Erfahren Sie alle Hintergründe in der Maiausgabe von „RFID im Blick“

Während andere Städte sich noch in Theorie üben, setzt Santander „Smart City“ und digitale Konzepte längst in die Praxis um. Bereits seit 2009 implementiert die spanische Stadt kontinuierlich smarte Applikationen auf allen Stadtebenen – und ein Projektende ist längst noch nicht in Sicht. Ob smarte Müllcontainer, Sensor-gesteuerter Verkehr oder digitale Bürgerbeteiligung, in Santander sind den Innovationen keine Grenzen gesetzt.

Freigegeben in Pressemeldungen

RFID & Wireless IoT
für die digitale Zukunft

9 Foren | 70 Referenten | +50 Aussteller | 27./28. September | Düsseldorf

 

Erleben Sie RFID & Wireless IoT auf der RFID tomorrow 2017 live in praxisnahen Showcases! Erfahren Sie alles über technologische Lösungen für die Prozessautomatisierung, das Supply Chain Management und die Umsetzung digitaler Unternehmensstrategien. Vorträge aus den Bereichen Industrie, Instandhaltung, Logistik, Retail, Security und Healthcare verknüpfen Prozess-Know-how mit innovativen Lösungswegen. Sensorik, RTLS, Connectivity, M2M-Kommunikation, kontaktloser Datentransfer, Big Data Handling und Consumer-Interaktion sind zentrale Themen der Referenten und Aussteller in der Messe.

Freigegeben in Kongressmeldungen
Das Fachmagazin 'RFID im Blick'
 

Die Marke „RFID im Blick“ vereint globales Know-how über Wireless IoT in Fachartikeln, News und exklusiven Use Cases aus aller Welt.

Das Printmagazin „RFID im Blick“

Achtmal im Jahr erscheint das gedruckte Magazin mit mehr als 80 bis zum Rand mit Informationen und Know-how gefüllten Seiten. Berichtet wird über technologische Entwicklungen und Use Cases, unter anderem in umfangreichen Succes Stories aus den Bereichen industrielle Produktion, Logistik und Supply Chain, Handel, Security und Gesundheitswesen.

Zeitgleich mit der Veröffentlichung des Printmagazins wird viermal jährlich die digitale Ausgabe gelauncht. Informationen zu den Inhalten werden parallel über die Netzwerke LinkedIn und Twitter kommuniziert. 90 Prozent der Inhalte basieren auf persönlichen Interviews des Redaktionsteams mit internationalen Prozess- und Projektverantwortlichen, Geschäftsführern und Technologieexperten.

Zwei Guides und in Zukunft eine online product search engine

Zusätzlich zu den 8 Magazinen veröffentlicht der Verlag den „Company & Application Guide“ sowie der „Product Guide“ als wichtige Ergänzungen in der Know-how-Welt von „RFID im Blick“. Die Guides sind Sammelwerke und repräsentieren konzentriertes Wissen in ausgewählten Success Stories und Technologie-Fachartikeln. Zusammen mit umfangreichen Vorstellungen von Unternehmen und Produkten aus der Branche sind die Guides gleichzeitig Einstieg als auch Türöffner für die RFID & Wireless IoT-Welt. Beide Guides werden sowohl als gedruckte als auch als online Version veröffentlicht. Warum in 2017 auch noch gedruckt? Weil es Arbeitsbücher sind – Handbücher, die Projektmanager greifbar und wirkungsvoll bei Ihrer Arbeit unterstützen.

In Kürze wird diese Angebot durch eine online product search engine erweitert. So entstehen gänzlich neue Möglichkeiten sich umfassen über die umfangreiche Bandbreite an Hard- und Software für RFID und Wireless IoT Lösungen zu informieren. Bleiben Sie gespannt!

