RFID in der Medizin

Ob in der Notfallklinik, in der Pharmaindustrie oder in der Sterilisation: Die Anzahl der Anwendungen steigt kontinuierlich! Titelstory: Sunnybrook Hospital in Toronto setzt auf UHF-Weitbereichsleser von Feig Electronic. In 2015 wurden in insgesamt 19 OP-Sälen des Sunnybrook Hospitals und den umgebenden Bereichen UHF-Weitbereichsleser von Feig Electronic installiert. Ziel war es, die jährlich rund 13.500 chirurgischen Patienten auf ihrem Weg in den OP-Saal und zurück auf die Station zu tracken, die Zeiten zu dokumentieren und so Engstellen zu vermeiden. Heute werden Angehörige auf Basis der erfassten Patientendaten über ein Infoboard über den Status der OP ihres Verwandten informiert.

Marktübersicht RFID-Drucker 2016

19 Produkte aus den 3 Kategorien RFID-Druckersysteme, Smart-Card-Drucker sowie Aplikatorsysteme werden vorgestellt.

Freigegeben in Ausgabenarchiv

RFID tomorrow 2016
19. und 20. September | Düsseldorf

Willkommen!

Herzlich willkommen zum „RFID-Kongress“ am 19. und 20. September in Düsseldorf! „RFID im Blick“ lädt bereits zum 6. Mal zu dem RFID-Event ein. Seien Sie gespannt auf aktuelle Use Cases, internationale RFID-Experten und Networking im angenehmen Ambiente des Van der Valk Hotels direkt am Düsseldorfer Airport!

Freigegeben in Kongressmeldungen

„Smartcards gehören noch lange nicht zum alten Eisen!“

Das Hauptgeschäft des in Viersen ansässigen Unternehmens MAXICARD sind die Herstellung und Personalisierung von Karten – von der einfachen Plastikkarte bis zur „intelligenten“ RFID-Smartcard. Im Gespräch mit „RFID im Blick“ beschreibt Tim Minkenberg, Systemberater bei MAXICARD, sein Unternehmen als „flexiblen Dienstleister, der im Dialog mit dem Endkunden im Prinzip fast alles realisieren kann“. Im Fokus des Unternehmens stehen dabei Applikationen für die Bereiche Catering, Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Parken.

Tim Minkenberg, Systemberater, MAXICARD GmbH Gesellschaft für Kartensysteme, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Freigegeben in Artikel

IT-Trans 2016: Kontaktloses Bezahlen, Zufahrtskontrolle und Fahrzeugpositionierung von FEIG ELECTRONIC

Auch im öffentlichen Personenverkehr hat das Internet der Dinge längst Einzug gehalten: Kontaktlose Kreditkarten, Transponder und Sensoren steuern Bezahlvorgänge, liefern Echtzeitdaten für die Fahrgastinformation und managen Verkehrsströme. Vom 01. bis 03. März 2016 richtet die IT-Trans ihren Fokus auf intelligente Systeme und zeigt Verkehrsbetrieben, Behörden und Industrie, wohin die digitale Reise geht. FEIG ELECTRONIC stellt in Karlsruhe ein breites Portfolio an Lösungen vor, das den öffentlichen Personenverkehr für Reisende und Verkehrsbetriebe bequem und zukunftsfähig macht. In Halle 1, Stand D9 zeigt das Weilburger Unternehmen seine cVEND-Terminalfamilie für kontaktloses Bezahlen in Bussen und Bahnen, leistungsfähige RFID-Reader für die Zufahrtskontrolle in Bus- und Bahndepots sowie Sensoren für das Verkehrs-Management.

Freigegeben in Pressemeldungen
Mittwoch, 24 Februar 2016 09:35

Unitronic Security | Partner von IDESCO

  • RFID-Leser 125 KHz / 13,56 MHz
  • UHF Weitbereichsleser 868 MHz
  • Automatische Fahrzeugidentifikation
  • Industrie- und Logistiklösungen
  • Tags und Karten inklusive Zubehör
Mittwoch, 17 Februar 2016 21:51

Fachausstellung | RFID tomorrow 2016

RFID tomorrow 2016
19. und 20. September | Düsseldorf

Willkommen zur Ausstellung im Van der Valk Airporthotel!

Ausstellergespräche, SpeedLabs, Networking und Catering – Pulsierender „Knotenpunkt“ des RFID-Kongresses ist die Fachausstellung auf der gesamten ersten Etage des Van der Valk Airporthotels. Auf über 2.000 Quadratmetern Fläche treffen Kongressteilnehmer hier auf internationale RFID-Experten.

