19. und 20. September 2016 | Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

Die ganze Welt der RFID-Technologie!

RFID tomorrow 2016

Am 19. und 20. September 2016 trafen sich mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt in Düsseldorf zur 6. RFID tomorrow.

Der internationale Fachkongress war auch in 2016 erneut der unverzichtbare Treffpunkt im Veranstaltungskalender für Hardware-Experten, Systemintegrationsspezialisten und Technologieexperten sowie Projekt- und Budgetverantwortliche aus Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Alle, die zukünftig mit der RFID-Technologie Prozesse verändern wollen, nutzten die dynamische Atmosphäre in der Fachausstellung und den exklusiven Know-how-Transfer in den in den 5 Fachforen, um sich mit Technologieexperten und erfahrenen Anwendern auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Vorträge

Auf der Agenda der RFID tomorrow fanden sich hochklassige Vorträge internationaler Unternehmen. Zu den Highlights der Insgesamt 44 Vorträge gehörten unter anderem:

  • Ralf Schulze von Zebra Technologies über den Einsatz aktiver RFID-Technologie im American Football und der industriellen Produktion
  • Gerhard Gangl von 7iD Technologies über das Fahrzeug-Tracking bei Ford in intermodalen Verladeprozessen
  • Franz Weghofer von Magna Steyr über den Weg zur Smart Factory für die Automobilproduktion
  • Martin Müller mit Einblicke in die RFID-Aktivitäten im Volkswagen-Konzern
  • Tatjana Ockert von Airbus in Hamburg über gleich drei unterschiedliche RFID-Lösungen in der Produktion des weltgrößten Passagierflugzeuges A380
  • Claus Heller von Nokia Global Operations über die globale RFID-Integration mit dem Ziel, smarte Produktlebenszyklen mit Mehrwerten zu realisieren
  • Dr. Susanne Rinneberg von Bosch über den Start eines globalen RFID-Rollouts im Asset Management in mehr als 250 Werken weltweit
  • Manuel Medina von Seat aus Spanien über den RFID-Einsatz in der Outbound-Logistik
  • Kris Van Vossel von Mazda Motor Logistics Europe über die Optimierung in der Lagerlogistik für den weltweiten Einsatz
  • Gunnar Bock von Aida Cruises über smarte Prozesse auf Hoher See – wie RFID den Komfort der Gäste verbessert und Prozesse in der Wäscheaufbereitung optimiert
  • Sadmir Osmancevic über den RFID-Einsatz in der Zentralen Sterilisation der Charité in Berlin
  • Dr. Kalyan Pasupathy über das sichere Tracken von Patienten in der Mayo Clinic in Rochester/USA

Fachausstellung und SpeedLabs

39 Aussteller aus aller Welt präsentierten neuste Technologien, darunter sogar absolute technologische Weltpremieren wie beispielsweise einen „Behind-Metal-Tag“ der durch metallische Oberflächen hindurch erfasst werden kann. Wer ein RFID-Projekt plant, hatte auf der RFID tomorrow 2016 die besten Voraussetzung passende Hardware, Software und Integrationspartner zu finden.

Die über 35 SpeedLabs an den Ständen der Aussteller – 30-minütige Workshops mit Live-Demonstrationen – waren eine ideale Plattform, um in vertiefende Fachgespräche einzusteigen.

Die intensive Arbeitsatmosphäre sowohl am Developer Day als auch am User Day zu jeder Zeit spürbar, was auch die Kommentare und Statements der Aussteller widerspiegeln:

RFID tomorrow 2016 Feedbacks

Dieter HorstDieter Horst, Siemens

„Die RFID tomorrow mit ihrem Mix aus hochkarätigen Vorträgen sowie der internationalen Präsenz von Anbietern und Kunden deckt das ganze RFID-Spektrum ab. Egal welcher Aspekt für den Besucher von Interesse ist, er wird mit Sicherheit die richtigen Gesprächspartner dort finden. Besonders hervorzuheben ist jedoch, dass die RFID tomorrow ihrem Namen wirklich gerecht wird. Denn es sind gerade die innovativen Aspekte der Identifikationstechnik, die auf diesem Kongress adressiert werden. Ein Muss für jeden, der sich mit anspruchsvollen Anforderungen an die RFID-Technik den Herausforderungen der Zukunft stellen möchte.“

Florian MischkeFlorian Mischke, Klingele Papierwerke

„Die Ausstellung ist optimal organisiert und bietet ein vielfältiges Angebot mit zahlreichen Ausstellern, SpeedLabs und Möglichkeiten zum Kontakte knüpfen. Wenn man das Van Der Valk Hotel betritt, dann findet man als Besucher alle Angebote in einem angenehmen Ambiente und auf einer Ebene vereint. Dadurch bekommt die Veranstaltung Dadurch bekommt die Veranstaltung eine sehr positive Atmosphäre.“

Ralf SchulzeRalf Schulze, Zebra Technologies

„Die RFID tomorrow bringt in besonderer Weise Anwender und Innovationen zum Thema RFID zusammen und sorgt so dafür, dass die Technologie eine Schlüsselrolle im Zuge der Digitalisierung spielt.“

Mike GeorgeMike George, MyTAG

„Very well run – One of the best events I have been to.“

Tatjana OckertTatjana Ockert, Airbus Operations

„Die RFID tomorrow 2016 war eine sehr gelungene Veranstaltung, die mir sowohl als Referentin als auch als Teilnehmerin sehr zugesagt hat. Es war zwar meine erste Teilnahme, aber die Organisation der Konferenz sowie der Rahmen und die Qualität der Gespräche mit den Anbietern und anderen Anwendern waren sehr angenehm und effektiv. Ich habe einige wertvolle Anregungen und Ideen mitnehmen können und bin auf das nächste Jahr gespannt.“

Richard AufreiterRichard Aufreiter, HID Global

„Die RFID tomorrow ist für HID Global eine der wichtigsten RFID-Shows in Europa. Der kontinuierliche Ausbau verschiedener Technologieschwerpunkte und die Fokussierung auf Qualität statt Quantität erlauben uns als Hersteller hochspezialisierter RFID-Komponenten individuell auf die Besucher einzugehen und gemeinsam mit den anderen Ausstellern das Thema RFID für industrielle Anwendungen international voranzubringen.“

Dirk FredaDirk Freda, Zentek Pool System

„Vielen Dank nochmal für die gelungene Veranstaltung und die Organisation im Vorfeld. Ich denke, wir sehen uns nächstes Jahr wieder.“

Franz AngererFranz Angerer, noFilis AutoID

„Danke, war wie immer ein super organisiertes Event!“

Ausblick: Die RFID tomorrow 2017

RFID tomorrow 2017

In 2017 wird die RFID tomorrow am 27. und 28. September erneut im Van der Valk Airport Hotel in Düsseldorf stattfinden – tragen Sie sich diesen Termin unbedingt bereits heute in Ihre Jahresplanung ein!

Zutritt, Verschlüsselung und Authentizitätsnachweis sowie kontaktloses Bezahlen mit Wearables

Der sichere Zugriff, der autorisierte Zutritt sowie die Verschlüsselung von Daten gewinnen zunehmend an Bedeutung für Unternehmen und Behörden. Anwenderfreundliche Sicherheitslösungen sind der Schlüssel. Auch das kontaktlose Bezahlen beispielsweise per Wearable rückt immer stärker in den Fokus. Der Kartenhersteller hat für beide Applikationsfelder Lösungen entwickelt.

Freigegeben in Artikel

RFID tomorrow: 2011 bis 2017

Hamburg, Hannover, Düsseldorf ...

Die RFID tomorrow wächst seit Ihrem Start in 2011 stabil und zielgerichtet. Jahr für Jahr erreicht das internationale RFID & Wireless IoT Event Zuwächse in allen Bereichen – Unternehmen in der Fachausstellung, Referenten, Foren und Themen sowie Teilnehmer.

Ursprünglich ein ausschließlich deutschsprachiger Kongress mit dem Zielgebiet DACH, fixiert die RFID tomorrow heute als international ausgerichtetes, englischsprachiges Event europäische und globale Märkte an.

Während in 2011 65 Teilnehmer am ersten Kongress in Hamburg teilnahmen, verzeichnete die RFID tomorrow 2016 bereits insgesamt 550 Teilnehmer an zwei Kongresstagen.

RFID tomorrow Historie

Themenvielfalt - aus 1 mach 2!

Seit 2014 findet die RFID tomorrow als 2-tägiger Kongress statt. Am 1. Kongresstag, dem Developer Day, stehen technologische Entwicklungen und Innovationen, Systemintegration und Softwareanbindung sowie Standardisierung und Forschung als Themen im Fokus.

Am 2. Kongress-Tag, dem User Day, berichten Projektverantwortliche aus Unternehmen der Bereiche industrielle Produktion, Handel und Supply Chain, Security und Gesundheitswesen über erfolgreich umgesetzte Anwendungen.

Know-how-Transfer in der Fachausstellung

Wie die Themenvielfalt und die Anzahl der Teilnehmer ist auch die Beteiligung internationaler Unternehmen an der Fachausstellung kontinuierlich gewachsen – von 7 auf 55 Firmen aus 15 Nationen. Erfahrene Hersteller, Softwareexperten und Integratoren sorgen für eine effektive Wissenskonzentration und einen zentrierten Know-how-Pool auf der RFID tomorrow.

In der Fachausstellung werden gemeinsam mit den Teilnehmern Innovationen angestoßen, Ideen diskutiert, Projekte konkretisiert und Geschäfte angebahnt.

Fazit: Das Konzept aus hochqualifiziert Ausstellung und kompetenten Vorträgen hat die RFID tomorrow zum unverzichtbaren internationalen Event im Herzen Europas werden lassen!

Freigegeben in MainPages

RFID & Wireless IoT tomorrow 2017

RFID and Wireless IoT tomorrow 2017 Prospekt

 

Auf 12 Seiten finden Sie im Prospekt alle zentralen Informationen rund um RFID & Wireless IoT tomorrow 2017:

  • Wann und wo findet das RFID & Wirless IoT Event statt?
  • Welche Themen und Foren sind an welchem Tag geplant?
  • Was erwartet die Teilnehmer am Developer und am User Day?
  • Wie kann man zur RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 anreisen und wo kann man parken?
  • Wie viele Referenten und Aussteller werden erwartet?
  • Wie sieht die Event-Fläche aus?
  • Wie hoch sind die Teilnahmegebühren und welche speziellen Angebot gibt es?

Können wir Sie bei Ihrer Reiseplanung rund um den Kongress unterstützen?

Laden Sie den Prospekt jetzt herunter, um sich optimal für die RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 vorzubereiten! Informationen für Ihre Reiseplanung finden Sie unter 'Anreise und Übernachten'.

Freigegeben in MainPages

NXP to provide smart city technologies to Columbus, OH, winner of the U.S. Department of Transportation’s Smart City Challenge

NXP Semiconductors N.V. announced that its highly advanced technologies for smart cities, including sophisticated vehicle communications solutions, RFID tagging and Smart Card ICs, play a key role in Columbus, Ohio’s winning proposal for the U.S. Department of Transportation’s (D.O.T.) Smart City Challenge. NXP, through its partnership with the D.O.T., is working with Columbus to help deploy wireless technology allowing cars to securely exchange data, prevent accidents and improve traffic flow, as well as Smart Card ICs to make secure public transportation access fast and easy for credit- and cash-economy-based passengers alike.

By “RFID im Blick“ with information from NXP

Freigegeben in Artikel

Visa and Mastercard granted approval to Smartrac’s wire booster antenna, valid in connection with Infineon’s SLJ 32 Payment EMV solution product and Infineon`s innovative “Coil on Module” chip packaging technology. Card manufacturers will benefit from a simplified approval process for their own products based on that combination.

Smartrac’s wire booster antenna has received Visa's Letter of Approval (LoA) and Mastercard’s Component Confirmatory Statement (CCS) in connection with Infineon SLJ 32 payment solution. It is based on Infineon's proven SLE 77 chip platform and incorporates a Java OS with Visa's latest 2.8.1.g and Mastercard M/Chip Advance v1.1 applet. As of now, card manufacturers can refer to these approvals in their own product approval process and thereby significantly reduce time to market and costs. Approved products can be used until the end of 2023 for Visa and until September 2019 for Mastercard.

Freigegeben in Pressemeldungen

Vierte Ausgabe RFID im Blick Global bringt über 160 RFID- und NFC-Produkte an den Start

Bereits zum fünften Mal veröffentlicht „RFID im Blick“ den englischsprachigen Product Guide mit den wichtigsten RFID- und NFC-Lösungen von heute und morgen. Diese umfassende Marktübersicht wird Projektentscheidern im Jahr 2017 dienen, erfolgreiche Lösungen mit den richtigen Produkten umzusetzen.

Freigegeben in Pressemeldungen

RFID-Inlays werden weltweit für die unterschiedlichsten Anwendungen hergestellt: für ePässe, den kontaktlosen Kartenmarkt (eID, elektronische Gesundheitskarten, Zahlungskarten, öffentliche Verkehrsmittel) und für Dual Interface Anwendungen. Dabei bieten drahtgelegte HF-RFID-Antennen eine Reihe an Vorteilen gegenüber gedruckten, geätzten oder galvanisierten Varianten. Unter anderem sind die frei wählbaren Formen für Karten- und Passhersteller interessant, da diese zu entscheidenden Wettbewerbsvorteilen führen können. Weitere Vorteile wie Umweltfreundlichkeit, eine hohe Lebensdauer und eine bessere Produktqualität sollen an dieser Stelle nur genannt werden.

Freigegeben in Artikel

RFID tomorrow, 27.-28. September 2017, Düsseldorf

Mit noch mehr internationalen Rednern, mehr Ausstellern und einer noch attraktiveren Preispolitik bietet die RFID tomorrow 2017 Besuchern mehr als je zuvor. Die siebte Auflage des Events wird größer, tiefgreifender und beinhaltet alle wichtigen IoT-Technologien. Die RFID tomorrow 2017 ist ein Event, das kein Benutzer oder Technologieanbieter in Europa verpassen sollte.

Freigegeben in Kongressmeldungen
Donnerstag, 01 Dezember 2016 12:12

Cisper Electronics

Ihr Anbieter für

  • RFID-Lesegeräte
  • Mobile RFID-Lesegeräte
  • RFID-Antennen
  • RFID-Hard Tags
  • RFID-Etiketten
  • RFID-Drucker
  • Gesichtserkennung
Seite 6 von 25
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!