• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






Use Cases Seite 13

Kontakt | Kathrein Solutions
Kathrein

Thomas Brunner

Managing Director
Kathrein Solutions GmbH

Tel: (+49) 8036-90831 21

www.kathrein-solutions.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kathrein Solutions

in Use Cases | von Kathrein | 03. Dezember 2013

ATEX UHF-RFID

BIG BAG Tracking und Tracing im explosionsgefährdeten Bereich

Bei der Herstellung von Granulaten in der Chemieindustrie werden Additive eingesetzt, die in Big Bags gefüllt, transportiert und gelagert werden. Das bereits vorhandene Additiv Tracking System eines in Nordrhein-Westfalen ansässigen Chemieunternehmens wies noch Schwachstellen auf, denn das Betriebspersonal scannte die Big Bags mittels Handlesegeräten auf HF-RFID-Basis ein. Da bei dieser Methode immer noch Identifikationslücken und Vertauschungen auftraten, suchte das Unternehmen nach einer automatisierten UHF-RFID-Lösung, bei der die zu identifizierenden Big Bags aus größerer Entfernung gelesen werden können. Die Wahl fiel dabei auf die von Kathrein RFID zertifizierten ATEX-Produkte aus dem Hause Tectus die in Kooperation mit Kathrein RFID gestaltet wurden.

Von Thomas Brunner, Head of Sales, Kathrein RFID

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 12. November 2013

Sicherheitsdienst

Condor Gruppe nutzt innovative Anwendungen zur Qualitätssicherung und Serviceoptimierung

Das Nachtwächterimage haben innovative Sicherheitsdienstleister längst hinter sich gelassen. Sie decken inzwischen hochqualifizierte Aufgabenbereiche wie die Gepäck- und Personenkontrolle an Flughäfen, das Facility Management oder die Sicherung von Gleisbaustellen gegen die Gefahren aus dem Eisenbahnbetrieb ab. Die Nutzung der RFID-Technik spielt dabei eine zunehmend relevante Rolle. Ob passive RFID-Transponder für die Dokumentation von Kontrollen durch das Sicherheitspersonal oder aktive Transponder zur Personenlokalisierung im High-Risk Bereich, die RFID-Technik ist immer wieder der Schlüssel zur Problemlösung.

Von Cornelius Toussaint, Condor Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 07. November 2013

Chemielogistik

Effiziente Transportabwicklung in Chemieparks

Steigende Versandmengen mit Unterstützung kundenspezifischer Systeme und Prozesse, schnelle Abwicklung ohne Wartezeiten, Einhaltung höchster Sicherheitsstandards – all dies begleitet von der Forderung nach Effizienz und Kostensenkungen. Die Anforderungen der Kunden der Chemieparks an die Logistik, das Transportmanagement und die Infrastruktur der Standorte sind hoch und steigen weiter. Integrierte Konzepte sind gefordert, die den produzierenden Kunden und den Transportpartnern eine kalkulierbare, schnelle Abwicklung erlauben.

Von Udo Gruhn, Corporate Development, Chemion Logistik

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 01. November 2013

Medienmodernisierung

Älteste Bibliothek Polens folgt internationalem RFID-Trend

Forschungseinrichtungen und innovationsbereite Unternehmen treiben in Polen die Entwicklung und Verbreitung der RFID-Technologie voran. Zusätzliche Schlagkraft im globalen Wettbewerb fördert insbesondere das Institut für Logistik und Lagerwirtschaft mit dem EPC/RFID-Testlabor: Der Mitbegründer des internationalen RFID-Innovative- Center-Netzwerks „GS1 in Europe Lab Network“ nimmt Untersuchungsergebnisse als Grundlage, um im Verbund mit zwölf Institutionen (darunter EECC Germany) die Prozesseffizienz in der Wirtschaft durch RFID zu steigern. Shadowcat heißt die aktuelle Softwareentwicklung zur mobilen RFID-Inventur, die der ältesten Bibliothek Polens, gegründet 1829, einen bedeutenden Modernisierungsschub verschafft.

Von Tomasz Janiak, Leiter Wissenstransfer-Abteilung, Institut für Logistik und Lagerwirtschaft, Poznan

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 01. November 2013

Automotive und NFC

Herausforderungen für eine generische NFC-Plattform auf dem Weg zur Serienreife im Automobil

Bereits seit 2005 steht in der Forschung bei BMW das Thema NFC im Fokus zahlreicher Entwicklungen. Dabei wurde die Technologie von Beginn an immer von zwei Seiten her betrachtet. Zum einen wird anhand konkreter Entwicklungen wie dem „Schlüssel der Zukunft“ gezeigt, wie NFC-basierte Lösungen in der Praxis Vorteile für die Nutzer erbringen. Auf der anderen Seite wurde parallel auch an einer NFC-Infrastruktur gearbeitet, die baureihen-übergreifend in der Serienfertigung eingesetzt werden kann. Aktuell wird der Einsatz einer serienreifen und automotivetauglichen Plattform bei BMW gestaltet. Das Ziel ist eine generische Plattform, die auch zukünftig um optionale Funktionen erweitert werden kann.

Tobias Schöllermann, Komponentenverantwortung NFC-Plattform, Zugangs- und Authentisierungssysteme, BMW

Kontakt | Schreiner Group

Schreiner Group GmbH & Co. KG
Competence Center PrinTrust

Telefon: (+49) 89-31584 0

www.schreiner-printrust.de

Schreiner Group

in Use Cases | von Schreiner PrinTrust | 31. Oktober 2013

Um Staus bei der Mautabfertigung zu vermeiden, führte der private Betreiber ein automatisches Bezahlsystem ein. Die Fahrzeugidentifikation für die Gebührenabrechnung erfolgt bei fließendem Verkehr unter anderem über RFID-Hinterglasetiketten.

Kontakt | UCS Industrieelektronik

UCS Industrieelektronik GmbH
Telefon: (+49) 4103-9310 0

www.ucs-industrieelektronik.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UCS Industrieelektronik

in Use Cases | von UCS Industrieelektronik | 22. Oktober 2013

Behältermanagement

Versorgungssicherheit just-in-time

Das Handelsunternehmen Reyher setzt an seinem Unternehmensstandort in Hamburg auf ein hochautomatisiertes Lagermanagement, um tagtäglich eine Lieferbereitschaft von mehr als 100.000 verschiedenen Befestigungsmaterialien und Verbindungselementen zu über 99 Prozent zu gewährleisten.

Von Peter Schaffhausen, UCS Industrieelektronik GmbH

Kontakt | B-Id
B-Id

Yiwen Jin

Geschäftsführer
B-ID GmbH & Co KG

Tel: (+49) 5541-9566 70

www.b-id.eu
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

B-Id

in Use Cases | von B-Id | 21. Oktober 2013

U-Bahn-Lokalisierung

Gemeinsam mit Partnern entwickelte B-Id eine Echtzeitlokalisationslösung für über 400 Züge

Die Shanghai Metro wurde erst 1993 in Betrieb genommen, gehört jedoch zu den am schnellsten wachsenden U-Bahn-Systemen weltweit. Tagtäglich sind mehr als 400 Züge auf rund 439 Schienen-Kilometern unterwegs. Durchschnittlich sieben Millionen Fahrgäste verlassen sich jeden Tag auf die U-Bahn als Fortbewegungsmittel. Ein umfassendes Kontroll- und Signalsystem ist bereits installiert. Dennoch sah die Metro Optimierungspotenzial hinsichtlich der Gewinnung von Echtzeitdaten, um die Effizienz im Betrieb zu steigern. B-Id entwickelte innerhalb von drei Jahren gemeinsam mit dem chinesischen Unternehmen Shanghai Super Electronics Technology eine auf einer Kombination aus aktiver 2,45 GHz-Technologie und der passiven LF-Frequenz bestehenden RTLS-Lösung. Über die Anwendung sprach „RFID im Blick“ mit B-Id Geschäftsführer Yiwen Jin.

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 18. Oktober 2013

NFC-Payment

Girogo-Einführung wird weiter ausgebaut

Das Heide Park Resort in Soltau ermöglicht allen Besuchern seit Juli 2013 das kontaktlose Bezahlen mit der Girogo-Funktion der Girokarte. Damit ist der niedersächsische Freizeitpark ein Teil des weiteren Ausbaus der Pilotphase zur Einführung von Girogo, die ab Ende 2014 um ein neues Projekt der Deutschen Kreditwirtschaft zur Fortentwicklung des kontaktlosen Bezahlens erweitert werden soll.

Kontakt | Winckel
Winckel

Ron Jäger

Executive Manager Sales
Winckel GmbH & Co. KG

Telefon: (+49) 2751-920875 0

www.winckel.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Winckel

in Use Cases | von Winckel | 09. Oktober 2013

Systemintegration und Aviation

Intelligenz aus dem Baukasten

Das Projekt Agilita stellt kleineren Unternehmen ein anpassungsfähiges Materialflusssystem zur Verfügung

Im Flugzeugbau ist das eher die Regel als die Ausnahme: Sperrige Großprodukte auf dem Weg durch die Fertigung eines mittelständischen Betriebs. Kein Teil gleicht dem anderen, einige sind bis zu acht Meter lang. Wie kann das Produkt nun schnell und effektiv von einer Maschine zur nächsten befördert werden? Wie und wo werden die Produkte zwischengelagert? Wie werden die Informationen über Zustand und Verbleib der teuren Einzelstücke dokumentiert? Was in der Massenproduktion kleiner Bauteile leicht zu handhaben und vor allem zu automatisieren ist, stellt sich hier als aufwändige und schwer zu systematisierende Herausforderung dar.

Von Jörg Bald, Geschäftsführer, Waldemar Winckel GmbH & Co. KG

Seite 13 von 15
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!