RFID im Blick | ISSN 1860 - 5907 | Ausgabe 01/02 2017

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,

der 13. Jahrgang liegt vor uns und ich kann bereits heute sagen, dass sich der technologische Erfahrungshorizont unserer Interviewpartner und die Themenvielfalt auf keinen Fall erschöpfen wird. Der redaktionelle Blickwinkel erweitert sich in 2017 auf an RFID angrenzende Technologien, sodass auch das immense Themenfeld „Wireless IoT“ umfassend redaktionell bearbeitet wird.

Freigegeben in Artikel

Kreuzfahrtunternehmen setzt beim Zimmerzutritt, Bezahlen an Bord, Uniform-Tracking und Flachwäsche auf NFC und UHF-RFID

 Ob Türschlösser, Mitarbeiterbekleidung oder Wäschetunnelsysteme, auf der Aidaprima kommt RFID in verschiedenen Prozessen durchgängig zum Einsatz – auch um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Für Gunnar Bock von Aida Cruises bedeuten RFID und NFC Technologien ein ausbaufähiges Potenzial für die Zukunft. Mit „RFID im Blick“ sprach er über den umfassenden Rollout der Identifikationstechnologie auf dem Kreuzfahrtschiff sowie über die Migration zu virtuellen Schlüsseln.

Gunnar Bock, Director Onboard Applications, Aida Cruises, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Freigegeben in Use Cases

Das Thema Mobile Access liegt im Trend, das heißt, zunehmend werden Smartphones für den Gebäudezutritt genutzt. Bei etlichen Unternehmen dominieren hinsichtlich des Einsatzes von Mobile Access-Lösungen allerdings noch Unkenntnis und Fehleinschätzungen. Die vier gängigsten Vorbehalte zeigt der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, HID Global, auf.

Freigegeben in Pressemeldungen

RFID tomorrow: 2011 bis 2017

Hamburg, Hannover, Düsseldorf ...

Die RFID tomorrow wächst seit Ihrem Start in 2011 stabil und zielgerichtet. Jahr für Jahr erreicht das internationale RFID & Wireless IoT Event Zuwächse in allen Bereichen – Unternehmen in der Fachausstellung, Referenten, Foren und Themen sowie Teilnehmer.

Ursprünglich ein ausschließlich deutschsprachiger Kongress mit dem Zielgebiet DACH, fixiert die RFID tomorrow heute als international ausgerichtetes, englischsprachiges Event europäische und globale Märkte an.

Während in 2011 65 Teilnehmer am ersten Kongress in Hamburg teilnahmen, verzeichnete die RFID tomorrow 2016 bereits insgesamt 550 Teilnehmer an zwei Kongresstagen.

RFID tomorrow Historie

Themenvielfalt - aus 1 mach 2!

Seit 2014 findet die RFID tomorrow als 2-tägiger Kongress statt. Am 1. Kongresstag, dem Developer Day, stehen technologische Entwicklungen und Innovationen, Systemintegration und Softwareanbindung sowie Standardisierung und Forschung als Themen im Fokus.

Am 2. Kongress-Tag, dem User Day, berichten Projektverantwortliche aus Unternehmen der Bereiche industrielle Produktion, Handel und Supply Chain, Security und Gesundheitswesen über erfolgreich umgesetzte Anwendungen.

Know-how-Transfer in der Fachausstellung

Wie die Themenvielfalt und die Anzahl der Teilnehmer ist auch die Beteiligung internationaler Unternehmen an der Fachausstellung kontinuierlich gewachsen – von 7 auf 55 Firmen aus 15 Nationen. Erfahrene Hersteller, Softwareexperten und Integratoren sorgen für eine effektive Wissenskonzentration und einen zentrierten Know-how-Pool auf der RFID tomorrow.

In der Fachausstellung werden gemeinsam mit den Teilnehmern Innovationen angestoßen, Ideen diskutiert, Projekte konkretisiert und Geschäfte angebahnt.

Fazit: Das Konzept aus hochqualifiziert Ausstellung und kompetenten Vorträgen hat die RFID tomorrow zum unverzichtbaren internationalen Event im Herzen Europas werden lassen!

Freigegeben in MainPages

RFID & Wireless IoT tomorrow 2017

RFID and Wireless IoT tomorrow 2017 Prospekt

 

Auf 12 Seiten finden Sie im Prospekt alle zentralen Informationen rund um RFID & Wireless IoT tomorrow 2017:

  • Wann und wo findet das RFID & Wirless IoT Event statt?
  • Welche Themen und Foren sind an welchem Tag geplant?
  • Was erwartet die Teilnehmer am Developer und am User Day?
  • Wie kann man zur RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 anreisen und wo kann man parken?
  • Wie viele Referenten und Aussteller werden erwartet?
  • Wie sieht die Event-Fläche aus?
  • Wie hoch sind die Teilnahmegebühren und welche speziellen Angebot gibt es?

Können wir Sie bei Ihrer Reiseplanung rund um den Kongress unterstützen?

Laden Sie den Prospekt jetzt herunter, um sich optimal für die RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 vorzubereiten! Informationen für Ihre Reiseplanung finden Sie unter 'Anreise und Übernachten'.

Freigegeben in MainPages
Donnerstag, 08 Dezember 2016 08:50

Kathrein RFID: IoT Connectivity meets Performance

Die dritte Generation der Kathrein RRU und ARU Serie zeigt eine völlig neue Produktkategorie auf, die außergewöhnliche RFID Performance mit den neuen Anforderungen in Bezug auf Konnektivität im stark steigenden IoT Umfeld verbindet.

Die Anforderungen an moderne Identifikationssysteme werden zunehmend von ERP Systemarchitekturen definiert. So lag der Entwicklungsschwerpunkt der Reader Generation nicht mehr nur auf exzellenter Leseperformance, Rechenleistung und Bedienbarkeit, sondern auf eine umfangreiche und skalierbare Konnektivität der Systeme mittels PoE+, W-LAN oder 3G Mobilfunk. Die Kombination des nochmals leistungsgesteigerten Industrie PC´s mit leistungsfähigen und einfach anpassbaren IoT Software Plattformen ermöglichen zudem eine effiziente Einbindung der Business-Prozesse in bestehende IT Infrastruktur.

Freigegeben in Pressemeldungen
Donnerstag, 06 Oktober 2016 09:33

Elatec präsentiert TWN4 MultiTech 2 BLE

RFID, NFC und Bluetooth in einem

Elatec RFID Systems, Spezialist für die Entwicklung von RFID-Lese- und -Schreibsystemen, stellt mit TWN4 MultiTech 2 BLE eine neue Familie von Modulen vor, die die aktuell breiteste Unterstützung gängiger Funkidentifikationsanwendungen bietet. Dafür wurden die bekannten Elatec-Reader mit Multistandard-RFID- und NFC-Chipsatz nun um ein BLE-Modul (Bluetooth Low Energy) erweitert.

Freigegeben in Pressemeldungen
Donnerstag, 08 September 2016 15:32

Elatec auf der electronica 2016

Maximale Flexibilität mit RFID, NFC und Bluetooth

München, 7. September 2016 – Elatec RFID Systems, Spezialist für die Entwicklung von RFID-Lese- und -Schreibsystemen, präsentiert sich auf der electronica (8.–11. November 2016). Am Stand W22 in Halle A4 der Messe München zeigt der Hersteller sein breites Portfolio an Multifrequenz- und Multistandardkomponenten für über 60 Technologien der Funkidentifikation. Das Highlight des Messeauftritts ist die Vorstellung des Schreiblesemoduls TWN4 MultiTech 2 BLE, das die Integration von Bluetooth-Funktionalitäten ermöglicht.

Freigegeben in Pressemeldungen

Unterstützung von Googles Open-Source Beacon-Format fördert mobiles Marketing

Zebra Technologies (NASDAQ: ZBRA), ein global führender Anbieter von Lösungen, die Echtzeit-Informationen zu Unternehmenswerten, Mitarbeitern und Transaktionen von Unternehmen liefern, hat heute eine Zusammenarbeit mit Google verkündet. Als Resultat dieser Kooperation unterstützt Zebras MPact Beacon Portfolio jetzt das Eddystone™ Protokoll, ein Open-Source Beacon-Format, das Android™- und iOS™-Geräte unterstützt.

Freigegeben in Pressemeldungen
Samstag, 16 März 2013 12:53

Elatec RFID Systems

  • Hersteller von kontaktlosen Nahfeld-Schreib-/Lesegeräten
  • Hersteller von kontaktbehafteten SmartCard-Schreib-/Lesegeräten
  • Hersteller von RFID-Komponenten – Antennen, Schreib-/Lesemodulen
Seite 5 von 5
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!