kontrollen sicherstellt, sondern auch für dessen Servicemitarbeiter, welche die 160.000 Ventile in allen Stadtbezirken regelmäßig warten. Mit der von dem dänischen Systemintegrator Veriloc Automation integrierten RFID-Lösung läuft dies in der Metropolregion RFID- und webbasiert.

Interview mit Christian Almskou, Managing Director, Veriloc Automation ApS

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 15. Dezember 2014

Luftfahrtindustrie: Instandhaltung in der Flugzeugfertigung

Lash & Lift hat insgesamt rund 2.400 Bauteile für einfache Prüfung und Dokumentation nachgerüstet

„Wir wollten Airbus einen besseren Service bieten und uns von den Marktbegleitern deutlich unterscheiden. Auf der anderen Seite sollte es für unsere Prüftechniker einfacher werden, die gesetzlichen Vorschriften zu beachten“, berichtet Lars Schulz, Niederlassungsleiter Lash & Lift zur Implementierung einer neuen Instandhaltungslösung bei Airbus in Stade ab 2012. „Identifizieren, Aktivieren, Prüfen, Dokumentieren, Archivieren – die Schritte bleiben die gleichen, während der Zeitfaktor bei der RFID-basierten Prüfung und Dokumentation erheblich sinkt.“ Im Interview mit „RFID im Blick“ berichtet er detailliert über die Anforderungen und die Prozessumstellung bei der Implementierung des RUD-ID-Systems.

Lars Schulz, Niederlassungsleiter Lash & Lift im Gespräch mit Jan Phillip Denkers, „RFID im Blick“

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 24. Juni 2013

Windenergieanlagen: Gondeln auf dem Prüfstand

Das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) baut bis Ende 2014 den ersten großtechnischen Prüfstand für komplette Gondeln von Windenergieanlagen (WEA) in Deutschland. Mit der Antriebsleistung von zehn Megawatt können Hersteller Anlagenkonzepte prüfen und optimieren. „Bei der Entwicklung von WEA werden große Mengen an Messdaten in sehr hohen Taktraten benötigt. RFID könnte Entwicklern neue Freiheiten und Optionen zur Messdatenerhebung eröffnen“ erklärt Andreas Ruhle, Wissenschaftler beim Fraunhofer IWES im Interview mit „RFID im Blick“.

Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2017
RFID and Wireless IoT tomorrow 2017Mi, 27.- Do, 28. September
Van der Valk Airporthotel, Düsseldorf, Deutschland
80 Vorträge | 50 Aussteller | Live-Demos
Programm online auf www.rfid-wiot-tomorrow.com, Frühbucherrabatt bis 30.06.!
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID tomorrow 2017

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick