Veröffentlichungen über Wireless Sensing Seite 3

Kontakt | RFID tomorrow
RFID & Wireless IoT tomorrow

Anja Van Bocxlaer

Responsible Event Manager
RFID & Wireless IoT tomorrow conference & exhibition

Tel: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-wiot-tomorrow.com/de/
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID tomorrow

in Pressemeldungen | von RFID & Wireless IoT tomorrow | 18. Juli 2017

Komplexe Erklärungen zu RFID-Hardware-Performance und -Features im Forum 1

Die beste RFID-Hardware für Ihr präzises Anwendungsszenario auszuwählen, ist eine Schlüsselherausforderung bei jedem RFID-Projekt. Führende RFID-Hardware-Anbieter wie Siemens, Feig Electronic, Syndicate RFID, MTI Wireless Edge und Zebra Technologies geben auf der RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 exklusive Einblicke in die Potenziale von spezialisierter, intelligenter und sicherer RFID-Technologie. RFID ermöglicht wireless IoT für industrielle Produktion, Logistik, Zugangskontrolle, Mautsysteme, Bezahlsysteme und Ticketing. Außerdem erklärt Testgeräte-Anbieter Voyantic, wie Hersteller und Nutzer Wettbewerbsvorteile aus RFID-Leistungstests generieren können.

in Pressemeldungen | von RFID & Wireless IoT tomorrow | 17. Juli 2017

Hardware, Software, Digitalisierung, Standardisierung und Forschung!

Am Mittwoch, den 27. September, beginnt die RFID & Wireless IoT tomorrow mit dem Developer Day: das führende europäische Event für RFID und wireless IoT bietet Know-how für alle Teilnehmer, die an neuen Perspektiven interessiert sind. Erleben Sie technologische Innovationen aus der Sicht von Herstellern und Entwicklern von RFID, NFC, BLE, LPWAN, Wifi und weiteren Technologien! Erhalten Sie Einblicke von Initiativen wie RAIN, der OPC Foundation und von Datenarchitekten, wie Sie Ihren individuellen Weg in das IoT gestalten können und erfahren Sie alles über die richtige Software und Systemintegration für erfolgreiche Prozessoptimierung! Hören Sie die Standpunkte von Anwendern und Verbänden, was die Standards, technischen und politischen Rahmenbedingungen für den RFID-Einsatz anbelangt, und werfen Sie mit Vertretern der Spitzenforschung einen Blick auf die Zukunft der wireless-IoT-Technologie – nur auf der RFID & Wireless IoT tomorrow 2017!

in Pressemeldungen | von RFID & Wireless IoT tomorrow | 13. Juli 2017

Identifikation, Sensorik, Sicherheit und mehr am 27. und 28. September in Düsseldorf

Am 27. und 28. September 2017 treffen sich die 60 erfahrensten RFID & Wireless IoT Unternehmen aus aller Welt in Düsseldorf für die RFID & Wireless IoT tomorrow, das internationale Event für innovative Technologien, das Sie auf keinen Fall verpassen dürfen. Profitieren Sie vom Facettenreichtum des Events und treffen Sie Hardware- und Komponentenhersteller, Systemintegratoren, Software-Anbieter, Berater und Forschungsinstitute.

Erleben Sie neueste Entwicklungen und Anwendungsszenarien für RFID, NFC, BLE, LPWAN, Wifi und weitere wireless-Technologien. Um allen Ausstellern 2017 Raum zu bieten, musste die Ausstellungsfläche bereits zweimal erweitert werden. Registrieren Sie sich jetzt und lernen Sie die Experten aus aller Welt kennen!

Kontakt | RFID im Blick
Anja Van Bocxlaer

Anja Van Bocxlaer

Chefredakteurin
RFID im Blick

Telefon: (+49) 4131-789529 11

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Ausgabenarchiv | von Anja Van Bocxlaer | 04. Juli 2017
  • 74 Seiten exklusive Artikel zu wireless IoT, RFID, RFID sensing und Smart Cards
  • Titelstory: Inlay-Lösungen für Zutritt, Payment und Identifikation von AEG Identifikationssysteme
  • Aktuelle use cases von Volkswagen OTLG, BMW, BAM, Airbus, SGC, Offis und Expermed
  • Technologieartikel über Smart Cards, Sensortransponder, RFID-Transponder und IoT-Anbindung mit AEG ID, B-ID, HID Global, Fraunhofer IPMS und Microsoft
  • Themen: Consumer IoT, Healthcare, Instandhaltung, Asset-Management und Industrial IoT
  • Wireless IoT Technologie Serie: RFID-Sensing
  • Serie „Im Dialog mit Entscheidern“: Florian Hermle, Balluff
  • Bestellen Sie noch heute Ihr Abonnement: 8 Ausgaben pro Jahr, in print oder digital, Lieferung frei innerhalb Deutschlands, Onlinebestellung oder via Buchhandel.
  • Unterstützt von AEG ID, Balluff, deister electronic, FEIG Electronic, GERA-IDENT, Kathrein Solutions, KEMAS, Schreiner, Siemens, Turck, Winckel und RFID & Wireless IoT tomorrow.
Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 12. Juni 2017

Sensoren für Senioren

Was müssen städtische Verwaltungen tun, um die Digitalisierung nach vorne zu bringen? Welche Ideen entwickeln Kommunen, um die Smart City von morgen zu schaffen? Am Beispiel des e-Health-Pilotprojektes für altersgerechtes Wohnen erläutert Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Beigeordneter für Gesundheit der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Herausforderungen und Handlungsspielräume für deutsche Städte angesichts der digitalen Transformation und des demografischen Wandels.

Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Beigeordneter für Gesundheit, Landeshauptstadt Düsseldorf, im Gespräch mit „RFID im Blick“

in Pressemeldungen | von PR RFID im Blick | 31. Mai 2017

Alle Details und technologischen Einblicke dazu in der Juniausgabe von „RFID im Blick“

Mehr als 260 Milliarden Euro investiert die Bundesregierung bis 2060 in die Instandhaltung der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) will durch die Einbettung von bauteilintegrierter Sensorik in Stahlbeton Korrosion an baufälligen Brücken frühzeitig erkennen und durch Predictive Maintenance auch frühzeitige Reparaturen ermöglichen. Ziel: Weniger Brückensperrungen, mehr Sicherheit auf den Autobahnen und Milliarden Einsparungen. Seit 18 Monaten entwickelt und testet die BAM innovative Sensor-Transponder für Beton im Projekt „KonSens“ im Labor in Berlin. In den nächsten 18 Monaten soll die Lösung Marktreife erlangen und gemeinsam mit Partnern kommerzialisiert werden.

Kontakt | RFID im Blick
Anja Van Bocxlaer

Anja Van Bocxlaer

Chefredakteurin
RFID im Blick

Telefon: (+49) 4131-789529 11

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Ausgabenarchiv | von Anja Van Bocxlaer | 18. Mai 2017
  • 82 Seiten exklusive Artikel zu wireless IoT, RFID, NFC, BLE, RFID sensing und Smart Cards
  • Titelstory: UHF Reader lösen Sprachprobleme im spanischen Freizeitpark
  • Aktuelle use cases von Dinopolis Themenpark, Sixt, Carnival Corporation, Race Result, If Skadeforsikring, Humboldt-Universität zu Berlin, Stadt Dortmund, Santander City Council, Landeshauptstadt Düsseldorf und Stadt Dormagen
  • Technologieartikel zu aktuellen RFID-Readern, Transponder-Speziallösungen und Reader-Anbindung an das IoT
  • Themen: Consumer IoT und Industrial IoT
  • Wireless IoT Technologie Serie: BLE (Bluetooth Low Energy)
  • Bestellen Sie noch heute Ihr Abonnement: 8 Ausgaben pro Jahr, in print oder digital, Lieferung frei innerhalb Deutschlands, Onlinebestellung oder via Buchhandel.
  • Unterstützt von Balluff, FEIG Electronic, Kathrein Solutions, NXP Semiconductors, Siemens, Turck, Checkpoint Systems und RFID & Wireless IoT tomorrow.
Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 04. Mai 2017

