• Anwendungsbereich







    Keine Auswahl

    Schlagwortsuche
    Technologie






Use Cases Seite 3

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 04. Mai 2017

Sechs der zwölf umsatzstärksten Reifenhersteller setzen auf RFID & Wireless IoT-Lösungen

Ob Motorsport, PKW oder Nutzfahrzeug: Wird die Nutzung des Reifens optimiert, steigen Effizienz und Sicherheit des Fahrzeugs. Zu geringe Profiltiefe oder Luftdruck dagegen erhöhen den Treibstoffverbrauch, verschlechtern Sicherheitseigenschaften und führen zu verlängerten Bremswegen sowie Aquaplaning-Gefahr. Daher setzen Reifenhersteller seit einigen Jahren verstärkt auf innovative Sensorik und Kommunikationstechnik, um ihre Reifen über kontaktlos datenübertragende Technologien in das IoT einzubinden und Anwender bei der effizienten Nutzung zu unterstützen.

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 03. Mai 2017

Vom Feld direkt in die Cloud

Landwirtschaft – eine traditionelle, risikoaverse Industrie? Nicht im Geringsten! Moderne Landmaschinen sind hochspezialisiert sowie mit Sensorund Kommunikationstechnologie ausgestattet. Im Interview mit „RFID im Blick“ spricht Martijn Van Alphen, Chief Technical Officer bei Agrifac, über die weltweit erste RFID-Mess-Lösung für Luftfederungen – und wie das Unternehmen alle Agrifac- Maschinen zu einem Teil des IoT macht.

Martijn Van Alphen, CTO, Agrifac, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Turck
Hans Turck

Bernd Wieseler

Director Product Management RFID Systems
Hans Turck GmbH & Co. KG

Tel: (+49) 208-4952 4067

www.turck.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Turck

in Use Cases | von Hans Turck | 02. Mai 2017

Kirschenhofer nutzt Turcks RFID-System BL ident und TBEN-S-I/O-Module in Fertigungszelle

Die Kirschenhofer Maschinen GmbH in Nersingen-Straß hat sich als Sondermaschinenbauer unter anderem auf die Entwicklung und Fertigung von Produktionsanlagen für Katalysatoren spezialisiert. Mit der jetzt fertiggestellten Fertigungszelle für LKW-Katalysatoren kann das Unternehmen rund 60 verschiedene Typen fertigen. Um zu gewährleisten, dass jeder Katalysator den engen Qualitätsstandards entspricht und rückverfolgbar ist, setzt Kirschenhofer mit den Profinet-I/O-Modulen und dem RFID-System von Turck für die hochmoderne Produktionsanlage auf moderne Automationstechnik.

Von Ralf Moder, Vertriebsspezialist bei Turck

Kontakt | RFID im Blick
PR RFID im Blick

Online-Redaktion

RFID im Blick
Telefon: (+49) 4131-789529 0

www.rfid-im-blick.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RFID im Blick

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 03. April 2017

Die Gemeinsamkeit des Langstreckenläufers

Auf den letzten Kilometern eines Marathons wird es noch einmal besonders hart. Der Kopf wird müde, die Beine werden schwer. Was es jetzt braucht, ist etwas Motivation. An Kilometer 30 dann leuchtet ein Schild auf, auf dem der Name des Läufers und eine Nachricht von seiner Familie stehen: „Wir sind stolz auf dich. Halt durch!“ Die Agentur Revolution aus Chicago integriert RFID-Technologie in das Sport- Marketing und ermöglicht ihrem Publikum, ihre eigene digitale Sporterfahrung zu gestalten und zu teilen.

Evan Vladem, Supervisor PR & Brand Development, Revolution, im Gespräch mit „RFID im Blick“

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 30. März 2017

Weniger Kosten, weniger Aufwand, mehr Kontrolle dank RFID!

Nur ein Pharmazeutik-Techniker pro Medikamententablett, eine fünfminütige Bestandsaufnahme anstatt dreißig Minuten, keine fehlerhafte Etikettierung oder abgelaufenen Medikamente mehr – das NewYork-Presbyterian Brooklyn Methodist Hospital verbessert die Patientenpflege und die sichere Medikamentendistribution mit RFID. „RFID im Blick“ sprach mit Righard van Niekerk, Director of Pharmacy Informatics, NewYork Presbyterian Brooklyn Methodist Hospital, über die anfänglichen Benefits der RFID-Applikation und der zukunftsorientierten Gesundheitspolitik des Krankenhauses.

Righard van Niekerk, Director of Pharmacy Informatics, NewYork Presbyterian Brooklyn Methodist Hospital, im Gespräch mit „RFID im Blick“

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 29. März 2017

Shared services and UHF RFID technology are the basis of a concept for a globally standardised process.

In order to fulfil the increasing demands in the field of intralogistics, Volkswagen Group already successfully deploys RFID technology in various applications for many years. The company developed a concept for a globally standardised process for the registration of load carriers, specifically for load carrier management.

By Martin Meinshausen, Head of Group IT RFID Competence Center, Volkswagen AG

in Use Cases | von PR RFID im Blick | 24. März 2017

Das norwegische Logistikunternehmen beliefert 190 Filialen des Vollsortiment-Einzelhändlers Coop Norge und steigert durch RFID die Effizienz

Norwegen verfügt über ein Straßennetz von rund 93.000 Kilometern. Im Vergleich: Das deutsche Straßennetz hat eine Ausdehnung von circa 645.000 Kilometern. Doch nicht nur die vor allem im Norden Norwegens nur teilweise ausgebaute Infrastruktur bringt spezifische planerische Notwendigkeiten im Transport mit sich. Von Dezember bis März ist zudem die Saltfjell-Hochebene aufgrund von starkem Schneefall kaum zugänglich. Fosen Transport hat zur Verbesserung der Transportlogistik eine RFID-Lösung auf die rund 100 Lkw des Unternehmens inklusive des Palettenmanagements ausgerollt. „RFID im Blick“ hat mit Kathrin Fründt von Fosen über die Lösung und die entstehenden Benefits gesprochen.

Kathrin Fründt, Controlling and Project Management, Fosen Transport, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Zebra Technologies
Zebra Technologies

Sven Biermann

Regional Sales Director - Printing & Scanning D/A/CH
Zebra Technologies

Tel: (+49) 211-601606 0

www.zebra.com/de/de.html
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zebra Technologies

in Use Cases | von Zebra Technologies | 20. März 2017

Für das Universitätskrankenhaus Aarhus gehen IT-Architektur und physische Architektur Hand in Hand

2020 wird das neue Universitätskrankenhaus Aarhus die Funktionen von vier bisherigen Krankenhäusern in einem einzigen Campus vereinen. Mit einer Fläche von über 100 Hektar, 10.000 Mitarbeitern und Kapazitäten für insgesamt 4.000 Patienten pro Tag wird das dänische Krankenhaus eine der größten medizinischen Einrichtungen in ganz Nordeuropa sein. Aber nicht allein die Größe des Universitätskrankenhauses beeindruckt: Der Neubau wird durch eine IT-Infrastruktur unterstützt, die es dem Krankenhaus ermöglicht, innovative Technologien wie RFID, WLAN, Kommissionierroboter und mehr einzusetzen.

Lars Ganzhorn Knudsen, Project Director, neues Universitätskrankenhaus Aarhus, im Gespräch mit „RFID im Blick“

Kontakt | Novexx Solutions
Novexx Solutions

Jürgen Heim

Sales & Service Director
Novexx Solutions GmbH

Tel: (+49) 8165-925 299

www.novexx.com/de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Novexx Solutions

in Use Cases | von Novexx Solutions | 19. März 2017

Software-Lösung von Novexx Solutions schafft die Basis für eine transparente globale Fertigungskette

Das Ziel von Beiersdorf – ein weltweit aktiver und führender Hersteller von Körperpflegeprodukten – war, alle Kennzeichnungsvorgänge mit integrierten SAP-Daten über den gesamten Herstellungsprozess hinweg weltweit einheitlich zu verwalten. Beiersdorf hatte die Novexx Solutions Trace-it Software bereits in acht Produktionsstandorten in Europa in Betrieb. Die Rückverfolgbarkeit der Produktion wurde durch die direkte Verbindung zwischen SAP-Daten und dem Produktionsprozess erleichtert. Beiersdorf entschied, Trace-it auch in Mexiko für den nordamerikanischen Markt einzusetzen. Eine besondere Herausforderung bei der Ausweitung des Einsatzes der Software auf die mexikanischen Produktionsstätten des Unternehmens war die Anpassung des Systems an lokale Marktgegebenheiten.

Von Caroline Fiedler, Marketing Communications Manager, Novexx Solutions

Kontakt | Cardag
Cardag

Steffi Lasch

Vertrieb und Marketing
CARDAG Deutschland GmbH

Tel: (+49) 36921-307 0

www.cardag.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cardag

in Use Cases | von Cardag | 09. März 2017

Cardag liefert software-basiert programmierte RFID-Karten für die National Transport Authority in Irland

Bereits im Dezember 2011 wurde in Irland die „Leap Card“ eingeführt, eine auf RFID basierende Prepaid-Karte zum Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln im Großraum Dublin. Cardag war von Anfang an als Lieferant der kontaktlosen Karten an Bord. Für ein umfassendes technologisches Update holte sich die National Transport Authority erneut das Know-how des Unternehmens mit ins Boot.

Dr. Frank Schmidt, Geschäftsführer, und Steffi Lasch, Verkaufsleiterin, Cardag, im Interview mit „RFID im Blick“

Seite 3 von 15
Das Fachmagazin „RFID im Blick“
Fachmagazin „RFID im Blick“Das ganze Spektrum von RFID, NFC, Smart Cards, BLE und Wireless IoT
Recherchiert, innovativ, praxisorientiert, am Puls der Zeit!