  • Am 19. September ist die Fachausstellung für Teilnehmer des Developer Day von 12.00 Uhr bis zum Ende der Abendveranstaltung geöffnet.
  • Am 20. September ist die Ausstellung für Teilnehmer des User Day von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

In der Ausstellung findet am 20. September auch das aufwendig zusammengestellte SpeedLab-Programm der Aussteller statt. An den einzelnen Ständen werden Live-Demonstrationen, Lösungsvorführungen und Technologiepräsentationen gezeigt. Jeder Aussteller bereitet sich umfangreich auf die Teilnehmer vor und bietet sein komplexes Know-how in den SpeedLabs an. Teilnehmen kann jeder, der sich zum User Day der RFID tomorrow angemeldet hat.

Während der Pausen in den Vortragsforen bietet die Ausstellung ausreichend Zeit für Kontaktgespräche und den Austausch von Informationen!

Freigegeben in MainPages
Dienstag, 16 Februar 2016 12:52

Elatec: Die Mobilfunkanbieter können kommen

Elatec SIM-Kartenfabrik GSMA-zertifiziert

Elatec Card Solutions hat von der GSM Association die Security Accreditation Scheme Provisional Certification für ihr neues SIM-Kartenwerk in Gračanica (Bosnien und Herzegowina) erhalten. Damit ist Mobilfunkanbietern garantiert, dass im neuen Werk die hohen Sicherheitsanforderungen der Industrievereinigung GSMA durchgängig erfüllt werden. Elatec ist damit einer von nur circa acht zertifizierten Herstellern in Europa.

Freigegeben in Pressemeldungen

Results Reinforce Company’s Commitment to Quality

HID Global®, a worldwide leader in secure identity solutions, today announced that its identification technologies products for banking and payment smart card industry have successfully passed MasterCard’s 2015 Card Quality Management (CQM) audit for dual interface inlays. HID Global’s production site in Malaysia has passed the required CQM test procedures and is entitled to carry the corresponding CQM Label. Worldwide, only a limited number of inlay production sites meet these requirements.

Freigegeben in Pressemeldungen

RFID in Fashion: Maßgeschneidert oder zu groß?

Im Mittelpunkt steht der Kunde – eigentlich keine neue Weisheit im Handel. So sollte es schließlich immer sein. Der Weg, dieses Ziel zu erreichen, wird von Handelsunternehmen jedoch unterschiedlich angegangen. Wie, das berichten die Fashionretailer – vom Modeunternehmen Gerry Weber, über internationale Brands wie Lululemon, Levi Strauss & Co., bis zum inhabergeführten Modehaus. Wie wird das langersehnte Omni-Channel-Konzept mit RFID erfolgreich? Wie lässt sich mit Cloud- und maßgeschneiderten Lösungen der RFID-Einstieg meistern oder das Shopping-Erlebnis im Store verbessern? Auf diese Fragen und auch wie NFC die Brücke zwischen Kunde und Produkt schlägt, geben die Technologieexperten Antworten.

NFC ist für Payment im Handel gesetzt!

Die Infrastruktur für Contactless Payment steht: Die großen Handelsunternehmen haben ihre Zahlungsterminals auch kontaktlose Pinpads umgestellt und sind damit in der Lage, NFC-Payments mit kontaktlosen Karten abzuwickeln. Deutschlandweit sind einige Rollouts abgeschlossen, sodass weitere Länder folgen. Das Manko: Noch sind die Nutzungsraten gering. Damit sich die Investitionsbreitschaft auch in messbaren Effekten niederschlägt, braucht es eine hohe Kartenbasis. Doch der Handel gibt sich optimistisch. Mit flächendeckendem Akzeptanznetz wird auch die Voraussetzung für die nächste Stufe geschaffen: Mobile Payment. Hier gilt es vor allem, den Nutzer mit standardisierten Verfahren und Lösungen zu gewinnen, die einfach zu bedienen und sicher sind.

Freigegeben in Ausgabenarchiv
Donnerstag, 14 Januar 2016 10:39

BMW und „DriveNow“ setzen auf NFC-Karten

Carsharing-Nutzer sollen beim kontaktlosen Fahrzeugzugang die freie Wahl der Medien haben

Das Fahrzeug per RFID-, NFC-Karte oder Smartphone- App öffnen, dies ist bei den großen Carsharinganbietern „state of the art“. Beim Update ihrer Technologien verfolgen diese jedoch ganz unterschiedliche Ansätze. BMW setzt bei seinem Mobilitätsangebot „DriveNow“ auf die Wahlfreiheit der Nutzer und sieht diese als wichtigen Erfolgsfaktor: „Der Kunde möchte und soll bei der Wahl des Mediums selbst entscheiden“, erklärt Bernhard Stimpfle, Leiter Technologien, Mobilitätsdienste, bei BMW. Gerade hat das Carsharing-Joint-Venture der BMW Group und Sixt bei der Nutzerzahl die Halbe-Million- Marke geknackt und will weiter speziell im E-Flottensegment wachsen.

Bernhard Stimpfle, Leiter Technologien Mobilitätsdienste, BMW Forschung und Technik, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Freigegeben in Artikel
Seite 9 von 25
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!