Das Web-Portal rfid-im-blick.de

Im Web-Portal werden alle Aktivitäten gebündelt. Umfangreiche Suchfunktionen vereinfachen den Zugriff auf mehrere tausend Fachartikel und Success Stories sowie aktuelle News zu Unternehmen, Produkten und Veranstaltungen. Download-Möglichkeiten für die zahlreichen Magazine und Guides sind ebenso zugänglich wie auch die Suche nach dem richtigen Partner für das eigene Projekt. Mehr als 100 Unternehmen stellen Ihre Produkte und Dienstleistungen heute bereits auf rfid-im-blick.de vor.

Who we are
 

Warum RFID UND Wireless IoT?

Die Antwort ist ganz einfach: Die Möglichkeiten der Vernetzung, der Datenübertragung, der Datenverarbeitung und -analyse, der Kapazitäten und Ressourcen, der Anbindung von Sensorik sowie Standards und das Produktangebot haben sich weiterentwickelt. RFID und NFC sind zwei der wichtigsten Bausteine im Fundament der chipbasierten, kontaktlosen Datenübertragung. Weitere technologische Umsetzungsmöglichkeiten wie beispielsweise BLE, GPS, Wireless Sensing, SAW, WSN oder GSM ergänzen das Portfolio. Diese Technologien sind essentiell für die Datenbereitstellung und kontaktlose Übertragung von erfassten Daten in das IoT.

Das komplette Know-how live on stage

Der internationale Kongress „RFID & Wireless IoT tomorrow“ bringt alle Inhalte des Magazins an zwei Tagen im Jahr und bereits seit 7 Jahren live auf der Bühne. In 2017 werden am 27. und 28. September mehr als 70 Referenten in 9 Foren über Technologien, Applikationen, Forschung und Rollouts berichten. Die Fachausstellung und beim Evening Event bieten optimale Möglichkeiten zum Networking mit mehr als 50 internationalen RFID & Wireless IoT-Unternehmen und natürlich auch den Referenten.

Freigegeben in MainPages

Coverstory: Innovationen bei HF-RFID

Mit dem rasanten Fortschritt in der Automatisierung wachsen auch die Anforderungen an die industrielle Identifikation stetig. Steigender Wettbewerbsdruck, strengere Normen, gesetzliche Auflagen und zunehmend individuellere Kundenwünsche erfordern gesteigerte Effizienz und Transparenz. Ziele, die sich mittels RFID durch Tracking und Tracing, Asset Management und Produktionssteuerung erreichen lassen. Mit der neuen Readergeneration Simatic RF300 lassen sich Fertigungen modernisieren.

Was leistet die Klinik der Zukunft?

Controlling von Assets, Managing von Laundry, Lokalisierung von Personal, Monitoring von Patienten, Steigerung der Effizienz – Das Redaktionsteam von „RFID im Blick“ hat sich weltweit umgehört und für die Märzausgabe persönlich mit Prozess- und Projektverantwortlichen von Kliniken, die RFID bereits einsetzen, gesprochen. Die Bandbreite der unterschiedlichen Lösungen zeigt die Effektivität von RFID & Wireless IoT im Gesundheitswesen.

Produktübersicht RFID-Drucker 2017

20 Produkte und Lösungen werden vorgestellt. Mit dabei: RFID-Druckersysteme, Smart-Card-Drucker sowie Etikettiersysteme und Applikatoren werden vorgestellt.

Freigegeben in Ausgabenarchiv

Cardag liefert software-basiert programmierte RFID-Karten für die National Transport Authority in Irland

Bereits im Dezember 2011 wurde in Irland die „Leap Card“ eingeführt, eine auf RFID basierende Prepaid-Karte zum Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln im Großraum Dublin. Cardag war von Anfang an als Lieferant der kontaktlosen Karten an Bord. Für ein umfassendes technologisches Update holte sich die National Transport Authority erneut das Know-how des Unternehmens mit ins Boot.