Sechs der zwölf umsatzstärksten Reifenhersteller setzen auf RFID & Wireless IoT-Lösungen

Ob Motorsport, PKW oder Nutzfahrzeug: Wird die Nutzung des Reifens optimiert, steigen Effizienz und Sicherheit des Fahrzeugs. Zu geringe Profiltiefe oder Luftdruck dagegen erhöhen den Treibstoffverbrauch, verschlechtern Sicherheitseigenschaften und führen zu verlängerten Bremswegen sowie Aquaplaning-Gefahr. Daher setzen Reifenhersteller seit einigen Jahren verstärkt auf innovative Sensorik und Kommunikationstechnik, um ihre Reifen über kontaktlos datenübertragende Technologien in das IoT einzubinden und Anwender bei der effizienten Nutzung zu unterstützen.

Kontakt | Contrinex
Contrinex Sensor

Oliver Schleicher

Managing Director
Contrinex Sensor GmbH

Tel: (+49) 711-220988 0

www.contrinex.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Contrinex

Link zum Firmenprofil

in Pressemeldungen | von Contrinex Sensor | 26. April 2017

Keine Angst vor Spänen aus Eisen, Aluminium, Edelstahl, Messing, Kupfer oder Titan

Bei spanenden Fertigungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen entsteht zwangsläufig jede Menge Abrieb. Induktive Sensoren, naturgemäß gut geeignet zur Detektion metallischer Objekte, kommen hier an ihre Grenzen. Sind die Sensoren mit von Schmierflüssigkeit verklebten Spänen überdeckt, besteht die Gefahr, dass sie der Steuerung falsche Signale liefern. Für solche Anwendungen bietet der Sensorspezialist Contrinex nun seine Baureihe spanfester Induktivsensoren im M12-, M18- oder M30-Gehäuse für den nicht bündigen Einbau.

Kontakt | RFID im Blick
Anja Van Bocxlaer

Anja Van Bocxlaer

Chefredakteurin
RFID im Blick

Telefon: (+49) 4131-789529 11

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Ausgabenarchiv | von Anja Van Bocxlaer | 21. April 2017

Coverstory: RFID garantiert sicheren Werkzeugwechsel bei LKW-Katalysatoren

Die Kirschenhofer Maschinen GmbH in Nersingen-Straß hat sich als Sondermaschinenbauer unter anderem auf die Entwicklung und Fertigung von Produktionsanlagen für Katalysatoren spezialisiert. Mit der jetzt fertiggestellten Fertigungszelle für LKW-Katalysatoren kann das Unternehmen rund 60 verschiedene Typen fertigen. Um zu gewährleisten, dass jeder Katalysator den engen Qualitätsstandards entspricht und rückverfolgbar ist, setzt Kirschenhofer mit den Profinet-I/O-Modulen und dem RFID-System von Turck für die hochmoderne Produktionsanlage auf moderne Automationstechnik.

Wie verändert die Digitalisierung die Automotive-Industrie?

Asset Tracking, Produktionssteuerung, Durchgängige Lösungen in der Supply Chain und der Distributionslogistik, Just-in-Time- und Just-in-Sequence-Lieferung in die Produktion, horizontale und vertikale Integration – für die Aprilausgabe von „RFID im Blick“ hat das Redaktionsteam persönlich mit Digitalisierungsexperten, Prozess- und Projektverantwortlichen bei Automobilunternehmen und -Zuliefern weltweit gesprochen. Ob RFID, NFC, BLE, SAW oder andere Wireless-IoT-Technologien: Die Bandbreite der Anwendungen in der Automotive-Industrie unterstützt die Branche beim Schritt in die Industrie 4.0.

Serie: Wireless IoT-Technologien

Spezialisierte Hochtemperaturanwendungen für die Industrie, kommende Anwendungen in der Medizin, Einsatz auf der Internationalen Raumstation – das sind die Möglichkeiten von Transpondern und Sensoren mit „Surface Acoustic Wave“-Technologie (SAW).

Seite 3 von 17
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick