• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






Use Cases Seite 1

Kontakt | Turck
Hans Turck

Bernd Wieseler

Director Product Management RFID Systems
Hans Turck GmbH & Co. KG

Tel: (+49) 208-4952 4067

www.turck.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Turck

Link zum Firmenprofil

in Use Cases | von Hans Turck | 23. April 2018

Chinesischer Hersteller von CNC-Maschinen und Turck realisieren RFID-Lösung für Werkzeugverwaltung

Bei der Identifikation von Schneidwerkzeugen in CNC-Maschinen genügen Barcodes und Lasergravur längst nicht mehr aktuellen Ansprüchen im Sinne der Industrie 4.0. Zwar werden bereits RFID-Systeme genutzt, doch in der Praxis fordert die geringe Reichweite der vorhandenen Lösungen zeitraubende Kompromisse.

Ein chinesischer Hersteller von CNC-Maschinen hat jetzt gemeinsam mit Turck eine Industrie 4.0-taugliche RFID-Lösung zur Werkzeugverwaltung realisiert, die auf Basis hoher Schreib-Lese- Reichweite die erforderliche Einlesedauer für einen Werkzeugrevolver von 130 auf 10 Sekunden reduziert und so die Produktionseffizienz der Kunden, welche die Maschinen einsetzen, deutlich steigert.

Von Richard Lin, Senior Product Manager & Team Supervisor RFID, Turck China

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 22. Februar 2018

Japan plant RFID-Großprojekt mit Milliarden von Tags

Japanische Regierung plant mit Retail-Partnern weltweites Vorreiterprojekt, in dem alle Einzelhandelsprodukte landesweit mit RFID getaggt werden sollen. NXP Semiconductors ist als Technologiepartner in das Projekt involviert. Ralf Kodritsch, Director Global Segment Manager RFID Solutions, NXP Semiconductors, gibt Einblick: „NXP Semiconductors schätzt die Electronic- Tag-Initiative und die daraus resultierenden Use Cases als Vorreiterprojekt mit einem möglichen weltweiten Lawineneffekt auf die gesamte RAIN-RFID-Branche ein.“

Zusammengestellt von RFID im Blick mit exklusiven Statements von Ralf Kodritsch, Director Global Segment Manager RFID Solutions, NXP Semiconductors

Kontakt | AXEM Technology
AXEM Technology

Philippe MONDON

CEO and Founder
AXEM Technology S.A.S

Tel: (+33) 1-4194 1185
Frankreich

www.axemtec.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AXEM Technology

Link zum Firmenprofil

in Use Cases | von AXEM Technology | 12. Januar 2018

A transport ticket that refuses to get validated: a very sensitive subject which can make easily derail the customer satisfaction.

When the rail line company in charge of the commuter trains in the Orlando area found out that a large number of validations were problematic, it looked for a new supplier to create more reliable wireless RFID tickets. Therefore, AXEM Technology, expert in RFID products, has been naturally consulted.

Success story written by AXEM Technology

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 04. Januar 2018

Sensortechnologie gibt Echtzeitupdates zur Verkehrslage und unterstützt Optimierung des Verkehrsflusses

Rund um die Welt stehen Großstädte vor der gleichen Herausforderung: Stau. Um die Verstopfung auf den Straßen zu verringern und Autofahrer in Echtzeit mit Informationen zu versorgen, setzt die schwedische Hauptstadt Stockholm auf Bluetooth- und Wifi-Technologie zur Messung des Verkehrsflusses. RFID im Blick sprach mit Beatrice Gustafsson, Verkehrsanalystin, Trafik Stockholm, über die Vorteile einer „Smart Traffic“-Lösung und potenzielle technologische Erweiterungen in naher Zukunft.

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 02. Januar 2018

RFID schafft im Unterschlesischen Zentrum für Onkologie permanente Überwachung von Zytostatika

Zytostatische Medikamente stellen gegenwärtig eine der einzigen möglichen Behandlungen für zahlreiche Krebsarten dar. Sie gehören außerdem zu den teuersten und sensibelsten Medikamenten, da sie häufig toxisch und volatil sind. Daher können sie nur von qualifizierten Experten gehandhabt werden und müssen zumeist in Kühlschränken gelagert werden. Um die Effizienz der Behandlung zu optimieren, setzt das Unterschlesische Zentrum für Onkologie in Breslau auf eine RFID-Sensorlösung, die gleichzeitig die Kosten für die sichere Lagerung der temperaturempfindlichen Medikamente reduziert.

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 21. Dezember 2017

Montagedienstleister WS Kunststoff-Service setzt digitale Prozessoptimierungen um und realisiert neue Business-Modelle

2011 als Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende und elektrotechnische Industrie gegründet, entwickelt sich WS Kunststoff-Service durch immer umfassendere Innovationsprojekte zunehmend zum ganzheitlichen Industrie-4.0-Unternehmen. Wassim Saeidi und Jörg Naffin von WS Kunststoff-Service sprachen mit RFID im Blick über Datenbrillen in der Türgriffmontage, die Vorteile digitaler Arbeitsplätze sowie über kreative Mitarbeiter als Schlüssel zum Erfolg – und blickten in die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens als Montage-, Anlagenund Beratungsunternehmen.

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 20. Dezember 2017

Das Registergericht Warschau trackt über eine halbe Million Akten mit UHF-RFID

15 Kilometer Aktenordner, 1.536 Quadratkilometer Archivräume, ein tägliches Aufkommen von 4.000 eingelagerten und ausgelieferten Dokumenten: Das Registergericht Warschau archiviert mehr als eine halbe Million Dokumente. Um die Effizienz der Archive zu erhöhen und die Prozesse zu automatisieren, implementierte das Registergericht eine Dokumentenverwaltungslösung auf Basis von UHF-RFID

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 19. Dezember 2017

Das Israelitische Krankenhaus Hamburg optimiert internes Textilmanagement mit HF-Tags und automatisierter Wäscheausgabe

Ein optimierter Wäschekreislauf mit weniger Schwund und mehr Transparenz: Das Israelitische Krankenhaus Hamburg ersetzte eine aufwendige und kostenintensive manuelle Wäschelösung für die Mitarbeiterbekleidung durch eine digitalisierte Managementlösung mit automatisiertem Bekleidungsautomaten und RFID-getaggter Wäsche. RFID im Blick sprach mit Ilhan Temiz, Betriebsleiter Wäschedienstleistungen – Reinigung – Bettenaufbereitung, Dienstleistungsgesellschaft des Israelitischen Krankenhauses, über Herausforderungen und Benefits der Lösung – und erhielt Einblicke in die optimalen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Rollout.

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 18. Dezember 2017

Alle zehn Sekunden wird vollautomatisch ein individualisierter Schuh gefertigt

Vorne in der Schuhspitze flexibel, in der Mitte eine festere Sohlenstruktur oder mit gutem Rebound an der Ferse – und zukünftig live produziert im Store? Desma Schuhmaschinen produziert kundenindividuelle Schuhmaschinenlösungen und Automatisierungssysteme für die industrielle Schuhproduktion. Das Unternehmen setzt dabei auf eine Kombination von verschiedenen Schuhmaschinentechnologien in der Schuhproduktion und zukünftig auf die Einbindung verschiedener Datenquellen wie Sensordaten für Design und Fertigung. Die Desma-Geschäftsführer Christian Decker und Klaus Freese gaben RFID im Blick exklusive Einblicke in Konzeption, Herstellung und Innovationspotenzial von Maschinen für die Schuhindustrie 4.0.

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 15. Dezember 2017

RFID-Teilidentifikation ist der erste Baustein der intelligenten Produktion

Eine ehrgeizige Roadmap: Bis 2025 will Mercedes-Benz Vans in allen Werken weltweit die digitale Transformation der Produktion abschließen. Das Ziel: Die durch zunehmende Variantenvielfalt entstehende Komplexität optimal zu managen, bei gleichzeitig steigender Flexibilität und Effizienz in Supply Chain und Produktion.

Der Einsatz von Mercedes-Benz Vans ist hoch, mehr als 200 Millionen Euro wird die Division der Daimler AG in 2017 und in den kommenden acht Jahren in Digitalisierungsprojekte investieren. Im Interview mit RFID im Blick sprechen Michael Trunschke von Mercedes-Benz Vans und Holger Seidel vom Fraunhofer IFF über die im Werk Ludwigsfelde gestartete RFID-Lösung zur Bauteilidentifikation als eines der ersten umgesetzten Leuchtturmprojekte und binden dieses in den Gesamtkontext der Intelligenten Produktion von Mercedes-Benz Vans ein.

Seite 1 von 18
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!
RFID & Wireless IoT tomorrow 2018
RFID and Wireless IoT tomorrow 2018Der europaweit größte Kongress für RFID & Wireless IoT
Di, 30.- Mi, 31. Oktober
Darmstadtium, Frankfurt-Darmstadt, Deutschland
Kongress | Ausstellung | Live-Demos
Folgen Sie uns auf www.rfid-wiot-tomorrow.com/de
Wir freuen uns auf Sie!
 
RFID tomorrow

RFID & Wireless IoT tomorrow 2018

Kompendium

Company + Application Guide RFID | NFC | Smart Cards

Bestellungen

Fachmagazin RFID im Blick

Kontakt

Kontakt RFID im Blick