Dr. Frank Schmidt, Geschäftsführer, und Steffi Lasch, Verkaufsleiterin, Cardag, im Interview mit „RFID im Blick“

Freigegeben in Use Cases

HID Global, der weltweit führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, erwartet für 2017 gravierende Veränderungen bei der Verwendung von Identitätstechnologien. Als die vier zentralen Trends hat das Unternehmen die stärkere Nutzung von mobilen Geräten und Smartcard-Technologien, die steigende Bedeutung der Cloud und des Internet of Things sowie neue Anwendungsfälle für Identitätslösungen identifiziert.

Freigegeben in Pressemeldungen

Quo vadis, Retail?

Wie viel Handel der Zukunft ist heute bereits real? Durch den Einfluss von Internet, Smartphone und Co verändern sich sowohl die Einkaufsgewohnheiten der Kunden als auch die Rahmenbedingungen im Handel. Aber wohin genau geht die Reise?

Smart Cities: vernetzt und innovativ in die Zukunft

Im Jahr 2050, schätzen die Vereinten Nationen, werden 6,3 Milliarden Menschen weltweit in Städten leben. Die Städte der Welt müssen in den kommenden Jahrzehnten die Herausforderung lösen, für fast drei Milliarden Einwohner Unterkunft, Strom, Trinkwasser, Zugang zu Bildung, Arbeit und Mitbestimmung sowie viele weitere Notwendigkeiten des täglichen Lebens bereitzustellen. Wie können Städte diese Herausforderungen lösen und das Leben von morgen gestalten? Die Smart-City-Bewegung versucht, hierauf eine Antwort zu geben.

Freigegeben in Ausgabenarchiv

RFID im Blick | ISSN 1860 - 5907 | Ausgabe 01/02 2017

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,

der 13. Jahrgang liegt vor uns und ich kann bereits heute sagen, dass sich der technologische Erfahrungshorizont unserer Interviewpartner und die Themenvielfalt auf keinen Fall erschöpfen wird. Der redaktionelle Blickwinkel erweitert sich in 2017 auf an RFID angrenzende Technologien, sodass auch das immense Themenfeld „Wireless IoT“ umfassend redaktionell bearbeitet wird.

Freigegeben in Artikel

Das Thema Mobile Access liegt im Trend, das heißt, zunehmend werden Smartphones für den Gebäudezutritt genutzt. Bei etlichen Unternehmen dominieren hinsichtlich des Einsatzes von Mobile Access-Lösungen allerdings noch Unkenntnis und Fehleinschätzungen. Die vier gängigsten Vorbehalte zeigt der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, HID Global, auf.

Freigegeben in Pressemeldungen

Partner der RFID tomorrow 2017

Ohne Standards keine Verbreitung von Technologie!

AIM GlobalDer AIM-Verband ist Partner der RFID tomorrow 2017

Standardisierung ist aufwändig. Wer erinnert sich nicht an den ersten langatmigen, 18 Monate andauernden Standardisierungsprozess des UHF-Protokolls EPC Gen 2 Class 1 als Ergänzung zum ISO 18000-6 Standard? Heute, in 2017, so scheint es auf den ersten Blick, sind Standards flächendeckend verfügbar. Der AIM-Verband sieht das jedoch ganz anders... Standards sind nicht 'easy going' und daher setzt der Verband das Thema auf die Agenda der RFID tomorrow 2017, um Diskussionen anzuregen und auf Problemstellungen hinzuweisen.

Diskussionen auf der Bühne der RFID tomorrow 2017

Am 27. September, dem Developer Day, bringt AIM Global vier Präsentationen nationaler und internationaler Standardisierungsexperten in das Forum Standardization & Research. „Mit einem vom AIM-Verband organisierten Vortragsschwerpunkt auf der RFID tomorrow 2017 setzt sich der Verband für eine produktive Diskussion unter den internationalen Teilnehmern ein, um die Zukunftsfähigkeit von AutoID-Lösungen aktiv mit allen Beteiligten zu gestalten“, blickt Peter Altes, Geschäftsführer von AIM-D, auf das RFID & Wireless IoT Event im September voraus.

Kein sicheres IoT ohne OPC UA!

OPC FoundationDie OPC Foundation ist Partner der RFID tomorrow 2017

Die Vernetzung schreitet mit riesigen Schritten voran und die Zeit drängt. Studien gehen davon aus, dass 2016 rund 10,4 Milliarden RFID-Tags verkauft wurden. 2020 rechnen Experten mit dem Anwachsen vernetzter Devices auf, je nach Schätzung, mit bis zu 30 Milliarden Geräten. Auf der RFID tomorrow 2017 werden wichtige Fragen rund um den sicheren Datenfluss in der M2M-Kommunikation diskutiert. Die OPC Foundation zeigt als Partner des Kongresses effiziente Lösungswege auf.

Sicher kommunizieren im IoT – Top-Thema in 2017

Der sichere Datenaustausch im IoT ist eines der absoluten Top-Themen in 2017. Und an dieser Stelle wird OPC UA eine wichtige Rolle einnehmen. Mit der Companion Specification für AutoID-Geräte hat die OPC Foundation aufgezeigt, wie wichtig eine Standard-Technologie für die sichere Kommunikation in der industriellen Umgebung ist.

Ohne Experten-Know-how keine Weiterentwicklung

Die OPC Foundation wird mit Technologiedemonstrationen live den praktischen Nutzen aufzeigen. Zahlreiche AutoID-Geräte namhafter Hersteller sind bereits OPC-UA-fähig und unterstützen Systemintegratoren und Unternehmen dabei, einen wichtigen Schritt in das IoT-Zeitalter zu gehen.

RFID tomorrow 2017 und RAIN RFID promoten als Partner den weltweiten Einsatz von UHF-RFID

RAIN RFIDMit vereinten Kräften und konzentriertem Know-how soll der weltweite Einsatz der UHF-RFID-Technologie gefördert werden

„RAIN RFID wurde als Industrieallianz mit dem Ziel gegründet, das Bewusstsein für UHF-RFID-Technologie zu stärken und das Wachstum des Marktes zu unterstützen“, sagt Ralf Kodritsch, Chairman of the Board der RAIN RFID Allianz und Global Segment Manager für RFID-Lösungen bei NXP Semiconductors. „Die Zahl der ausgelieferten RAIN-RFID-Chips ist 2016 auf zehn Milliarden gewachsen, und es besteht ein großes Potenzial, diese Zahl innerhalb der kommenden fünf Jahre zu verdoppeln. Um dorthin zu gelangen, arbeiten die Mitglieder von RAIN daran, dass Unternehmen Benefits und ROI der Implementierung von RAIN RFID noch einfacher verstehen und leicht kompatible Systeme finden können.“

RAIN RFID Mitglieder präsentieren RAIN-Entwicklungen live

Auf der RFID tomorrow 2017 werden Mitgliedsunternehmen der RAIN RFID Allianz in gleich zwei Vorträgen über neue UHF-Lösungen und -Anwendungen berichten und so den Teilnehmern anschaulich vermitteln, dass die technologischen Möglichkeiten des UHF-Einsatzes insbesondere im kontinuierlich wachsenden IoT-Umfeld noch lange nicht ihr vollständiges Potenzial gezeigt hat.

Den Weg für den Technologieeinsatz gemeinsam bereiten

RAIN RFID ist ein Partner der RFID tomorrow ist und beteiligt sich aktiv auf dem Kongress am Know-how-Austausch. Um ein Bewusstsein für die Benefits einer Technologie zu schaffen, ist die Kommunikation mit allen Teilnehmern – Entwicklern, Integratoren und Anwendern – der wichtigste Faktor bei der Zusammenarbeit für die Verbreitung der Technologie.

Freigegeben in MainPages
Seite 3 von 20
RFID & Wireless IoT tomorrow 2019
RFID and Wireless IoT tomorrow 2019Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 29.- Mi, 30. Oktober
Darmstadtium, Darmstadt bei Frankfurt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!